Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SYMPHONY X
Zu Pferd mit Schwert
John Schmitz
Homepage suchen ...


Symphony X sind neben Dream Theater wohl die angesagteste Band im Bereich des Progressive Metal. Dabei knnen sie sich verkaufstechnisch nicht mit Portnoy & Co. messen, wohl aber musikalisch. Unbegreiflich, dass die Band in gewisser Weise immer noch "kleine Brtchen backen" muss. Alben wie "The divine wings of tragedy", "V - The new mythology suite" oder auch der aktuelle Output "The Odyssey" sind absolute Highlights des Genres und kombinieren allerhchste Musikalitt mit Eingngigkeit. Wir fragten Gitarrenhexer Michael Romeo nach dem aktuellen Stand der Dinge.



Michael, erst man Glckwunsch zu "The Odyssey". Klasse Album! Wie luft die aktuelle Europa Tour zur CD? Ist sie erfolgreich?

Yeah, ich glaube schon. Die Resonanz des Publikums ist sehr gut und zwar fr alle drei Bands. Aber nicht nur auf der Bhne macht die Tour viel Spa, sondern auch das Verhltnis der Bands untereinander ist sehr gut. Wir haben viel Spa zusammen.

Gut zu hren. Wie war die Show gestern in London? Ein englischer Freund von mir hat erzhlt in England sei die Metal-Szene so gut wie tot.

Fr uns lief es gestern richtig gut. (Michael Pinella kommt rein und sagt, dass die Englnder gestern das lauteste Publikum bisher waren - Anm. d. Verfassers). Es waren ca. 1000 Leute da. Ich habe den Eindruck, dass in England der Untergrund auf jeden Fall aktiv ist und dass diese Leute sehr am Metal interessiert sind.


Bevor ihr zusammen mit Stratovarius und Thunderstone nach Europa gekommen seid, habt ihr Blind Guardian auf ihrer Amerikatour supported. Ich glaube, das war fr euch die Tour-Premiere in den Staaten?

Ja und dabei lief fr uns einiges schief. Beispielsweise ist der Tourbus auf halber Strecke zwischen zwei Gigs liegen geblieben, so dass wir abends nicht auftreten konnten. Irgendwie hatten wir kein richtiges Glck, da solche technischen Defekte des fteren vorgekommen sind. Abgesehen davon war die Tour fr uns sehr wichtig, da wir noch nie die Mglichkeit hatten, in Amerika zu touren. Wir haben in den Staaten ja erst seit der "V"-CD einen Vertrieb.

Na dann viel Glck beim nchsten Mal! Wie seid ihr denn mit Blind Guardian zurechtgekommen?

Wir haben uns nicht allzu oft getroffen, aber wenn wir uns gesehen haben, sind wir gut miteinander ausgekommen.

Da fllt mir dieses Unglck ein, dass vor kurzem Great White passierte. Hast du davon etwas mitbekommen?


Ja, das ist absolut frchterlich. Wenn man pyrotechnische Effekte einsetzt, muss man sicher sein, dass alle Vorsichtsmanahmen beachtet werden. Damit will ich Great White keinen Vorwurf machen, da ich nicht genau wei, wie es zu dem Unglck aus organisatorischer Sicht kommen konnte
.
Wird heute Abend eine pyrotechnische Show stattfinden?

Thunderstone und Symphony X spielen ohne dieses Zeugs. Stratovarius dagegen werden damit arbeiten. Da sind aber Profis am Werk, die wissen was sie tun. Auerdem habt ihr hier in Deutschland grere Sicherheitsvorschriften als in so manch anderen Lndern. (In der Tat waren Feuerwehrleute vor Ort - Anm. d. Verfassers)


Viele Fans freuen sich auf eure Show, sind allerdings enttuscht, dass ihr "nur" als Supportact fungiert. Wie stehen die Chancen fr eine Headliner-Tour?

Gut! Wir werden im Herbst eine eigene Tour starten. Wir rechnen mit Oktober/November. Allerdings ist noch nichts konkret geplant und festgemacht. Auf dieser Tour werden wir dann auf jeden Fall auch die lngeren Songs wie "The Odyssey" spielen. Als Support-Act bleibt bei 45 bis 50 Minuten keine Gelegenheit fr solch lange Stcke. (In diesem Moment kommt Russel rein und zeigt stolz eine DVD, die er bei einem Stadtbummel gekauft hat. Auerdem zeigte er sich sehr beeindruckt von dem Klner Dom - Anm. d. Verfassers).

Wir werden da sein! Stimmt es, dass ihr mit dem Gedanken spielt, euer Debut-Album erneut aufzunehmen?

Ja. Whrend der vergangenen Jahre haben uns Fans immer wieder nach dieser Scheibe gefragt, da sie in den Staaten nicht erhltlich war. Auerdem hat das Debut eine ble Produktion, die mehr den Charakter eines Demos hat.

Die Vorstellung ist cool. Werdet ihr etwas an den Arrangements ndern?

Nein, wir werden wohl alles so lassen, mit dem Unterschied, dass Russell den Songs einen neuen Charakter geben wird. Die Stimme ist ja sehr entscheidend.

Allerdings! Auf der japanischen Best of "Millenium" habt ihr als Bonus schon "Masquerade" verbraten. Jetzt ist der Song ja auch auf der limitierten Version von "The Odyssey" gelandet.

Genau. Auf diese Weise werden wir auch die restlichen Songs bearbeiten.

Werden auch einige neue Stcke auf der CD sein?

Das ist noch nicht raus. Wir mssen das ganze Ding noch genau planen. Wir haben auf jeden Fall noch keine neuen Songs komponiert. Wir werden sehen.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon jetzt darauf. Bekanntermaen seid ihr ja Meister an euren Instrumenten. Michael, wie bereitest du dich auf einen Gig vor?

Eine rauchen, relaxen (ha, ha, ha). Du weit schon, nette Sachen machen... (lacht). Auf jeden Fall keine Fingerbungen oder so was. Zwei Minuten vor dem Gig sitzen wir zusammen und keiner sagt was. Wir gehen dann in uns bis einer sagt: "O.k., let's go!"

Auf eurer Liveplatte "Live on the edge of forever" habt ihr berhaupt keinen Song von eurem "Damnation Game"-Album. Wie kommt's? Songs wie "Dressed to kill" sind echte Highlights.

Wir haben diesen Song und auch "Damnation Game" auf der "V-Tour" gespielt. Aber an den Tagen, an denen wir aufgenommen haben, hat's mit den beiden Tracks nicht so gut geklungen. Da wir `ne Menge Material zusammen hatten, haben wir halt darauf verzichtet.

Schade drum! Letztes Jahr solltet Ihr ja eigentlich auf dem "Bang-Your-Head-Festival" spielen. Natrlich waren wir sehr enttuscht, dass Ihr den Auftritt canceln musstet weil Russell eine Erkrankung hatte. Was war eigentlich passiert?

O Mann, das war wirklich schade! Russ arbeitet als Ritter bei Showkmpfen und so. Richtig zu Pferd mit Schwert, Schild und Rstung. Die Jungs hauen sich da so richtig auf die Mtze. Das ist zwar wie Ballett, aber dennoch kommt es zuweilen zu Unfllen. Und Russ hatte leider so einen kurz vor dem "Bang your Head" Festival. Er konnte unmglich singen, da die Lunge auch etwas abbekommen hatte.

Gibt`s eine Mglichkeit, dass Ihr in diesem Sommer ein Festival spielt?

Ich denke eher nicht. Wir haben zwar mit unserem Label darber gesprochen, aber es hat sich nichts getan. Die Festivals sind ja schon gebucht. Vielleicht klappt's ja nchstes Jahr.

Wir werden dann auf jeden Fall dabei sein! Michael, vielen Dank fr das Gesprch und viel Glck fr die Show!
<< vorheriges Interview
SYMBIONTIC - Death Metal mit Klasse
nchstes Interview >>
SYMPHORCE - Aliens, Nachbarn und viel Musik




 Weitere Artikel mit/ber SYMPHONY X: