Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
LAKE OF TEARS
Wieder auferstanden
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Die schwedische Band Lake of Tears fing 1994 als Gothic/Death MetalBand wie Cemetary an. ber die Jahre hinweg entwickelten sie sich zu einer bemerkenswerten Rock/Gothic Band, die Probleme mit ihrem damaligen Label Black Mark hatten, und alles hinschmissen. Nach mehr als zwei Jahren seit dem letzten Album "The Neonai" ist die Band in gleicher Besetzung und mit einem sehr guten Album zurck!
Drummer Johan Oudhuist hat meine Fragen mehr oder weniger beantwortet. Aber er schien schlechte Laune zu haben oder er fand meine Fragen einfach zu bld...

Hi Johan!
Warum habt ihr mit dem gleichen Line-up und wieder unter dem gleichen Namen Lake of Tears neu angefangen? Whrend unserem Interview, das von eurem Album "The Neonai" handelte, erwhnte Daniel, dass mit der Band nichts mehr los wre und dieses Album nur entstand, um den Vertrag mit dem Label zu erfllen.

The Neonai

Das Album wurde zunchst berwiegend aufgenommen, um den Vertrag mit Black Mark zu erfllen. Danach hatten wir einen Punkt erreicht, an dem wir wieder anfangen konnten live zu spielen. (Wie auch immer, ich finde, dass "The Neonai" ganz gut geworden ist). Wir legten die Band fr eine Weile auf Eis, weil ich nach Stockholm zog und andere Dinge geschahen. Aber als wir die Mglichkeit hatten einen neuen Vertrag zu unterzeichnen, dauerte es nicht lange, bis wir alle unsere Entscheidungen trafen. Als wir anfingen die Songs fr "Black Brick Road" zu schreiben und einzustudieren, war es ein super Gefhl wieder Musik zu machen.

Ich wette ihr mgt die beiden Best-of-CDs von Black Mark nicht!

Greatest Tears

Richtig! Eigentlich hatten wir nicht mal was damit zu tun. Sie waren eines Tages einfach in der Post. Es wre schn gewesen, wenn wir miteinbezogen gewesen wren, zumindest was die Auswahl der Songs und das Cover Artwork angeht. Und dann auch noch 2 Best-of-Alben zu machen...

... anstelle einer Doppel-CD ist wirklich ein Nachteil fr die Fans! Aber auf der CD sind keine bisher unverffentlichten Songs drauf. Besser, wir vergessen das! Das Cover von "Black Brick Road" ist frchterlich! Warum habt ihr nicht wieder Wahlin fr euch zeichnen lassen?

Black Brick Road

Uns allen gefllt das Cover. Es ist gut und ordentlich. Es gibt ein Bild von Wahlin, das ursprnglich fr das Cover Artwork vorgesehen war. Offensichtlich haben wir es nie verwendet, vor allem wegen dem Artwork der beiden Best-of-CDs. Wir brauchten etwas anderes. Aber wir werden sehen, ob wir Wahlins Bild letztendlich doch noch fr etwas verwenden.

Die Platte ist wie so oft sehr kurz (39 Minuten). Meint ihr nicht, dass 45 Minuten ein Minimum sind im Zeitalter des Kopierens und der Downloads?

Werden CDs mit krzeren Laufzeiten fter kopiert, als welche mit lngeren Laufzeiten? Das war mir nicht bewusst. Nebenbei bemerkt ist ein krzeres Album ohne Lckenfller besser als ein langes, langweiliges... Drei Worte: "Reign in Blood"!

Ja, aber findest du nicht, dass ein Album 45 Minuten lang sein kann, mal abgesehen von Genres wie Death und Thrash? Wrdest du 17 Euro fr ein kurzes Album bezahlen? Ich glaube nicht! Als Fan will man nicht nur gute Songs und ein gutes Artwork, sondern auch eine lngere Spielzeit fr schwer verdientes Geld.
Wie viele Alben wollt (oder msst) ihr in der Zukunft machen? Geht ihr auf Tour oder spielt ihr nur auf Festivals wie auf dem Summer Breeze oder dem Sweden Rock?

Lake Of Tears

Wir nehmen Alben auf solange es fr uns von Bedeutung ist und solange es uns Spass macht. Wir werden wahrscheinlich eine Art Tour machen, aber wann und wo wei ich bisher noch nicht.

Auf meiner CD wurde kein Gitarrist erwhnt. Wer hat fr euch gespielt?

Magnus Sahlgren spielt die Leadgitarre. Er hat bisher jedes Album fr uns eingespielt seit "A Crimson Cosmos". Mittlerweile spielt er auch live mit uns. Das ist fantastisch!

Gut. Findest du, dass "Black Brick Road" euer Best-Of-Album mit all euren Trademarks ist? Oder etwas anderes?

Als wir die Songs geschrieben haben, waren wir wirklich sehr offen fr alles, ohne bestimmte musikalische Einflsse. Das war wahrscheinlich das erste Mal. Aber wenn ich mir das Album anhre, ist es so was wie ein Soundtrack zu unseren Leben.

In eurer Musik hre ich jede Menge 70s Rock! Durch wessen Einfluss seit ihr so geworden? Ich meine ihr habt als Gothic/Metalband mit hrteren Vocals angefangen. Welche Sounds mgt ihr genau?

Unsere Musikgeschmcker haben sich ber die Jahre hinweg verndert. Von unseren Anfngen mit Death Metal ber Pink Floyd und Uriah Heep in unseren mittleren Jahren, bis hin zu eher elektronischer Musik. Ein bisschen von allem...

Wer war fr das Songwriting zustndig? Frher hat Daniel 90% davon gemacht!

Daniel schreibt immer noch die Songs. Aber bei diesem Album hatte ich das Gefhl, dass Mikael und ich mehr beigetragen haben, als wir bei den letzten Alben getan haben. Und man darf Magnus Leadgitarre nicht vergessen.

Ist "Sister Sinister" der Nachfolger von "Lady Rosenred", weil es ein Duett ist?

Lake Of Tears

Wenn du es so willst...

Erzhl uns was ber die Texte. Sie sind immer schwer zu verstehen.

Was willst du verstehen? Die Bedeutung von Worten kann variieren, je nachdem wer sie liest und wann sie gelesen wurden. Sie wurden in einem sehr metaphorischen Stil geschrieben, um Interpretationen zuzulassen. Aber ich glaube man versteht die Grundlage der Idee fr die Texte besser, wenn man nicht zu viel darber nachdenkt.

Was wollt ihr zuknftig mit der Band machen und was habt ihr die vorigen Jahre so gemacht?

Schwer zu sagen, was in der Zukunft passieren wird. Wie ich bereits erwhnte, bin ich nach Stockholm gezogen um Kulturwissenschaften an der Uni zu studieren. Daniel und Mikael haben sich stattdessen Jobs gesucht.

So ist das Leben. Seht euch LOT an unter: www.lakeoftears.net

bersetzung: Daniela John

<< vorheriges Interview
COURAGEOUS - Alle sind willkommen!
nchstes Interview >>
EVIDENCE ONE - Neues Label, neue Platte, neues Glck




 Weitere Artikel mit/ber LAKE OF TEARS: