Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
LORD BELIAL
Nur echt mit dem Gütesiegel
Andre Kreuz
Homepage suchen ...


LORD BELIAL veröffentlichen seit Jahren tolle Alben, wobei sie stets das technische Level erhöhen und ihren einmaligen Stil weiter verfeinern. Als einer der musikalisch unabhängigsten und einzigartigsten Black Metal-Acts aus Schweden hatte die Truppe in der Vergangenheit mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen: Wechsel im Lineup, Ärger mit dem Label und der Zensur und eine Zusammenarbeit mit einer unfähigen Druckerei gehören dazu. Dennoch ließen LORD BELIAL sich nie unterkriegen, sodass ich die Möglichkeit bekam, Gitarrist und Sänger Thomas per Mail ein paar Fragen zu stellen, here we go:

Hi!
Eure neue CD "The Seal of Belial" wird in Kürze (13.09.2004) veröffentlicht. Da ich keinerlei Texte habe, wüsste ich gerne ein wenig mehr über sie, erzähl doch mal was darüber! Und ich habe den Eindruck, dass es sich bei der Scheibe um eine Konzept-Story handelt, liege ich da richtig?

Alle Texte sind auf die ein oder andere Art Belial gewidmete Poesie, daher auch der Titel "The Seal of Belial"; entfessle das Tier im inneren. Es ist keine Konzept-Story, es handelt sich nur meistens um das gleiche Thema, allerdings ohne übergreifende Handlung.

Aber warum wurde der Release der CD verschoben, wie ich auf eurer Homepage las?

Die Veröffentlichung wurde verschoben, weil es Probleme bei der Herstellung der Promo-CDs gab und Regain daher keine Promo-Arbeit machen konnte. Daher entschieden sie sich, den Release zu verzögern, damit anständige Promotion gemacht werden konnte.

The Seal of Belial

Okay, das macht Sinn.
Glückwunsch zum tollen Cover-Artwork, das ist ja etwas, mit dem ihr in der Vergangenheit nicht immer Glück gehabt habt... Wer hat es geschaffen und was ist seine Aussage? Und was bedeutet das dargestellte Symbol?

Marcelo von Obscura Art Victoria hat es gemacht, das ist derselbe Typ, der auch schon für das Cover von "Angelgrinder" verantwortlich war.
Das Symbol ist ein Siegel, das Siegel von Belial!
Das Botschaft ist simpel: Knie nieder und gehorche dem Siegel und seinem Meister.

Das überlasse ich dann doch anderen... Aber in diesem Zusammenhang: Das bist Du sicher schon tausendmal gefragt worden, aber ich würde trotzdem gerne wissen, was mit dem Cover von "Kiss the Goat" schief gelaufen ist.

Kiss the Goat

Diejenigen, die für das Cover verantwortlich waren, waren einfach scheiße. Sie haben die Codes für die Farben durcheinander geschmissen und den Mist dann trotzdem einfach gedruckt. Wir haben die ersten 1000 Exemplare verbrannt, weil sie wirklich komplett rosa waren!! Der zweite Druck war dann immer noch nicht so, wie wir das gerne gehabt hätten, aber da wir keine Zeit mehr hatten, brachten wir das Album dennoch raus.

Und so wurde es Teil unserer Cover-Gallerie, hehe!
Würdest du zustimmen, dass "The Seal of Belial" das bis dato melodischste Album von Euch geworden ist? Wenn ja, war das eine Entscheidung Eurerseits oder hat sich das einfach so ergeben?

Es ist genau so melodisch wie unsere vorherigen Alben (außer "Angelgrinder"), nur dass das Tempo gedrosselt wurde, um mehr Raum für ein paar groovige und heavy Parts zu lassen, anstelle von Hochgeschwindigkeits-Hysterie. Das war so ziemlich eine Entscheidung, über die wir schon lange nachgedacht hatten und da ich der einzige Songwriter auf diesem Album war hatte ich größtenteils komplett freie Hand das zu machen, was ich wollte und damit Musik zu machen, ohne die Ideen und Meinungen irgend eines anderen Gitarristen berücksichtigen zu müssen.

Wenn man sich ein neues LORD BELIAL-Album zum ersten Mal anhört, wartet man immer ungeduldig auf den ersten Einsatz der Flöte, ein Instrument, das eure Mucke recht eigenständig macht. Dementsprechend war ich echt enttäuscht, dass es auf der neuen CD keine zu hören gibt! Warum nicht? Seid ihr mit diesem Stilmittel durch oder wird es in Zukunft wieder auftauchen?

Lord Belial

Es gab keine Stelle, wo wir die Flöte hätten einbringen können, daher entschieden wir uns, sie wegzulassen. Vielleicht kommt sie auf zukünftigen Alben wieder... oder auch nicht.
Wir haben ein paar female vox auf dem Album, was wirklich super gepasst hat. Wir haben auch überlegt, Chello-Parts einzubauen, wie auf "Enter the Moonlight Gate" und "Unholy Crusade", hatten aber unglücklicherweise nicht genug Zeit, das umzusetzen, aber daher bin ich mir sehr sicher, dass das dafür auf dem nächsten Album kommen wird!

Warum habt ihr "Satan divine" vom Debüt für "Angelgrinder" neu aufgenommen? Einfach, weil es ein guter Song ist, oder hattet ihr da auch andere Gründe?

"Satan divine" ist einer unserer ersten Songs überhaupt und wir haben ihn auch immer live gespielt. Also dachten wir, dass es cool wäre, ihn neu aufzunehmen, nachdem wir ihn seit zehn Jahren spielen. Und davon abgesehen ist es auch ein cooler Song.

Welches Album von Euch magst Du im Rückblick am besten? (mein Favorit: "Enter the Moonlight Gate")

"Enter the Moonlight Gate" ist mein Lieblings-Album.

Es gab ja ziemlichen Wirbel um Euren Song "Purify Sweden", der eigentlich auf "Angelgrinder" auftauchen sollte. Erzähl bitte mal, worum es da ging und wie ihr den Song dennoch auf den Markt gebracht habt!

Idioten, nur weil es ein paar Phrasen gab, die von ein paar Deppen misinterpretiert werden konnten, entschieden sich No Fashion klammheimlich, den Song vom Album zu nehmen! Wir haben uns nach diesem Stich in den Rücken geweigert weiter mit ihnen zusammen zu arbeiten, ein guter Freund von uns hat den Titel dann auf einer 7" Picture rausgebracht.

Lord Belial

Und es gibt ihn auch als Bonus-Track auf Eurer kürzlich veröffentlichten EP "Scythe of Death" zu hören!
Um nochmal auf eure Homepage zurück zu kommen: Ich las, dass Anders operiert wurde, was ist passiert und wie wird es Eure Aktivitäten beeinflussen? Wie auch immer: Alles Gute von unserer Redaktion!

Anders geht es momentan gut, muss sich aber immer noch ausruhen. Wir schreiben weiter an neuem Material, während er sich langsam erholt.

Zum Abschluss: Die berühmt-berüchtigen letzten Worte gehören Dir, danke für Deine Zeit und keep the flame burning!

Danke, dass ihr die Horden von Belial unterstützt!!!

www.lordbelial.com

<< vorheriges Interview
SCENTERIA - Neuer Thrash aus Schweden
nächstes Interview >>
SACRED STEEL - Ein Konzert ist was Besonderes




 Weitere Artikel mit/über LORD BELIAL: