Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MESSIAH'S KISS
Der zweite Streich
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Messiahs Kiss sind alte Hasen aus Deutschland mit einem neuen britischen Bassisten und dem Amerikaner Mike Tirelli als Sänger. Dieser Mulit Kulti Haufen hat mit "Metal" ein klassisches Metal Album am Start, dass Freunde von Priest, Saxon und Maiden mehr als freuen wird. Deshalb musste ich die Jungs noch mal befragen. Drummer Eckhart Ostra gab die Antworten.

Hallo Eckhart! Was ist denn nach dem Release des Debuts Prayer... passiert?

Nach dem Debut ging es zunächst mal für ca. 6 Wochen auf Europa-Tour mit DORO. Das war für uns wirklich ne Top Erfahrung und hat einen Mordsspaß gemacht! Dann haben wir im Februar 2003 mit dem Songwriting für Metal begonnen und sind dann im Oktober ins Studio gegangen um die Scheibe einzuhämmern.  

Wieso ist den Wayne Banks als neuer Bassist dabei und im CD Info steht nichts dazu? Erzähl mal was über den Mann!

Andy hat den Weg in die Selbständigkeit vorgezogen. Du weißt sicher was das hinsichtlich des verbleibenden Zeitfaktors heißt. Besonders in den ersten 2-3 Jahre geht da gar nichts mehr, wenn man sich eine komplett neue Existenz aufbauen möchte. Wayne spielte früher bei Sabbat und Godsend. Da er die selben Roots hat wie wir, und er kurzfristig zur Verfügung stand, haben wie Ihn für Messiah's Kiss angeheuert. Auf der Bühne ist er ein echter Madman: 110% Vollgas und dabei treibend wie eine Lok unter Hochdampf! Er passt musikalisch und menschlich wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge zu uns.

Na dann. Eure Homepage ist ja ein Super Gau! Als Band mit eurem Status müsste die vor Updatenews, Wallpapers, Mp3s und Bildern nur so überquellen. Warum nicht?

Stimmt! Muss ich mich für entschuldigen, was ich hier an dieser Stelle auch mal tue. Ich selber habe mich z. B. mal gefragt: Nun ja. Wir waren jetzt im Studio und ich hab drei Tage die Drums aufgenommen. Gehört so was denn nun in die NEWS? Will das wirklich jemand wissen?
 Klar, die Fans wollen das wissen, und werden das auch in Zukunft von uns erfahren! Wir leiden halt nicht unter irgendwelchen Profilierungssüchten , und von daher dachte ich, dass es reicht nur die wirklich wichtigen, größeren Dinge zu erwähnen. Ein weiter Aspekt ist der, dass wir bei unserem Status alles selber machen. Unser wichtigstes Ziel was wir vor Augen hatten war die Produktion des neuen Albums wo dann auch wahnsinnig viel zeit bei draufging. Aber wie ich schon sagte: Asche über mein Haupt! Ich werde mich bessern!

Das ist doch mal ein Wort! Ich werde es überprüfen.
Euer CD Cover ist ja nur eine Abwandlung des ersten Cover. War das gewollt? Auch von Royo gemalt?

Ja. Das war genau so gewollt! Ich mag es wenn es so etwas wie einen bestimmten Wiedererkennungswert  gibt. So wie das auch für viele Metal-Bands der 80iger/90-iger galt.
Das Artwork wurde von Christian Goebbels gemacht. Er ist Student, wohnt direkt bei uns um die Ecke, und wie man sieht ist er außerordentlich talentiert.

Dieses Hundegkläffe ist nicht witzig! Wart ihr da voll oder warum ist das als Track enthalten?

Ups. Entschuldige bitte. Wir werden dich demnächst fragen was denn witzig ist, und was nicht!
Nun, Ashley und Mr. Miller jr. sind die Hunde unseres Managers Rainer Hänsel. Wenn wir abends mal Aufnahmepausen  gemacht haben, und ein bisschen im TV herum zappten, liefen haufenweise Castingshows. Bei einigen Talenten die da zu hören waren, begannen die beiden halt mitzuheulen, was Nick einfach mal aufgenommen hat.

Für euch ist das witzig und Außenstehende nervig. Ich kenne niemanden mit CDs voller Hundegeheul. Obwohl doch: Daniel Küblböck ist das Selbe, denke ich.
Für mich ist die neue Scheibe eine konsequente Weiterführung des Debuts. Wo siehst Du die gravierende Unterschiede?

Das ist der Punkt! Es gibt keine gravierende Unterschiede! Und warum auch? Wir sagten schon bei Prayer for the Dying das wir das tun, was wir am besten können.  Wir machen diese Art von Musik seit Anfang der 80iger Jahre weil wir damit aufgewachsen sind, und sie ein wichtiger Teil von uns ist. Natürlich begeben wir uns mit Songs wie Tears in the rain als Powerballade auf neues Terrain, aber dennoch bleibt es Heavy Metal!  
Außerdem hasse ich es selber wenn du als Fan auf ein neues Album deiner Lieblingsband wartest, du dir ein zweites Loch irgendwo hinfreust wenn es dann erschienen ist, das Teil dann voller Erwartung in den Player legst, und dann plötzlich.. holy shit! Was zu Teufel ist denn das???
Schönen Dank! Aber so was werden wir unseren Fans nicht antun! Wenn sie Messiah's Kiss kaufen, ist auch Messiah's Kiss drin! Basta!



Welche Songs liegen Dir persönlich besonders am Herzen?

Vom neuen Album mag ich persönlich besonders Believer, Hell orVictory, Tears in the rain, und Blackhawk.  

Gib es zu The Edge Of Eternity klingt am Anfang voll nach epischen Maiden, oder? Aber habt ihr diesmal keine Songtitel recycelt...

Puh! Jetzt mal ganz ehrlich: es ist sehr ermüdend, dass jede Tonfolge von mehr als vier Noten mittlerweile in irgendeiner Weise mit irgendwas verglichen wird. Ich meine das nicht nur auf uns bezogen, sonder im allgemeinen, da auch andere Musikerkollegen das annervt! Wir müssen nun mal alle mit insgesamt 12 Tönen klarkommen. Das ist nun mal Tatsache. Wenn eine Musikrichtung nunmehr ca. 30 Jahre besteht und Tausende an Bands hervorgebracht hat, wie soll es denn bittschön möglich sein die ein oder andere Überschneidung zu vermeiden?
Darüber hinaus kann ich versichern das wir als alte Hasen schon recht viel kennen. Aber eben auch nicht alles. So kommt es auch mal vor das Georg mit einer neuen Songidee zu mir kommt, und ich dann sage: "Sorry. Aber das klingt irgendwie nach Sinister double von Malice, oder I wanna fight von TKO. Ein Oh, shit! Stimmt. Jetzt wo Du es sagst folgt, und dann wird diese Idee eingestampft. Man kann nicht jedes Riff im Kopf haben, genauso wie man nicht jedes Riff kennen kann!    
Wenn man sich also mit einer bestimmten musikalischen Ära identifiziert, und man selber seit dieser Zeit Musik macht, klingt man auch danach, was doch auch völlig logisch ist! Genau genommen kann ich dir bei vielen Takten sagen, wo man das eventuell schon mal in etwa so gehört hat. Und damit meine ich nicht nur unsere Songs, sondern  bei True-Metal Produktionen an sich. Wenn ich etwas als Vergleich finden will, werde ich immer etwas finden womit es sich vergleichen lässt!
Interessant dabei ist die Tatsache, dass so etwas fast ausschließlich  im Heavy Metal Bereich problematisch ist. Beispielsweise schreit im Jazz oder Rock niemand nach nur einer VÖ, dass sich eine Band weiterentwickeln muss. Es regt sich auch niemand auf, wenn Bands gleichen Genres ähnlich klingen. Wenn da neue Bands aufkommen und das tun was sie gerne mögen, sei es auch traditionell, so wird das auch toleriert.  Daran könnte sich andere Szenen echt mal ein Beispiel nehmen.

J a, o.k. Das war auch nicht negativ gemeint, man kann heute nix mehr neues erfunden.
Produktionen sind Geschmacksache! Mir scheint ihr wolltet eure Platte sehr old school halten. Oder liege ich da falsch?

Da liegst Du richtig! Wir haben gezielt auf die pure Marshall-Power und echten Drums ohne Trigger gesetzt, weil wir den Spirit der 90-iger reflektieren wollten. Für meinen Geschmack klingen momentan viele Produktionen zu ähnlich. Viele benutzen eben die gleichen Sounds, die auf Grund der heutigen Technik allen zur Verfügung stehen. Früher konnte ich Bands an deren Sound erkennen. Heute muss ich warten bis der Gesang anfängt um zu wissen wer da spielt.
Wir wollten jedenfalls das METAL absolut puristisch ist und haben auf die traditionellen Sounds gesetzt, was uns auch recht individuell gelungen ist. Wir wissen selbst am Besten das wir uns damit ins Kreuzfeuer wagen. Aber wir leugnen eben nun mal nicht unsere Roots und stehen zu dem was wir tun. Wer weiss? Vielleicht möchten wir bei der nächsten Produktion auch wieder anders klingen. Fest steht jedenfalls das wir unseren Fans nicht vor den Kopf stoßen werden, was die Songs betrifft.



Die letzte Holy Mother war eine katastrophale Anbiederung an moderne Sounds! Wie ist das mit Mikes Einfluss auf diese Platte zu sehen, da ihr doch klassischen Metal macht ohne Kompromisse? Wie macht ihr die Songs?

Die Songs werden fast ausschließlich von Georg geschrieben. Er komponiert und arrangiert die Songs  meist komplett durch. Wenn er meint der Song taugt was, kommt er damit in den Proberaum und spielt ihn uns vor. Ich denke mal das wir als Band wohl seine härtesten Kritiker sind, und er deswegen mit 80 %-igen Songs erst gar nicht auftaucht. Das Gemeckere tut er sich nicht an! Dann schreibe ich in der Regel den Text dazu, und fertig. Sofern mir dann mal eine Idee durch den Kopf spukt, nehme ich das ganze mit einem Keyboard auf, singe meine Melodie dazu, und dann darf Georg nachher entschlüsseln was ich mir wohl dabei gedacht habe.  
Mike bekommt dann die fertigen Songs von uns zugeschickt, inklusive der Texte, Melodien, und allem drum und dran. Im Studio präsentiert er uns dann die ein oder andere Harmony zu den Vocals.

Euer Label hat viele große Metal Bands, werdet ihr mit einem der Kollegen dieses Jahr touren?

Das wollen wir doch mal alle hoffen. Allerdings wissen wir bislang noch nichts diesbezüglich, also weder wann, noch mit wem wir touren werden. Es sollte aber schon musikalisch alles richtig gut zusammenpassen, denn es macht keinen Sinn mit jemanden zu touren der völlig anderen Metal spielt und dadurch ein ganz anderes Publikum anspricht! Damit tut man weder sich selbst, noch den eigenen Fans oder denen des Mainacts keinen gefallen.

Glaubst Du an eine neue geile Priest Scheibe?

JA! Ich glaube das Glenn wieder zu seinen alten Stärken zurückfindet und zusammen mit KK. und Rob schreibt. Ich würde mir wünschen das hinter den Songs wieder Tipton/Halford/Downing steht. Denn die Songs die in der Konstellation geschrieben wurden fand ich persönlich am Besten!
Es wäre der absolute Hammer wenn sie zurückkämen und an "Painkiller" anknüpfen würden. Zuzutrauen ist es den Herren allemal, und wünschenswert erst recht, denn sie waren und bleiben für mich der Inbegriff von Heavy Metal!
Metal til wie die!

Na dann lass uns mal hoffen! Ansonsten gibt es ja noch ne Menge guter anderer Metal Bands. Eine davon ist auch Messiah´s Kiss. Checkt die erneuerte Homepage an unter:

www.messiahskiss.com

<< vorheriges Interview
KICKDOWN - Keine Tough Guys mit brennender Mlltonn [...]
nchstes Interview >>
KOTIPELTO - Wandelt jetzt auf Solopfaden




 Weitere Artikel mit/ber MESSIAH'S KISS: