Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
ADIMIRON
Keine Trends, keine Klischees, nur extremer Metal voll auf die Fresse
Philipp Nrtersheuser
Homepage suchen ...


Als ich die Adimiron-Promo "Burning Souls" in der Hand hielt war ich doch ein wenig skeptisch, da ich bisher von italienischen Metal-Bands nur seichten Power Metal kannte. Doch nach dem ersten Lied war klar, hier geht es richtig heavy und innovativ zur Sache. Keine Standardmucke wie man sie tausendfach gehrt hat, sondern eine eigenstndige Mischung. Deshalb war ich neugierig, wer sich hinter diesem "Werk" verbirgt und was eine junge Band wie Adimiron noch so vorhat.

Hi Alessandro, erzhl uns ein wenig ber dich und deine Rolle bei Adimiron!

Adimiron

Wie schon gesagt bin ich Alessandro, der Gitarrist der Band. Ich habe zusammen mit Davide, unserem Schlagzeuger und mein Klassenkamerad, die Band Mitte 1998 gegrndet. Ich schreibe die Musik der Adimiron-Songs und kmmere mich zusammen mit dem Label um das Management. Und wie du wohl schon bemerkt hast beantworte ich die Interviews.

Ich gratuliere euch zu eurer CD, was denkst du so ber euer Erstlingswerk?

Danke fr die Gratulation. Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Album und denken, dass es sich dabei um eine konkurrenzfhige Platte handelt. Unsere frheren beiden Demos haben uns wegen der schlechten Produktion ziemlich angenervt. Wir haben sehr viel aus den Recording-Sessions gelernt und das hat uns zu einem neuen Level des "Musikmachens" gefhrt. Und... das ist erst der Anfang.

Adimiron

Stellt dieses Album etwas besonders fr dich oder Adimiron dar?

Mit Sicherheit der erste Schritt einer verflucht langen Serie! (Hoffen wir zumindest.)

Ihr spielt eine interessante Mischung von Musikstilen. Man findet Black, Death, Thrash und auch Prog Elemente zusammen gemischt. Wo habt ihr euren musikalischen Ursprung?

Death-Thrash Sound, schnelle Passagen und melodische Momente geben dir eine Idee von dem, was du auf der Platte finden kannst. Wir hatten 2003 ein schwieriges Jahr; wir versuchten diese Erfahrungen zu verschmelzen und damit eine Art Ventil zu schaffen. Wir denken, dass in diesem Album unsere eigenen Stimmen und Gefhle wieder zu finden sind. Es ist eine Fusion von Melodie und Brutalitt, zwischen weichen und melodischen Parts sowie ultra technischen und schnellen Passagen. Alles in einem Black Touch mit Gekreische umrahmt. 45 Minuten innovative Musik fr Liebhaber von extremem Metal. Nicht nur Death, nicht nur Thrash, nicht nur technisch oder neoclassisch. Nicht nur brutal... lediglich unerwartete und nicht-Klischee beladenen Musik fr diejenigen, die keine Lust mehr haben stndig ein "normales" Death Metal-Album zu hren.

Welche Bands haben deinen Stil oder den von Adimiron beeinflusst?

Adimiron

Es ist sehr schwer fr mich alle die Bands zu nennen, die uns beeinflusst haben; da gibt es zu viele Namen in meinem Kopf. Ich bin sicher, dass Metallica, Death, Testament, At the Gates, Sepultura und Dimmu Borgir uns viele Ideen gegeben haben. Aber wir alle haben immer eine gigantische Zahl von Bands gehrt, so dass es schwer ist eine kleine Anzahl davon zu nennen. Und nebenbei, wir mgen die "Kpfe" der schwedischen Szene (In Flames, The Haunted), sowie einige amerikanische Acts wie Nevermore und andere.

Wie ist das mit eurem Session Keyboarder, ist er am Songwriting beteiligt oder setzt er am Ende nur ein paar Arrangements dazu. Spielt er auch live mit?

Nein, nein, der Keyboarder auf "Burning Souls" ist weder am Songwriting beteiligt, noch spielt er bei Gigs mit. Unsere Zusammenarbeit beschrnkt sich auf Studio und Recording-Sessions. Er fgt mit den Keys einen dunkleren, atmosphrischen Touch oder ein paar Effekte zu den Songs hinzu. Die Keys sind kein wichtiger Bestandteil unseres Sounds, weshalb sie nicht auf der Bhne vertreten sind. Adimiron live ist eine andere Seite als auf CD. Auch wenn wir die selben Songs spielen bevorzugen wir doch unsere etwas "brutalere" Art auszuleben.

Wie sieht es denn mit Gigs in Deutschland aus? Ist da schon etwas geplant?

Bisher ist nichts in Deutschland besttigt. Wir werden versuchen ein paar Shows zu organisieren oder auf einem Festival zu spielen. Unsere Promoter sind dabei ein paar Promo-Gigs zu buchen. Das einzige was ich sicher wei ist, dass unsere Headliner-Tour am 06.01.05 in Belgien beginnt. Wir spielen in einigen Lnder wie Frankreich, Slovenien, sterreich und Italien. Wir hoffen, dass sich die Anzahl bis dahin noch vergrert. Mehr Informationen knnt ihr auf unsere Homepage www.adimiron.net finden.

Gibt es ein Ziel, welches du gerne mit Adimiron erreichen wrdest, oder vielleicht ein spezielles Festival auf dem du auftreten mchtest?

Ja, natrlich! Wir wrden gerne in einer mglichst kurzen Zeit eine bekannte Band in Europa und auch weiter auerhalb werden. Wir wissen, dass das viele Jahre harte Arbeit bedeutet und man sehr gute Musik machen muss, aber ich bin sicher das Adimiron das Potential hat auch in Zukunft den richtigen Weg zu gehen. Bei den Festivals gibt es jetzt nichts besonderes (ok, wer trumt nicht davon mal auf Wacken zu spielen?). Jedes Jahr kontaktieren wir Veranstalter der wichtigen europischen Festivals, um zu schauen ob sie nicht Interesse haben Adimiron ins Line Up aufzunehmen. In den letzten Jahren haben wir auf vielen tollen Festivals gespielt und waren Support Acts fr einige groe Bands. Ich denke wir werden das auch in Zukunft beibehalten.

Adimiron

Habt ihr schon Plne fr die nchste Zeit oder schon Songs fr die nchste CD?

Wir haben uns viel fr die nchste Zeit vorgenommen! So viel wie mglich touren, um unsere CD zu promoten, unseren ersten Video Clip drehen und am neuen Album arbeiten. Im Augenblick haben wir vier neue Killer-Songs! Wir wollen im Juli 2005 wieder ins Studio, um unsere nchste Platte einzuspielen und zu mischen, die dann in einem fetten amerikanischen Studio gemastert werden soll. Im Moment suchen wir noch das richtige. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit den neuen Songs; brutaler und schneller als "Burning Souls".
Unser Stil entwickelt sich mit der Zeit, ich bin sicher du wirst noch mehr von Adimiron hren!

Wrdest du gerne irgendwas zum Leser, euren Fans oder mir sagen?

Danke fr die Zeit und den Platz, den ihr unserem Interview gebt und danke fr die Untersttzung.
Ich mchte auch allen Fans und denen, die uns untersttzt haben danken. Allen die "Burning Souls" gekauft haben und alle, die sie vielleicht noch kaufen werden, nachdem sie das hier gelesen haben. Adimiron ist da, um zu zeigen, dass man nicht schwedisch oder amerikanisch sein muss, um guten und innovativen Death-Thrash Metal zu machen. Keine Trends, keine Clichees! Nur extremer Metal, und garantiertes Massaker, keine Sorge!!

Danke fr das Interview.

<< vorheriges Interview
MERCENARY - Entwickeln sich ber die Jahre
nchstes Interview >>
DORO - Immer am arbeiten




 Weitere Artikel mit/ber ADIMIRON: