Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
EVIDENCE ONE
Neues Label, neue Platte, neues Glück
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Evidence One, eine Band deren Mitglieder auch in anderen bekannten Combos spielen waren mit ihrem starken "Criticize The Truth" keine Eintagsfliege und starten mit neuer, superber Platte und neuem Label durch! Da musste ich mal wieder Sänger Carsten Schulz mit Interviewfragen belästigen.

Criticize The Truth

Hi Carsten!
Neue Platte, neues Label! Wie seid ihr zum Branchenriesen NB gekommen?

Nun ja, das war eigentlich unspektakulärer als man denken mag. Mat Sinner hatte uns wohl auf dem Wacken gesehen und wohl einiges von der Band vorher gehört. Kurz nach dem Festival hatte er dann Robby angerufen und nach unserer Situation und neuem Material gefragt. Robby hat ihm vier neue Songs geschickt, und kurz drauf hatten wir den Deal - das war's! Wir haben tatsächlich nur an eine Firma Material geschickt - Nuclear Blast!

Klingt einfacher als es wohl ist, aber ihr scheint eine gute Liveband zu sein.
Was erwartet ihr von der neuen Situation?

Nun ja, was heißt erwarten?! Wir merken bereits jetzt, dass Nuclear Blast ein Vielfaches mehr für uns tun, als dies vorher möglich war. Wir fühlen uns pudelwohl! Es ist ganz einfach so, dass wir uns nicht mehr um jeden Mist selbst kümmern müssen, sondern NB bei vielem sogar auf uns zukommen. Alles in allen einfach derzeit ein unheimlich beruhigende Zusammenarbeit, bei der wir endlich das Gefühl haben, bei einem Label gelandet zu sein, das auch auf unsere Mucke steht.

Das klingt ja recht zufrieden.
Ihr habt neue bzw. mehr Leute in der Band, wie kam es dazu?

Evidence One

So neu sind sie für uns eigentlich gar nicht. Rami Ali am Schlagzeug und Wolfgang Schimmer an der zweiten Gitarre sind bereits kurz nach dem ersten Album zur Tour eingestiegen. Roger Tanner, der das erste Album gespielt hatte, wollte sich eben ausschließlich auf Shakra konzentrieren, also brauchten wir einen neuen Drummer. Und, nunja, Schimmi haben wir dazu geholt, weil wir live einfach eine weitere Gitarre gebraucht haben. Hutch und er spielen schon seit Jahren in einer Coverband zusammen - da war er die erste Wahl. Seitdem gehören sie eigentlich fest zur Mannschaft!

Auf Tour wart ihr mit Saxon, gespielt habt ihr auch aufm WOA 2003. Wie sieht es jetzt an der Livefront aus und was ist da so passiert?

Wir werden ziemlich sicher im Frühjahr auf Tour gehen. Allerdings steht derzeit noch nicht fest, mit wem. Es wird aber ein Supportslot werden, und wir hoffen da natürlich auf eine Europatour. Dazu werden wir einige deutsche und ausländische Festivals spielen, wobei jedoch noch nichts definitiv ist. Es wird uns aber sicherlich auf einigen Bühnen zu sehen geben!

Das werde ich mir nicht entgehen lassen!
Was ist denn ein "Tattoed Heart"? und wie ist die Platte entstanden? Wo siehst Du Unterschiede zum Vorgänger?

Tattooed Heart

Die Story hinter "Tattooed Heart" ist etwas, was in Dein Herz eingebrannt ist, eintätowiert ist, und mit dem Du einfach Leben musst, ob Du willst oder nicht. Ich fand die Metapher sehr schön, und die Coverumsetzung von Thomas Ewerhard ist traumhaft! Robby und ich haben bereits kurz nach der ersten Scheibe mit dem Songwriting begonnen, was dazu geführt hat, dass wir am Ende knapp 20 Songs eingespielt haben. Einige der neuen Songs haben wir sogar schon auf dem Wacken letztes Jahr gespielt. Grundsätzlich ist das neue Album härter ausgefallen als das erste, da wir die Band so präsentieren wollten, wie sie eigentlich live ist. Wir haben uns durch die Touren von einem Hard Rock zu einem Metal Act entwickelt, und das wollten wir auch mit der Scheibe zeigen.

Eine guten Sound habt ihr! Siehst Du es auch so, dass man nicht immer große Produzenten und Studionamen braucht?

Na ja, Robby ist inzwischen kein Nobody mehr! Er produziert seit Jahren sehr erfolgreich. Zwar in der Regel seine eigenen Sachen, aber er bringt dennoch eine ganze Menge Erfahrung mit. Nichtsdestotrotz hast Du sicher Recht. Durch die voranschreitenden technischen Möglichkeiten ist es heute auch einem kleinen Studio möglich, ein annehmbares Ergebnis hervorbringen, was sicher auch nicht anders geht, da nur noch sehr wenigen Bands ein großes Budget zur Verfügung steht, um sich einen namhaften Producer zu leisten.

Das ist wohl leider wahr.
Seid ihr "The Missing Link" zwischen Hard Rock und Metal?

Vielleicht. Viele sehen uns als das. Ich persönlich hätte nichts dagegen. Andererseits, früher galten Bands wir die Scorpions als Metal, heute ist auch ihr damaliger Sound Hard Rock, weil die Musik allgemein härter geworden ist, und sich das Musikverständnis geändert hat. Wären wir vor 15 Jahren veröffentlicht worden, wären wir definitiv Metal. Aber, naja, wenn man uns als Missing Link sehen will, nichts dagegen!

Was reißt ihr eigentlich so im Ausland und seid ihr dort auch live präsent?

Da die Auslandspromo der ersten Scheibe, sowie der Vertrieb gegen Null ging, kennt uns außerhalb der Grenzen leider fast niemand. Lediglich in England, wo wir durch die Saxon Tour und das Gods Of AOR Festival präsent waren, kennen uns einige wenige. Ich habe nun aber für die neue Scheibe so viele Auslandsinterviews gegeben, und außerdem hoffen wir auf Live Shows außerhalb der deutschen Grenzen, da sollte sich das hoffentlich ändern.

Ich drücke mal beide Daumen!
Gibt es eigentlich kein Problem mit euren anderen Bands wie DOMAIN, FRONTLINE und JUSTICE?

Ab und an müssen wir Termin absprechen, aber sonst überhaupt keine!

Wie siehst Du eigentlich die momentane Melodic Rock/Hard Rock Welle, die seit einiger Zeit ne Menge halbgarer Platten auswirft?

Evidence One

Es gab und gibt zu jeder Zeit gute und schlechte Scheiben. Das Problem ist, dass viele gute Scheiben bei kleineren Labels wenig Beachtung finden, und die Majors den Markt mit der x-ten Korn und Limp Bizkit Kopie überschütten. Als Fan musst Du heute deutlich mehr selektieren und Dich deutlich besser informieren, als früher, aber dennoch gibt es auch heute noch wirklich überraschend gute Scheiben, die echt hörenswert sind! Bin im Moment z.B. sehr begeistert von einer Band namens Hibria, die ich vorher nicht kannte. Deren Album "Defying The Rules" ist ein echter Killer!

Was machst Du so privat um dich von der Musik abzulenken?

Die Musik lenkt mich ab! Aber wenn Du mich nach Hobbys fragst, dann Kochen. Ich koche unheimlich gerne, aber auch dabei muss die Anlage laufen!

.. und ich bekomme jetzt richtig Hunger. Ist Kochen ein Hobby? Eher notwendig, hahaha. Letzte Worte?

Soweit bin ich noch lange nicht...!

O.k., wir haben ja Zeit. Danke für die Antworten. Liebe Leser checkt diese Spitzenband unter: www.evidenceone.de

<< vorheriges Interview
LAKE OF TEARS - Wieder auferstanden
nächstes Interview >>
OMNIUM GATHERUM - True Metal stinkt!!!




 Weitere Artikel mit/über EVIDENCE ONE: