Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DREAMTIDE
Ein neuer Anfang
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Dream Tide ist eine deutsche Band, die hauptschlich aus ehemaligen Fair Warning Recken besteht. Das Quintett machten kraftvollen Hard Rock und gefllt mit originellen Songs. "Dreams For The Daring", die zweite Platte erscheint Ende Oktober und war der Grund fr meine Fragen an Gitarrist Helge Hengelke.


Hi Helge!
Ohne ins Englischbuch schauen zu wollen, was bedeutet denn Dreamtide? Ist es eine Kombination aus Traum und Gezeiten?

Ja, aber Gezeiten eher im Sinne von Flut, viel Traum viel gut. Das Wort gibt es eigentlich nicht, oder besser gab es nicht. Mir gefiel Sinn und Klang. Da ich ja eingeborener Nieder- und nicht Angel-sachse bin fragte ich erst einmal ein paar Freunde die auf dieser Insel vor Holland leben. Die meinten alle klingt gut, macht Sinn. Als wir mit der Band anfingen schauten wir dann auch im Netz nach, ob schon andere darauf gekommen wren. War aber noch keiner drauf gekommen. Inzwischen sieht das anders aus. Da gibt's jetzt einige die fanden das Wort wohl auch ganz hbsch.
Na, ja immerhin waren wir die Ersten.

Dreamtide

Genau! Da gibt es auch keine Rechtstreitereien!
Da ich von euch noch nichts gehrt habe, erzhle doch mal wie es zur Grndung von Dreamtide kam!

Als sich Fair Warning, die Band in der CC (Schlagzeuger), Torsten (Schlsselbrettbediener) und ich vorher spielten, wegen entschwinden des Sngers auflsten, war uns klar, dass es ja irgendwie weitergehen muss. Auer Musik knnen wir ja alle nix. Dazu war es auch die passende Gelegenheit einige Sachen die wir bei Fair Warning nicht so prima fanden zu ndern. Glcklicherweise fanden wir in Olaf und Ole die perfekte Ergnzung.

Fair Warning waren immer Topseller des japanischen Marktes. Setzt sich der Erfolg bei Dreamtide fort?

Hoffentlich. Also es ist schon so das Dreamtide in Japan bekannter ist als in Deutschland oder Europa. Allein weil FW dort sehr erfolgreich waren, gab es dort mehr Leute die hren wollten was Dreamtide so machen. Offensichtlich hat's denen gefallen. Mit der ersten Dreamtide CD haben wir aber auch in Europa fast nur gute Kritiken gekriegt. Nee, kein Promo-Schei jetzt, is wirklich war. Wir haben die Reviews grtenteils auf unserer Website (www.dreamtide.de), kann man also nachlesen. Vielleicht gleicht sich die Sache mit Japan und Europa ja irgendwann an.

Glaube ich Dir!
Mit Deiner Ex Band habt ihr euch ja sehr auf den Japan Markt konzentriert. Wollt ihr euch mit Dreamtide auch verstrkt um Deutschland und Europa kmmern?

Nein, nein so war das nicht. Ich wei gar nicht wo dieses Mrchen herkommt. Es war einfach so, dass in Nippon viel, viel, viel also ganz viel mehr Platten von FW verkauft wurden als hier. Irgendwann wurde das auch hier bekannt und fortan hie es wir wrden uns nur auf Japan konzentrieren. War aber alles Quatsch. Tatschlich haben wir in Deutschland wesentlich mehr Konzerte gespielt als in Japan.

Na gut, Deutschland ist ja auch grer...
Spielt ihr auch mal live in Deutschland demnchst?

Dreamtide

Das hngt davon ab ob uns genug Leute sehen wollen. Auch hoffen wir diesmal etwas mehr Untersttzung von unserer Plattenfirma zu bekommen und sich so eine Tour realisieren lt. Spielen wollen wir jedenfalls gern.

Na dann mal ran!
"Land Without Justice" oder "Live And Let Live" lassen nicht auf genretypische Herz-Schmerz Texte schlieen. Sag doch mal was zu den Texten! Wie wichtig sind euch die Texte?

Hoppsa, da ist ja wieder eins dieser Worte bei denen bei mir smtliche rote Lampen angehen. In Comics heit es jetzt immer "Grrr", "Argh" usw. Genretypisch, was ist das denn bitteschn??? In der Band interessiert sich niemand dafr ob das nun "Tripledeath-hau- dieMuttertot-Metal" oder "Zipfeltaler Schmuserock" ist. Allein bei dem Gedanken man knne Texte in Hinsicht darauf schreiben damit sie irgendeinem Etikett, was irgendwer, wegen irgendwas draufgeklebt hat, entsprechen knnten, lt mich wrgen. Nein, nein und nochmals nein so geht das nicht.

Na komm! Die meissten Bands im Hard Rock/Melodic Rock Genre schnulzen doch als wren die 80er noch warm und nicht schon lange kalt!

h, wie war die Frage nochmal? Ach so, ja Texte. Die Texte sind schon wichtig, behandeln auch meistens etwas was ich persnlich erlebt habe. Versuch z.B. mal in Deutschland Recht zu bekommen wenn dich einer bescheit. "Zahlen Sie zunchst Euro 400 bevor wir die nchsten Schritte einleiten knnen" heit es dann ganz schnell. Am Ende gibt es einen sogenannten Vergleich. Das ist so eine Art Kuhhandel wo dann jeder eine halbe Kuh hat. Die ist natrlich tot, weil halbiert. Vieles von dem, was man beigebracht bekommen hat, wenn es um Rechtsstaat und hnliche Illusionen geht, stimmt einfach nicht. "Land Without Justice" geht um solche Dinge.
Herz-Schmerz kenn ich auch - wute gar nicht das das genregebunden ist - ist aber auf "Dreams For The Daring" nicht drauf.
Letztlich kommt aber immer die Musik zuerst und dann der Text. Mu aber schon was sein, von dem zumindest wir denken, das es sich lohnt darber zu schreiben.

Bei vielen Bands hat es ich oft nicht gelohnt. Wenn Du einen Song schreibst, wie luft das ab?

Dreamtide

Mal gut, mal schlecht, manche Songs entstehen an einem Tag oder wenigen Stunden.
Andere hingegen lassen sich zuweilen sehr lange bitten. Es kann schon sein das man dann Wochen und Monate braucht bevor der Song so ist wie er sein sollte. Es kommt auch vor das ich denke ein Song sei fertig. Wenn wir ihn dann aber mit der Band aufnehmen ndert er sich teilweise stark und am Ende hat man etwas womit man vorher nicht gerechnet hatte. Das macht eigentlich am meisten Spa.

Das Cover ist auch mal was anderes. Wie deutest Du es?

hem, vielleicht so: Dreamtide, Dreamcatcher, Dreams for the Daring, Schnee, kalt, trotzdem Dream. Hatte ich Dream schon erwhnt? Oder so: Gutes Photo, pat zur Band, pat zum Titel.

Ich denke, es ist so ein Teil, wie in diesem Stephen King Film "Dreamcatcher", was bse Trume abhalten soll. Haben die Indianer hergestellt.
Was sollen eigentlich diese drei remixtetn Bonustracks, wo Albumsongs mit moderneren Sounds versehen wurden? Klingt ja nicht bel, aber auch nicht viel anders als das Original.

Tja, da sind wir wieder bei dem Genre-Unfug. Diese drei Songs sind eigentlich die Originalversionen. Als wir diese Songs unseren Plattenfirmen vorspielten, kriegten die pltzlich Angst. Japaner wie Europer. Zuerst faselten die Japaner was von "Traditional Melodic Rock" und mit diesen komischen Geruschen knnten sie das nicht verkaufen. Kotz, wrg, rger. Wir dachten, hallo das kann ja wohl nicht war sein, wegen ein paar ungewhnlichen Sounds nun gleich die Hosen voll zu haben. Wir haben versucht ihnen das auszureden, sie zeigten sich aber uerst beratungsresistent. Na, gut dann kriegt ihr eben die Songs ohne die furchteinflenden Klnge und in Europa erscheint die CD so wie sie gedacht war. Nun fing aber die europische Firma an den gleichen Stu zu labern. Du hast vllig recht, so gro ist der Unterschied nicht und verstehen kann man das alles nicht. Andererseits fanden wir es aber vllig bldsinnig diese Versionen in den Mll zu werfen, nur weil die Herren Musikbeamten Angst um ihr Geld hatten.
Schlielich haben wir uns darauf geeinigt beide Versionen zu verffentlichen. Fr mich ist das alles ein bichen albern, denn wie man einen Song arrangiert, jedenfalls wenn man's nicht vllig panne macht, bringt den Song nicht um.

Da gebe ich Dir recht. Fr mich sind beide Versionen in Ordnung.
Kannst Du denn mit heutigem Heavy Metal was anfangen und worauf stehst du persnlich?

Ich wei gar nicht was das ist. Es gibt mittlerweile so viele Schubladen dass ich darauf berhaupt nicht achte. Es gibt viele, sowohl neue als auch alte Sachen, die mir gut gefallen. Na ja, gibt aber auch viel was ich absolut gruselgreuslig finde. Z.B. mag ich Audioslave und Seed oder Led Zeppelin und Bob Marley.

Na ja, ob der Kram Metal ist sei mal dahingestellt. Danke fr das Interview.

Dreamtide kann der interessierte Leser unter www.dreamtide.de anchecken! Es lohnt!

<< vorheriges Interview
YNGWIE MALMSTEEN - Auskunftsfreudig aber mit kleinem Jetlag
nchstes Interview >>
MIDNITE CLUB - Ein Snger in drei Bands?




 Weitere Artikel mit/ber DREAMTIDE: