Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
PATH OF GOLCONDA
Blitz und Donner bei McDonalds
Andreas Frost
Homepage suchen ...


PATH OF GOLCONDA sind der lebende Beweis dafr, dass musikalische Kompetenz nicht zwingend zu einem Plattendeal fhrt. Fan-/Webzines berschlagen sich mit Lob und Begeisterung, was die Musikindustrie aber nicht besonders zu interessieren scheint. Die Band verffentlicht seit geraumer Zeit exzellente Alben und konnte sich mit "Destination:Downfall" nochmal steigern, woran der neue Snger und die bombige Produktion von niemand geringerem als Andy Classen sicherlich nicht ganz unschuldig sind. Grund genug, der derzeit besten "Demoband" auf den Zahn zu fhlen.

Hi. Das Magazin Vampster hat euch krzlich zur besten ungesignten Band gekrt. Was geht einem durch den Kopf, wenn man so etwas liest?

Hi Andreas! Hmm, was geht einem durch den Kopf? In erster Linie haben wir uns natrlich geehrt gefhlt und unglaublich gefreut! Wir sind inzwischen wirklich verwhnt von den unzhligen positiven Kritiken und dem tollen Feedback, aber so was ist schon was ganz Besonderes! Vampster ist zudem noch eins meiner Lieblings- Mags, da ihre Artikel und Reviews wirklich erstklassig sind- wir waren schon total glcklich ber ihre Kritiken unserer Scheiben und dann noch so was! Die Nominierung bezog sich allerdings auf unsere letzte Scheibe, "Demonheart- An Anathema to this World"- mal sehen, was diesmal kommt! Das Feedback auf "Destination:Downfall" ist groartig und wir freuen uns jedes Mal wie kleine Kinder, wenn wir merken, dass unsere Arbeit so viel Gefallen findet!



Sind euch schon ernstzunehmende Angebote von Plattenfirmen ins Haus geflattert? Gibt's einen Wunschkandidaten?

Ich finde es recht schwer, einzuschtzen, was ein "ernstzunehmendes" Angebot ist: Mit den letzten Alben haben wir kaum Promotion betrieben, was Labels angeht; was vielmehr "von selbst" kam, waren Angebote kleinerer Labels. Man kann da nie sagen, ob es sich lohnt, da immerhin die Mglichkeit besteht, dass gerade solche Leute sich den Arsch aufreien- aber man kennt sie eben nicht gut genug. Auch, wenn es arrogant klingt: Wenn wir einem Vertrag unterschreiben, mchte ich sicher sein, dass wir wirklich davon profitieren; also ausreichend Promotion bekommen, sowie die Mglichkeit, weiterhin CDs nach unseren Vorstellungen aufzunehmen... natrlich gibt es diesbezglich Wunschkandidaten- aber davon erzhle ich Dir erst, wenn die Bewerbungen mit "Destination:Downfall" raus sind und wir die ersten Reaktionen haben, haha!



Auf eurer Website ist zu lesen, dass "Destination:Downfall" ein Konzeptalbum ber die Apokalypse ist. Wann denkt ihr, ist es soweit?

Nun, wenn Du Dir das Album aufmerksam anhrst, wirst Du merken, dass es bereits soweit ist. Nur eben schleichend und nicht so deutlich, wie einst vorausgesagt. Wenn man aber, wie wir es versucht haben, die heutigen Ereignisse so umdeutet, wie es diverse Prophezeiungen formuliert haben, merkt man, dass wir direkt auf dem Weg in den Abgrund sind. Das Ironische ist eben, dass es niemand merkt und wir stattdessen auf den groen Knall warten- wahrscheinlich sind wir zu verwhnt von modernen Special- Effects im Kino und wnschen uns einen alttestamentarischen Gott, der auch dem letzten Trottel, der sich bei McDonalds vollstopft, mit Blitz und Donner klarmacht, dass es Zeit ist, das Ende der Menschheit zu begren!

Wie wrdet ihr euren eigenen Stil beschreiben? Was sind eure Haupteinflsse?

Oh, verflucht, ich hasse diese Frage... weil ich sie nicht beantworten kann! Wir haben so unglaublich viele Einflsse und hren so viel verschiedene Musik, dass ich wirklich nicht sagen kann, was irgendwie dominiert! Wichtig ist uns, ein bestimmtes Gefhl prsent zu haben- und dennoch dabei Arsch zu treten. Anfnglich war es mehr Black Metal und heute sind es eher alte Thrash- Sachen oder Hardcore- Elemente, die wir in unseren Sound einflechten. Was meinst Du denn? Wie klingen wir?! Wichtig ist uns jedenfalls nur, dass wir diesen eigenen Stil haben- wenn er nicht klar zu definieren ist, ist das doch eigentlich ein gutes Zeichen!

Wer schreibt bei euch die Songs?

Wir achten penibel darauf, dass die Songs immer im Kollektiv entstehen- auch, wenn es manchmal verlockend ist, Songs im Alleingang zu komponieren. Aber wir wollen sicher gehen, dass jeder zu jeder Minute seinen Einfluss in den Riffs und Strukturen wiederfindet- dass dauert zwar lange und geht nicht ohne die ein oder andere Prgelei vonstatten, aber so entsteht eben unser Stil. Und immerhin haben wir ja noch ziemlich alle Zhne, so dass ich denke, wir knnen noch ein bisschen weitermachen wie bisher!



Wieviel Geld muss man heutzutage investieren, um eine CD wie eure unter die Leute zu bringen? Was sollte man als Band bei der Produktion einer CD beachten?

Ich wrde nicht jede Band anweisen, so ein teures Studio zu whlen, wie wir es getan haben- auch wenn wir mehr als glcklich mit dem Ergebnis sind! Fr uns war es genau das Richtige; wir wollten keine Kompromisse bezglich des Sounds, lieben Andy's Art zu arbeiten und haben das gemacht, was fr uns richtig war... aber eine Band, die etwas rationaler rangeht, wird sicherlich darauf achten, lieber ein 3 Song Demo einzuspielen und zu verschicken in der Hoffnung, eine Plattenfirma zahlt die Aufnahmen. Uns war nur eben mehr wichtig: Wir wollten, wie bisher, ein Resultat erarbeiten, mit dem wir zufrieden sind und dass ohne Hilfe von Labels. Ich htte nicht damit leben knnen, wenn mir jemand reingeredet htte, wie nun letztendlich alles auszusehen htte!

Vorrausgesetzt, ihr werdet in den nchsten 2-3 Jahren immer noch ohne Deal dastehen: Werden PATH OF GOLCONDA weiterhin Demos aufnehmen oder eher frustriert das Handtuch werfen?

Frustriert das Handtuch werfen wird sicherlich niemand! Wir lieben, was wir machen und bisher ist alles unsere bewusste Entscheidung gewesen! Wir wollen eben knstlerische Freiheit und sparen da lieber etwas und ernhren uns von Billigbier! Natrlich hoffen wir, mit "Destination:Downfall" ein bisschen Aufmerksamkeit zu erlangen und letztlich doch einen coolen Deal zu bekommen- sollte es aber diesmal nicht klappen... wir knnen eh nicht anders als stndig kreativ zu sein- also macht Euch keine Hoffnung; so schnell werdet Ihr uns nicht los, haha!

In meinem Review habe ich den niedrigen Preis eurer CD ja schon lobend erwhnt. Knnt ihr die Leute verstehen, welche die mit 17-20 Euro (meiner Meinung nach) viel zu teuren CD's lieber im Regal stehen lassen und sich die CD lieber brennen? Was ist eurer Meinung nach ein fairer Preis fr ein Album?

Dass CDs unverschmt teuer sind, ist schon eine Riesenscheie, dennoch hasse ich es, gebrannte CDs zu sehen! Die Bands knnen fast nie etwas dafr, wenn ein Album berteuert im Laden steht, mssen aber letztlich dafr bluten, wenn keiner mehr CDs kauft. Die problematische Lage ist ja vielleicht auch ein Anreiz fr mehr Qualitt: Fr die Bands, die sich wirklich anstrengen und fr die Plattenfirmen, die nicht jeden verschissenen Hype untersttzen! Wir versuchen beispielsweise, zu zeigen, dass es auch anders geht- und die Preise von bis zu zwanzig Euro sind wirklich Bullshit, da gebe ich Dir vollkommen recht- aber was soll man machen, wenn man im "groen Rahmen" verkaufen will? Wir haben damals beispielsweise persnlich CDs auf Kommission an Lden verkauft, und spter haben mich Leute angeschrieben, die verwirrt waren, weil der Laden tatschlich 10 Euro (!) auf den Preis draufgehauen hat... was soll man da noch sagen?



Wie prsent werdet ihr dieses Jahr noch auf dem Livesektor sein? Wie reagieren die Leute bei euren Gigs auf euch?

Live- Shows sind natrlich immer etwas ganz anderes als auf CD- und etwas Besonderes! Manche Leute wundern sich, weil wir live einfach auf alles scheien, uns mit den Leuten einen trinken und dann eine dicke Party feiern. Ich liebe es, blo zu rocken, anstatt peinlich genau auf jede Kleinigkeit zu achten; die Leute, die dann mit uns vorn randalieren freuen sich jedes Mal darber, dass wir ein Fass aufmachen! Fr dieses Jahr ist allerdings nicht mehr viel geplant; zwei Club- Gigs stehen schon fest, als auch zwei Festivals: Die "Kuhle" im Norden und die "Nebelmond- Metalparty" im groben Raum Ruhrgebiet werden nicht verschont! Fr aktuelle News, was Shows betrifft, checkt einfach mal www.pathofgolconda.com- wir freuen uns ber jeden, mit dem wir abgehen knnen!

Gibt es noch etwas , was wir ber PATH OF GOLCONDA wissen sollten?

Oh natrlich: Eine ganze Menge! Entdeckt es einfach selbst; live oder auf www.pathofgolconda.com; schaut ins Forum, tretet mit uns in Kontakt und lasst uns Eure Meinung wissen! Wir sind immer gespannt auf andere Menschen und freuen und ber jede Zusammenarbeit mit Bands, Knstlern- oder auf gnadenlose Party- Zusammenarbeit! Ich liebe an Path of Golconda, dass diese Band beides verbindet: knstlerische Ernsthaftigkeit und den Spa und die Leidenschaft von purem Rock'n Roll!

Was plant ihr fr die Zukunft?

Wir haben uns selbst aufgetragen, endlich etwas fleiiger nach einem Label zu suchen, um auch weiterhin gute Arbeit abliefern zu knnen, auerdem hoffen wir, noch viele gute Gigs spielen und uns unsere unverkrampfte Einstellung beibehalten zu knnen. Auerdem schreiben wir schon an neuem Material und hoffen, bald wieder genug gutes Zeug fr eine neue Full- Length am Start zu haben! Wir blicken also trotz des nebenher- laufenden Weltuntergangs optimistisch in die Zukunft!

Vielen Dank fr das sehr coole Interview- ich hatte echt Freude, die Fragen zu beantworten und wnsche Dir und My Revelations alles Gute fr die Zukunft!
<< vorheriges Interview
THE TRACEELORDS - Jeder, der Rockn Roll im Ansatz verstan [...]
nchstes Interview >>
FOREFATHER - Die Stimme der Vorvter




 Weitere Artikel mit/ber PATH OF GOLCONDA: