Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DEATHSTARS
Ist Image alles?
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Die Band Deathstars macht gute Musik. Das einzig Negative meiner Meinung nach ist, dass ihre Songs zu sehr an andere Bands erinnern (z.B. The Kovenant) und auch ihr Outfit ist nichts Neues. Darum habe ich ihnen ein paar Fragen gestellt, die nicht so nett und freundlich waren, wie in alltglichen Interviews. Ich finde, das wre sehr langweilig. Das Interview fhrte ich mit "Nightmare Industries"...

Hi!
Als Ex-Swordmaster und -Dissection-Mitglieder verwendet ihr immer noch eure Pseudonyme und die Musik ist wirklich etwas trendig. Warum habt ihr euren Stil so radikal gendert?

Weil wir uns mit Swordmaster eingeschrnkt fhlten und wir uns selbst in eine Schublade steckten, in der wir nicht wussten, wie wir die Musik machen sollten, ohne die Fans hngen zu lassen. Darum haben wir uns entschlossen aufzuhren und vllig neu zu beginnen, damit wir alles tun knnen, was wir wollen. Ich habe schon seit mehr als zehn Jahren Musik auf Synthesizern geschrieben, also wurde es Zeit sie mit Gitarren zu kombinieren.

Deathstars

Glaubt ihr, ihr habt ein paar alte Fans der Black/Death Szene behalten?

Ja, eigentlich schon. Wir waren gerade auf Europatour und haben viele der alten Swordmaster-/Dissection-Fans getroffen, die Deathstars wirklich angenommen haben. Jedoch war das Ziel der Band nicht, irgendjemandem etwas zuliebe zu tun. Wir spielen unsere Musik so wie wir wollen und wenn sie jemand nicht mag, dann ist das sein Problem, denn wir kmmern uns nicht darum.

Ich finde es immer noch seltsam, dass diese Fans die Musik mgen. Meiner Meinung nach sieht euer Outfit aus wie das von The Kovenant und die haben es von Marylin Manson "geklaut". Braucht ihr dieses Aussehen? Warum dieses androgyne Image?

Wenn du genug ber die Metalszene wsstest, dann wsstest du, dass Mr. Manson sein Image von der Black Metal-Szene von 1995 geklaut hat. Wenn du Bone W.'s (Ole hman) Bild auf der "The Somberlain" (Dissection) von 1993 vergleichst, sieht er genauso aus wie heute und das Bild ist zehn Jahre alt. Swordmaster fingen 1993 als Black Metal Band an und auf dem Demo von 1993 haben wir Corpsepaints. Auch auf der ersten CD "Wraths of time" von 1995 haben wir Corpsepaints. Also nerve uns bitte nicht mit ignoranten Fragen.

Sicher, und die Black Metal-Bands haben ihre Paints von KISS geklaut. Ich bleibe bei meiner Meinung und nenne es eine Ausrede. Ich habe keine Alben mehr von Dissection und ihr wisst warum!
Ich mag eure Songs, aber sie hren sich an wie eine Mischung aus The Kovenant, etwas Ramstein und Pain. Sind das eure Einflsse?

Wir mgen alle Bands sehr, die du aufgezhlt hast, aber der grte Einfluss kommt von Ramstein. brigens haben wir viele Einflsse von Bands wie Sisters of Mercy, Fields of the Nephilim, Nine Inch Nails, Ministry und Depeche Mode, ebenfalls eine Ladung von Einflssen aus unserer Metal-Vergangenheit. Die gesamte Denkweise fr die Gitarren stammt aus dieser Zeit.

Deathstars

Kannst du uns etwas ber die Texte von "Synthetic Generation" erzhlen?

Alle Texte wurden von Whiplasher whrend einer sehr selbstzerstrerischen Zeit seines Lebens geschrieben und hinterfragen das Leben und warum wir all den Regeln folgen sollen, die entweder die Gesellschaft oder die Religionen fr uns festlegen.

In unserer Zeit ist es als Metal-Band cool, 80er Songs zu covern. Aber warum habt ihr "White Weddin" (Billy Idol) gecovert? Sentenced, Doro oder The Murderdolls haben es vor euch gecovert und es war viel hrter als eure Popversion! Dieser Song muss rocken!

Wir haben unsere Version vor ber einem Jahr aufgenommen und wussten zu der Zeit nicht, dass The Murderdolls, Doro oder Sentenced es gecovert hatten. Eigentlich planten wir auch einen Videoclip dafr zu machen, aber vor wenigen Monaten sah Bone die Version der Murderdolls im Fernsehen und daher entschlossen wir uns, all unsere Plne zu verwerfen. brigens mochte Nuclear Blast es und wollte es als Bonustrack mit einbeziehen. Wir mgen unsere Version, aber es ist OK, wenn du sie nicht magst.

Hmm, wenn ihr wirklich so in der Metalszene wret, wie ihr ein paar Fragen zuvor erwhnt habt, dann wsstet ihr, dass die Sentenced-Version von 1995 stammt und die von Doro von 1998 (oder so). Also ist es uninteressant, ob der Song ein Jahr alt ist oder nicht. Niemand braucht ihn! Euer Videoclip mit den Monsterbabies wirkt auf mich wie euer Aussehen. Wollt ihr schocken und mit solchen Dingen aufsteigen?

Der Videoclip wurde von einem Videoproduzenten gemacht, der alles kreierte. Die Hauptidee ist, dass die Babies Halluzinationen der Frau sind whrend sie sich die Show ansieht und an den Stuhl gefesselt ist. Ursprnglich sollte sie vorher etwas Rauch inhalieren, aber das wurde in letzter Sekunde vom Videoproduzenten zensiert. Schocken?

Nein, ich denke die Idee mit dem Rauch ist besser, als diese Monsterbabies, die mich an B-Movies erinnern.

Findest du es so anstig?

Hmm, ich denke einige der Leute empfinden es so, aber ich sagte bereits, dass es aussieht, als wolltet ihr damit nur Aufmerksamkeit erregen - eine Methode, die ich nicht mag. Fr mich ist dieses Video absolute Scheie!

Hast du das Syndrome-Video gesehen?

Nein. Ich hoffe es ist besser!
Ihr wart mit Paradise Lost auf Tour. Glaubt ihr, dass das Publikum von Paradise Lost euch akzeptiert hat?

Deathstars

Die Tour war fantastisch. berall bekamen wir groe Zustimmung und wir freuen uns wirklich alle wieder zu treffen.

Hrt sich gut an. Wie sehen eure Zukunftsplne aus?

Momentan arbeiten wir an unserem nchsten Album, das um Mai rum aufgenommen wird. Wir planen auch noch mehr Tourneen, aber wir knnen jetzt noch nichts besttigen.

Alles Gute fr die Zukunft, Jungs. Ich hoffe, dass Aussehen nicht alles fr euch ist! Aber ihr habt meine Fragen beantwortet und das ist mehr, als andere getan haben.

Seht sie euch an unter: www.deathstars.net

bersetzung: Daniela John

<< vorheriges Interview
PUMP - Sommerfeeling im Winter
nchstes Interview >>
DIABOLIC - Brutal American Death Metal!




 Weitere Artikel mit/ber DEATHSTARS: