Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
GRIMFIST
Pimpern, saufen Maul aufreißen, und auf den Nu Metal scheissen!
Andreas Frost
Homepage suchen ...


Der ex-IMMORTAL Kesselflicker Horgh ist der erste, der das nach der Auflösung seiner ehemaligen Hauptband abgegebene Versprechen gegenüber den Fans hielt, weiterhin musikalisch aktiv zu bleiben. Sein neues Hauptbetätigungsfeld ist nun GRIMFIST, welches er 2001 zusammen mit Frediabolo (Vocals) und Ole (Klampfe) ins Leben rief. Mit "Ghouls Of Grandeur" haben GRIMFIST die Feuertaufe mit Bravour bestanden und schicken sich an, das Feld mit ihrer explosiven Mischung aus Thrash-/Death und traditionellem Old-School Metal von hinten aufzurollen.

Hi Horgh! Als allererstes mal Glückwunsch zu "Ghouls Of Grandeur". Es ist eines der brutalsten und abwechslungsreichsten Alben des Jahres. Wenn ich mir die Reviews auf eurer Website so anschaue, scheinen fast alle das Album sehr zu mögen. Wie sieht´s mit dir aus? Bist du rundum zufrieden damit?

Danke. Ja, ich bin sehr stolz und sehr zufrieden mit dem Album.

Wie würdest du jemandem die Musik von GRIMFIST beschreiben, der sie noch nicht gehört hat?

Sie ist intensiv, energetisch, roh, vulgär und brutal with nerve. GRIMFIST decken die verschiedensten Spektrem des Metal ab und verpacken sie auf eine extreme Art und Weise.

Was bedeutet der Bandname GRIMFIST für euch?

Für uns bedeutet er die stärkste, brutalste und gefährlichste Faust, die es je gegeben hat. Der Name passt perfekt zur Band, weil sich dieser kraftvolle Ausdruck in unserer Musik wiederspiegelt. It sounds "kick ass" if you ask me.

Jetzt wo du bei GRIMFIST bist benutzt du immer noch dein Pseudonym "Horgh". Bedeutet das vielleicht, dass du das Kapitel IMMORTAL für dich noch nicht abgeschlossen hast?

IMMORTAL ist Geschichte. Du brauchst garnicht auf eine Reunion zu hoffen.

Wie hat die Sache mit GRIMFIST angefangen? Unter welchen Umständen wurde die Band gegründet?

Ole hat mich eines Tages angerufen, weil er ein paar Riffs hatte, die ich mir mal anhören sollte. Die Riffs klangen geil und ich konnte mir vorstellen, dass die Verbindung von Frediabolos Vocals und den oldschooligen Heavy Metal Riffs ziemlich interressant sein könnte. Sie wollten eine neue band ins Leben rufen und mich als Drummer haben - und ich dachte: "Warum soll ich der Sache keine Chance geben und mal sehen, was passiert?". Frediabolo, Ole und ich haben uns dann getroffen und uns über die zukünftige Marschroute von GRIMFIST unterhalten. Wir alle wollten, dass GRIMFIST eine extreme Band wird - also haben wir uns nach dem Treffen hingesetzt und angefangen, an dem Material für "Ghouls Of Grandeur" zu arbeiten.

Als GRIMFIST gegründet wurden, waren alle Bandmitglieder auch in anderen Bands aktiv. War es zu Anfang für alle Beteiligten eine Art von Side-Project oder waren da immer seriöse Amitionen hinsichtlich einer "richtigen" Band?

Wir hatten vom ersten Tag an ernsthafte Ziele mit GRIMFIST. Wir wollten niemals, dass die Band wie so ein gottverdammtes Side-Project rüberkommt, aber ganz zu Anfang war es schon eins. IMMORTAL hat viel von meiner Zeit in Anspruch genommen und die anderen waren auch stark in ihre Bands involviert. Es war schlicht und einfach keine Zeit, um zu 100% für GRIMFIST dazusein. Das hat sich nun geändert. Heute ist GRIMFIST eine Band, die mit Stolz auf eigenen Beinen steht. Alle Bandmitglieder stimmten überein, dass wir all unsere Zeit opfern, die gebraucht wird, um GRIMFIST auf das Level zu hieven, wo es hingehört.

In der Promo-CD waren keine Lyrics abgedruckt? Worum geht es denn in den Texten?

Sie handeln von Sachen wie Ehrlichkeit, Habgier, Hingabe, die Freude am Rausch (höhöhö - Anm. d. Verf.), Sex, Hass, Religion usw. Frediabolo schreibt die Texte, und die Hauptinhalte von dem, was er so zu Papier bringt, basiert auf seinen persönlichen Erfahrungen,

Der sogenannte "Nu-Metal" erfreut sich zur Zeit ja großer Beliebtheit. Ich persönlich denke nicht, dass die Leute, die sich hauptsächlich so einen Mist wie LINKIN PARK und KORN reinpfeiffen, einen blassen Schimmer von den Wurzeln des Heavy Metal haben. Sie machen sich eher noch über Bands wie IRON MAIDEN und SLAYER lustig, ohne die es ihre "Helden" garnicht geben würde. Wie denkst du darüber?

Wenn du dich über Bands wie IRON MAIDEN und SLAYER lustig machst, verdienst du dir nicht meinen Respekt. Wenn die Kids, von denen du redest unbedingt "Nu Metal" hören wollen, sehe ich keinen Grund, warum sie es nicht tun sollen. Nichts juckt mich weniger. Ich konzentriere mich auf die Musik, die ich mag.

Zum großen Bedauern vieler Fans haben sich IMMORTAL ja aufgelöst. Seit wann stand der Split bevor und was waren die Gründe?

Es war eine Entscheidung, die wir schon eine Weile mit uns rumgetragen haben. Es wurde uns immer klarer, dass es das beste war mit IMMORTAL aufzuhören. Hier das offizielle Statement von IMMORTAL:


After 13 years and 7 albums we have decided to stop working with IMMORTAL due to personal reasons. A great thanks to all our fans world-wide who helped us making IMMORTAL superb through all this time. - Abbath, Demonaz, Horgh

Irgendwelche letzten Worte für unsere Leser?

Sei du selbst, und gib eine Scheiß drauf, was andere Leute denken. Hoffentlich sehen wir uns irgendwann mal auf der Tour. CHEERS!

<< vorheriges Interview
ASTRAL DOORS - Nach vorne zu den Wurzeln
nächstes Interview >>
HARDLINE - Immer wieder witzig!




 Weitere Artikel mit/über GRIMFIST: