Navigation
        
23. April 2014 - Uhr
 
Startseite Die Geschichte von MY REVELATIONS Verlosungen News Das Neuste auf MY REVELATIONS Konzertdatenbank CD Reviews DVD Reviews Film Reviews Live Reviews Lesestoff Die Kolumne Interviews Die schlimmsten Cover aller Zeiten! Die schlimmsten Poser wo gibt! My Revelations @ Facebook YouTube-Channel Kontakt Das Team von MY REVELATIONS Links zu Metal bezogenen Websites Radiosender Links zu Liveclubs Links zu Festivals Link zu uns

902 Interviews in der Datenbank
Band
Titel
Autor
Website
>> Als E-Mail versenden
TANKARD
Immer noch im zweiten Frühling
Thorsten Dietrich
Website suchen ...


Frankfurts Helden von Tankard die mal einen Auftritt bei „Ein Fall für Zwei“ hatten und von englischen Schmierfinken als „fat ugly germans“ bezeichnet wurden, haben sich von nichts unterbuttern lassen. Mit einer neuen Platte namens „Beast Of Bourbon“ und einem ebenso guten Vorgänger („B – Day“) kann man froh sein. Frontmann Andreas Geremia gab dann gut gelaunt (wie immer) Rede und Antwort.

Hi Gerre! Was ist das "Beast Of Bourbon?"


Das ist ein kleines Wortspiel, „Beast of Burden“ ist ja ein Lasttier und wir haben „Beast of Bourbon“ daraus gemacht. Der Titel passt ganz gut zum cover und ist dem kranken Hirn unseres Bassisten Frank entsprungen.

Hättet ihr nach der Durstrecke der 90er Jahre mit dem Erfolg on "B - Day" gerechnet? Wie siehst Du die Lage für "Beast Of Bourbon"?


Mitte der neunziger war Thrash metal halt nicht mehr so angesagt, wir haben aber durchgehalten und konsequent unser ding durchgezogen. Der Erfolg von „B-Day“ ist allerdings auch daraufhin zurückzuführen, dass wir erstmals den Produzenten wechselten und dadurch einen Hammersound bekommen haben und das Songmaterial besser war als das von der „Kings of Beer“. Hinzu kam, dass wir Sebastian Krüger wieder dafür gewinnen konnten, unser Cover zu zeichnen. Das hat dem ganzen dann sozusagen das Sahnehäubchen aufgesetzt. Die Kritiken für „Beast of Bourbon“ sind durchweg positiv, ich denke das Album ist nen Zacken härter, wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber entscheiden muss natürlich der Fan.


Wo sind für Dich die Unterschiede zur Vorgängerscheibe? Für mich sind die Songs einen Tick abwechslungsreicher und die Gitarren eine Spur melodiöser!


Wie gesagt ist die Scheibe meiner Meinung nach ´nen zacken härter und aggressiver, obwohl hier und da ein paar nette Melodien von unserem Gitarrist Andy eingebaut wurden. Des weiteren hat die Scheibe ´nen anderes Cover und andere Songtitel als der Vorgänger.Ich habe noch nie so lange ein Inti durchgehalten, ohne Blödsinn zu labern!!!!!

Bei uns herrscht aber Zucht und Ordnung. Hast Du Lust auf die Texte einzugehen. Für mich habt ihr ja eine gute Mischung aus ernsten und Sufftexten. Wie siehst Du das?


Joop, wir versuchen immer so ne gesunde Mischung hinzukriegen, was uns auch diesmal wieder ganz gut gelungen ist. Hier ein paar kurze Statements zu den Textinhalten:

1.UNDER FRIENDLY FIRE - Absurder begriff eines absurden Krieges, zugedrogte Piloten schießen eigene Soldaten ab, sehr kritische Auseinandersetzung mit diesem sinnlosen krieg

2.SLIPPING FROM REALITY -Mein Leben dreht sich immer im Kreis, ich bin auf der suche nach meinem eigenen Weg und dem Sinn, dabei gleite ich aus der Realität

3.GENETIC OVERKILL -kritische Auseinandersetzung mit genmanipuliertem Fraß, wir wissen nicht genau was wir da zu uns nehmen, was passiert erst wenn es genmanipuliertes Bier gibt??? Das wäre ein Skandal!

4.DIE WITH A BEER IN YOUR HAND -Persiflage auf die ganzen metal Klischees, bei uns stirbt der Held halt mit Bier anstatt mit nem Schwert in der Hand

5.THE HORDE - Zwischen den Menschen existiert etwas böses, dass aus ein anderen Dimension (dem jenseits) kommt, ohne dass wir etwas davon wissen

6.ENDLESS PLEASURE -Sehr depressiver Song, jemand kommt mit seinem Leben nicht mehr zurecht und alles wird zuviel, der Titel „Endless Pleasure“ ist in diesem Zusammenhang purer Sarkasmus

7.DEAD MEN DRINKING -Witziger Song über uns selber, wir haben es 22 Jahre lang geschafft, diese band aufrecht zu erhalten, wir sind zwar schon halb tot und sehen aus wie Zombies, gehen aber immer noch auf die Bühne

8.ALIEN REVENGE -Fortsetzung der Alien-story, ich fliege auf deren Planeten des Alien, der mir damals vor 13 Jahren mein Bier geklaut hat, entdecke deren Bauereien und mache mit meiner Laserkanone Jagd auf die kleinen grünen Männchen

9.FISTFUL OF LOVE -Ironische Sichtweise der triebgesteuerten Geilheit von Männern, in den Strophen wird den weiblichen Geschöpfen immer nur Honig ums maul geschmiert, im Refrain geht’s dann richtig zur sache- „Fistful of love“! Wir Männer wollen ja doch immer nur das eine.......................

10.BEYOND THE PUBYARD -Geht über nen Typ, der seit seiner geburt sein leben in einem Pub verbringt und nichts anderes kennt, die Story ist natürlich auch eher witzig, ironisch geschrieben, alleine über die Textzeile :
My father smelled offensive
My mother was a bitch
But it was love at first drink
They practiced what they preached… ist genial!!!!

11.WE`RE COMING BACK -Coverversion der englischen Punkrockband Cock Sparrer, dabei handelt es sich um einen Fußballsong aus den Achtzigern!

.
Nicht das es mich so interessier, aber Da Du es öfter gesagt hast: Wo ist denn Deine in einigen Interviews proklamierte Diät geblieben ? Ich seh nix!

nächste Frage bitte.... Eins meiner großen Probleme: lieber viel erzählen als handeln. Aber es wird ehrlich immer schwieriger, desto älter man wird. Ich habe mir jetzt ne Jahreskarte für alle Frankfurter Schwimmbäder zugelegt und gehe mit unserem Bassisten Frank vor der Probe immer planschen, vielleicht bringt das ja was. .


Dann mal ab ins Becken! Was hieltest Du eigentlich von dem sogenannten Thrash Revival als damals Sodom, Kreator und Destruction tourten? Ist Thrash heute lebendiger als z.B. 1998?


Ich finde es geil, dass es noch viele alte Bands gibt, dann sind wir nicht so einsam. Sicher ist Thrash wieder angesagter und falls es wieder zu einem boom kommen sollte, umso besser: wir sind seit 22 Jahren ununterbrochen da und werden dann hoffentlich auch davon profitieren.

Hattet ihr mal selber Probleme mit Alk und Drogen? Arbeitest Du immer noch in der Druckkammer und wie verarbeitest Du es?


Nun ja, bei uns geht es nicht mehr so wild wie früher zu. Wenn es zuviel wird, muss man halt die Handbremse einlegen, das klappt auch ganz gut. Unser ding ist ja eher das Bier trinken, mit anderen Substanzen haben wir gar nix zu tun!!! Zu meinem Job: ich bin jetzt schon sieben Jahre dabei, da hat man es ganz gut raus, nichts mit nach Hause zu nehmen, d.h. wenn man den Laden verlässt ist die Arbeit zu Ende, fertig - aus. Aber ewig werde ich das sicher nicht machen wollen. Am liebsten würde ich den ganzen lieben Tag nur irgendwelchen Blödsinn für Tankard machen, aber das wird leider wohl nur ein Traum bleiben.

Aber ein schöner Traum! Ihr habt ja bei vielen Konzerten im letzten Jahr gut abgeräumt und wart auch auf Festivals wie dem BG Open Air. Wie sieht es für dieses Jahr aus?


Wir spielen sehr viele Einzelgigs, da wir meistens nur an Wochenenden spielen können, wir sind ja alle berufstätig. Das Summer Breeze ist bestätigt, evtl. klappt auch noch das Rock Hard Festival, wir fahren nach Österreich, Holland, Italien, Griechenland, es ist also schon einiges los.

Das klingt doch recht schön und nach Sonne. Nachdem ihr ja schon im der Türkei und Japan wart (glaube ich) Welches Ausland willst du noch betouren?


Ich würde ungeheuer gerne mal nach Südamerika, ich bekomme sehr viel post aus Brasilien, das wäre schon mal geil. Australien und Südafrika hätte ich da auch noch auf der Rechnung, Schaun mer mal!

Das wäre natürlich ein zusätzlicher Kick zum baldigen 25 Jahre Jubiläum. Wann kommt den von euch ne DVD ? Ich meine euer Live Video ist a) heute bestimmt nicht mehr erhältlich und b) war es schon damals nicht toll.....


Waaaaaaaaaaaass??? Du findest das „Open all Night“ Video nicht gut, aber nur wegen meiner legendären Jogginghosen, oder???? O.k., Spaß beiseite, konkrete Pläne gibt es nicht, genug Material ist allerdings vorhanden. Man müsste das alles mal sichten, wer hat aber die Zeit?????

Die Plattenfirma?

Na ja, irgendwann werden wir schon aus den Pötten kommen... .


Das will ich auch verdammt noch mal hoffen! Da wären bestimmt ein paar witzige Brüller neben guter Mucke zu belachen! Das wollt ihr uns doch nicht vorenthalten. Last Words?


Danke an alle Fans für den jahrelangen Support, hoffentlich sehen wir uns auf tour...........ach ja, habe ich ganz vergessen: bitte stürmt am 22.03 die Plattenläden, kauft 5 Exemplare von „Beast of Bourbon“ und schießt uns in die Charts!!!!!! Vielen Dank!

Das sage ich auch, für das spontane Interview und hoffe natürlich sehr, dass Tankard sich zum 25. Geburtstag der Band was ganz ganz besonderes einfallen lassen. Bis dahin sollten sich Thrasher mit „Beast Of Bourbon“ beschallen lassen.


www.tankard.org
<< vorheriges Interview
EDGUY - Ausverkauf mit Hasselhoff?
nächstes Interview >>
FLESHCRAWL - 100% Death fuckin´ Metal!!!






 Weitere Artikel mit/über TANKARD: