Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
BALLISTIC
Ein glücklicher Mann...
Olaf Reimann
Homepage suchen ...


...muss der sein, der in der Gewissheit leben kann, ein ziemlich geiles Album auf die Menschheit losgelassen zu haben. Tom Gattis, Kopf der amerikanischen Newcomer BALLISTIC gehört nach eigener Aussage zu dieser Gattung. Es war mir ein Fest, diesem charismatischen Metalhead ein paar Fragen unter die Nase zu reiben:

Habt ihr von der großartigen Resonanz eurer neuen CD gehört? Das deutsche Magazin "Heavy, oder was?" schrieb: "Unser Album des Monats!". Und für mich ist es eine der wenigen sehr guten CD's des Jahres.

Danke!!! In der Tat ein sehr hohes Lob!

Habt ihr solch gute Reaktionen erwartet?

Also, ehrlich gesagt, ja. Aber nicht ganz so gut, wie sie wirklich waren. Also ist es doch eine kleine Überraschung. Aber das ist die erste CD, die ich jemals aufgenommen habe, bei der ich dachte, sie würde solche Reaktionen hervorrufen. Ich bin sehr zufrieden, dass die Öffentlichkeit diese CD mag! Um genauer zu sein, sahen wir uns alle an, als wir die endgültige Version im Studio hörten, und es war jedem ziemlich klar, dass diese CD rockt und es sehr seltsam wäre, wenn sie von irgendjemandem, der diese Art von Musik mag, eine schlechte Kritik bekommen würde.

Na ja, an Selbstbewusstsein mangelt es dir nicht! Aber sicher ist es ein tolles Gefühl zu wissen, dass man eine Hammer-CD aufgenommen hat, oder?

Ballistic

Zur Hölle, ja! Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet. Vor dieser CD war ich nie 100%ig zufrieden mit meinen Aufnahmen. Diese CD drückt wirklich aus, wie ich Heavy Metal höre.

Da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Die CD verbreitet eine ganz eigene Atmosphäre. Ich hoffe, ihr verkauft auch genug davon. Kannst du dir eigentlich allein mit der Musik deine Brötchen verdienen, oder hast du einen regulären Job?

Nein, ich habe einen regulären Job, und sogar einen sehr guten. Ich bin Bauingenieur und kontrolliere Flut und Hydrologie für große Unterabteilungen des Wohnbaus. Mir gefällt es wirklich sehr gut. Da die Musikindustrie so seltsam ist, bin ich nicht gerade begeistert davon was die Idee angeht, von Musik zu leben. Also habe ich aufgehört es zu versuchen. Jetzt habe ich nicht mehr soviel Druck im Nacken und kann mich mehr auf die Musik konzentrieren und sie meistens auch wieder genießen, wie damals als ich 20 war.

Tja, das Musikbusiness ist oft wirklich kacke. Gibt dir das alles eine gewisse Grundaggression oder was war der Hintergrund dafür, die Songs aggressiver zu gestalten als zum Beispiel zu Wardog-Zeiten?

Bei Wardog hatte ich immer das Gefühl, dass wir zurückhaltend sind, fast so als hätten wir Angst loszulassen und eine Killer-Band zu werden. Jetzt ist es so, als gäbe es nichts, das mich daran hindert, meinen Verstand auf eine CD zu bringen. Es ist fast so, als würde man neugeboren. Ich kann ehrlich sagen, dass ich nie glücklicher während meiner Karriere war.

Ich halte deine Äußerungen in Interviews immer für sehr aufrichtig. Erzähle unseren Lesern, welche Bedeutung die Musik, besonders Heavy Metal, für dich hat.

Nun, da ich das nicht für meinen Lebensunterhalt mache, kann ich Dinge genauso sagen, wie ich sie sehe. Mir wurden seltsame Fragen über die Gewalt in unserer Musik gestellt. Ich finde das komisch, da ich in einer Heavy Metal Band bin. Über was sollte ich denn sonst schreiben? Liebe? Kätzchen? Blumen? An eine Metal Band ist das eine merkwürdige Frage. Diese CD repräsentiert wirklich, wie ich Metal höre. Wenn dir also die CD nicht gefällt, kann ich auch nichts daran ändern, denn das bedeutet, dass unsere Definitionen unterschiedlich sind. Welche besser ist? Sowas gibt es nicht, es ist einfach eine Geschmacksfrage. Ich meine, ich finde immer noch, dass die "Number of the Beast" ein schwaches Album im Vergleich zu einigen anderen Maiden CD's ist. Mein Lieblingsalbum "Iron Maiden" wird fast immer hinter die "Killers" und "Number of the Beast" gestellt. Also, wer weiß das schon?

Ballistic

Auf eurer CD gibt es ein Riff, das sich wie das Metallica-Riff von "Seek and destroy" anhört. Ist das Absicht oder einfach nur Zufall?

Absoluter Zufall, da ich selbst gar kein großer Fan von Metallica bin. Ich kann schon sagen, dass sie sehr gut sind, und ich sehe einfach, dass die Leute sie mögen, nur ich nicht. Muss ich nun zurück und diesen Teil ändern? HaHa!

Erzähl mir bitte etwas über den Text von "Ballistic". Soll "call me evil" zum Beispiel wortwörtlich verstanden werden?

Man muss immer vorsichtig sein, wenn eine Band das Wort "Ich" verwendet, da man nie weiß, in welcher Person sie singt. Aber alles in allem reicht der Text von Ballistic von strittigen Themen wie Krieg und der Möglichkeit von weitverbreiteter Zerstörung bis zu der Art und Weise, wie ich mich fühle in dieser Band zu sein und über den Spaß, den mir die Möglichkeit bringt, all-out Metal zu spielen. Aber damit wir uns nicht falsch verstehen, es sind harte Texte, was sollte sonst zu einem solchen Sound passen?

Wie sieht es mit euren Zukunftsplänen aus?

Bisher haben wir absolut keine. Alles, was ich tun kann, ist noch mehr zu schreiben und mich auf Live-Gigs vorzubereiten, die anstehen könnten.

Die wichtigste Frage zuletzt: Wann werden wir euch in Deutschland live sehen?

Ich habe keine Ahnung, da das nicht an mir liegt. Ich habe das Gefühl, mit unserer zweiten CD wird es eher möglich sein.

Was??? Soll das heißen keine Gigs in Germany? Wenn ich drei Wünsche frei hätte, wäre einer davon, euch nächstes Jahr auf dem Bang-Your-Head Openair in Balingen zu sehen. Gibt es eine Chance, diesen Wunsch zu erfüllen?

Oh, komm schon! Wenn dir plötzlich drei Wünsche erfüllt würden, würdest du nicht einen dafür verwenden, um uns zu sehen..., oder?
Wunsch 1: Ich wünsche mir soviel Geld, dass ich die ganze Welt kaufen und an GWAR geben kann.
Wunsch 2: Bands bekommen mehr Geld, wenn sie nicht ausverkaufen!
Wunsch 3: Bei meinen Shorts, ich will das Album des Monats!

Na gut, das mit den Live-Auftritten scheint also wirklich eine noch ungeklärte Sache zu sein. Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um meine Fragen zu beantworten.

Danke, es war mir eine Freude. Cheers!

<< vorheriges Interview
ILL NINO - Immer auf Tour
nächstes Interview >>
EDGE OF SANITY - Eigentlich schon wieder tot




 Weitere Artikel mit/über BALLISTIC: