Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
ENSIFERUM
Ein neuer Stern am Nordhimmel
Jan Geisinger
Homepage suchen ...


Nach dem supergeilen Konzert auf dem Summer Breeze ist es mir gelungen, ein Interview mit Drummer Oliver Fokin, Bassist Jukka-Pekka Miettinen und Keyboarderin Meiju Enho von Ensiferum zu fhren, das ihr euch nachfolgend anschauen knnt:

Dieses Jahr seit ihr auf eurer ersten Tour in Deutschland und habt nun die ersten Konzerte hinter euch gebracht.
Wie war es?

Oliver: Die Shows waren wirklich geil. Die deutschen Fans sind total verrckt und bangen die ganze Zeit durch. Einfach Wahnsinn!

Was gefllt euch am besten an Deutschland?

Oliver: Na, deutsches Bier ist wirklich gut...
Jukka: ...und natrlich Nutella.
Meiju: Nutella ist das beste!
Oliver: Da kann ich nur zustimmen, Nutella ist das Beste, was aus Deutschland kommt.

Ensiferum

Letzten Monat ist euer neues Album "Iron" in Deutschland erschienen. Warum habt ihr gerade den Song "Tale of Revenge" fr eine Singleauskopplung ausgewhlt?

Oliver: Wir hatten ein paar Probleme bei der Produktion des Albums und Tale of Revenge war der erste Song, den wir im Studio komplett fertig stellen konnten. Auerdem ist es ein wirklich guter Song, von dem wir alle dachten, er sei als Single geeignet.
Jukka: Dieses Lied drckt auch perfekt das Thema des gesamten Albums aus.
Oliver: Es enthlt auch alle die Elemente, die typisch fr einen Ensiferum-Song sind.

Ein Experiment auf eurem neuen Album ist der Song "Tears", welcher komplett mit einer Frauenstimme gesungen wird...

Oliver: (mit peinlicher Zurckhaltung) h, wir haben diesen Song fr den Eurovision Song Contest (also den schnen Grand Prix) geschrieben.

Ensiferum

ALLGEMEINES GELCHTER

Meiju: Ja, wir wollten damit wirklich teilnehmen.

PAUSE

Jukka: Trotz des experimentellen Charakters dachten wir, dass er ganz gut ins neue Album passt.
Meiju: Dabei sind auch typisch finnische Instrumente wie das Kantele enthalten, die sehr gut die Gefhle ausdrcken, die wir whrend der Aufnahmen empfunden haben.

Werdet ihr etwas hnliches noch einmal probieren?

Oliver: Wir werden sehen, aber eigentlich mgen wir es nicht Dinge zweimal zu machen. Unseren Stil derart zu verndern liegt uns auch eigentlich nicht, man soll immer erkennen, dass es unsere Musik ist.
Jukka: In einem Jahr werden wir vielleicht eine Mini-CD verffentlichen, die ein paar neue Stcke enthlt. Als Ergnzung knnten ein paar ltere, nicht verffentlichte Demos und Cover-Songs darauf enthalten sein.
Meiju: Wir behandeln jedes Album als eigene Einheit und planen nicht zu viel im Vorfeld. Wir schauen einfach, was passiert.

Noch eine letzte Frage zum Album; warum habt ihr "Battery" von Metallica gecovert?

Oliver: Ganz einfach. Metallica ist die beste Band der ganzen Welt!
Jukka: Wir haben schon eine Menge Metallica-Songs gespielt, aber dieser wirkt einfach am Besten.
Oliver: Wir spielen oft auch auf Konzerten Metallica-Cover wie "Enter Sandman" oder "Fight Fire with Fire". Dann kam Nuclear Blast und wollte ein Metallica-Tribute Album verffentlichen, fr das wir einen Song beisteuern wollten. Leider waren wir zu spt dran mit der Abgabe und haben uns dann entschlossen das "Battery"-Cover auf das neue Album zu packen.
Jukka: Eine Rolle hat dabei auch sicherlich die Produktion des neuen Albums mit Flemming Rasmussen gespielt, der wirklich einer der coolsten Leute ist, die wir jemals getroffen haben. Deshalb haben wir auch versucht den Song wirklich nach "Battery" klingen zu lassen, so gut wir es konnten.
Meiju: Es ist auch eine Art Tribute an Flemming Rasmussen.

Dazu fllt mir noch ein kleiner Gag auf eurem neuen Album ein. Wenn man nach "Battery" noch etwas wartet, hrt man ein paar Leute lauthals den Refrain vor einem Playback grlen. Wart ihr das selbst?

Oliver: Das sind einige unserer Freunde. Sie haben uns oft mit Ihren Back Vocals untersttzt. Wir haben dann einen Mitschnitt davon gemacht, und diesen dann als berraschung fr die Jungs auf der neuen CD verewigt.

Kommt ihr nchstes Jahr wieder nach Deutschland?

Oliver, Jukka und Meiju: Auf jeden Fall!!
Oliver: Momentan spielen wir jeden Gig den wir kriegen knnen. Wir mgen es wirklich in Deutschland zu spielen, weil die Fans einfach super sind. Es ist genial vor einem Publikum zu spielen, das wirklich fr dich da ist und dich so untersttzt.
Jukka: Wenn wir die Chance haben, werden wir auch nchstes Jahr nach Deutschland kommen!

Ensiferum

Anfang des Jahres hat Snger Jari die Band verlassen. War es schwierig in der kurzen Zeit (vor der Europa-Tour) einen guten Ersatz zu finden?

Oliver: Ja, das war es schon. Aber dann dachten wir pltzlich an Petri (Petri Lindroos von der finnischen Band "Norther"), der ein alter Saufkumpane von uns ist. Als wir ihn dann fragten, ob er die Tour mit uns machen will, hat er zugestimmt.
Meiju: Es war sehr schwierig Jari zu ersetzen, weil er auch die cleanen Vocals und die Chorparts gesungen hat. Es ist sehr schwierig jemanden mit dieser Gesangsbreite zu finden. Petri singt berhaupt nicht mit klarer Stimme, so dass Markus (Gitarrist Markus Toivonen -Anm.d.Verf.) und Jukka einspringen mussten.
Oliver: Petri macht bisher einen wirklich guten Job. Es steht aber noch nicht 100%-ig fest, ob Petri nach der Tour in unserer Band bleibt, oder ob wir uns weiter nach einem neuen Snger umschauen mssen.

Werdet ihr oft mit anderen finnischen Bands wie Children of Bodom oder Finntroll verglichen?

Oliver: Was zum Teufel denken sich eigentlich Leute die uns mit Finntroll oder Children of Bodom vergleichen? Naja, ich denke dass dies vielleicht von dem Song "Hero in a dream" herrhrt. Wenn der Chor beginnt und die Base Drum einsetzt, knnten manche Leute den Song mit Children of Bodom vergleichen.
Meiju: Ich denke, dass die Leute einfach den Vergleich zu einer anderen Band suchen und brauchen.
Jukka: Man vergleicht uns einfach mit diesen Bands, weil sie auch aus Finnland kommen. Der Vergleich zu Finntroll kommt nach meiner Meinung aus den Chorparts die in beiden Bands vorkommen.

OK. Vielen Dank fr das Interview und bis zum nchsten Mal.
www.ensiferum.com

<< vorheriges Interview
SEAR BLISS - Einzigartig in jeder Hinsicht
nchstes Interview >>
CATARACT - Hardcore oder Metal? Oder was?




 Weitere Artikel mit/ber ENSIFERUM: