Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
STRATOVARIUS
...kurz und bündig!
Olaf Reimann
Homepage suchen ...


Relativ kurzfristig vor dem STRATOVARIUS-Gig in Köln am 01. April hatten Kollege John und ich Gelegenheit mit Jörg Michael, seines Zeichens Drummer der nordischen Metallians, ein wenig zu plaudern. Die Zeit war allerdings sehr begrenzt, die Gründe dafür erfahrt ihr gleich.


Hallo Jörg! Du musst entschuldigen, es hat beim Interview mit Michael Romeo von Symphony X etwas länger gedauert als geplant...

Das macht nix! Es wäre mir sowieso recht, wenn wir uns etwas kürzer fassen könnten, denn heute Abend haben sich viele Bekannte und Freunde von mir angemeldet, die ich natürlich gerne alle noch treffen will. Der Gig in Köln heute Abend ist ja sozusagen ein Heimspiel für mich, da ich aus Dortmund komme (sein schwarz-gelbes BVB-Trikot lässt es uns erahnen! -Anm. d. Verf.) und Köln die am nächsten liegende Station auf unserer Tour ist.

Ja klar, kein Problem. Beginnen wir mit einem Thema, dass sicher viele STRATOVARIUS-Fans beschäftigt. Der Kopierschutz auf "Elements Pt. I"!

Dazu möchte ich zunächst einmal sagen, dass wir den Kopierschutz grundsätzlich für eine angemessene Maßnahme halten. Wir können aus eigener Erfahrung berichten, dass via Internet unheimlich viele illegale Downloads stattfinden. Dem Ganzen muss einfach ein Riegel vorgeschoben werden, weil es einfach nicht richtig ist. Bei der aktuellen Scheibe wollten wir unbedingt darauf achten, dass vor der Veröffentlichung nichts in die falschen Hände gerät. Trotzdem konnten wir nicht verhindern, dass wahrscheinlich einige CD's, die zu Promotion-Zwecken verschickt wurden, ins Netz gestellt wurden. Damit beginnt dann so eine Schneeball-System.

Jörg und Olaf - Klick!

O.k., deshalb ist der Kopierschutz für Euch notwendig. Aber was ist mit dem Fan, der sich Eure CD kauft und sie beispielsweise in seinem Auto nicht hören kann. Das ist mir nämlich auch passiert. Ist doch ärgerlich, oder?

Das stimmt. Das ist natürlich ärgerlich und war in dieser Art auch keineswegs vorgesehen. Das Problem liegt eindeutig darin, dass es zur Zeit keinen ausgereiften Kopierschutz gibt. Auch diese Erfahrung mussten wir machen und haben daraus gelernt. Auf einer STRATOVARIUS-CD wird es erst dann wieder einen Kopierschutz geben, wenn man hundertprozentig sicher sein kann, dass das Abspielen auf allen Geräten keine Probleme mehr bereitet.

Na ja, das wird sicher noch 'ne Weile dauern bis die Technik so weit ist. "Elements Pt. II" ist aber, wenn ich richtig informiert bin, schon im Kasten und soll bald erscheinen. Wird die Platte kopiergeschützt sein oder nicht?

"Elements Pt II" ist bereits eingespielt, das ist richtig. Und die CD wird definitiv keinen Kopierschutz haben! Ich möchte mich an dieser Stelle auch ausdrücklich bei den Leuten entschuldigen, die mit "Elements Pt. I" abspieltechnische Probleme haben. Allerdings will ich aber auch erwähnen, dass sich manche, die auf unserer Homepage in übler Art Dampf ablassen, sich vorher mal besser informieren sollten wieso und weshalb Dinge so geschehen wie sie geschehen. Das ist nicht immer alles fair, was dort geschrieben wird. Einige Äußerungen von Timo Tolkki werden beispielsweise total missverstanden und im Sinn verdreht.

Ich möchte gerne noch ein wenig über "Elements Pt. II" erfahren. Wird der Stil vom ersten Teil weitergeführt oder wird das neue Album das krasse Gegenteil von der aktuellen Scheibe werden?

In "Elements Pt I" findet man einige orchestrale Geschichten, die wird es zwar im zweiten Part auch zu finden geben aber insgesamt wird das Album straighter und schneller ausfallen.

Da sind wir alle sehr gespannt. Das aktuelle Material scheint ja live sehr gut auf Eurer aktuellen Tour anzukommen. Seid ihr zufrieden?

Die Tour läuft sehr gut. Wir spielen eigentlich jeden Gig vor mehr als 1.000 Zuschauern. Kommt auch immer auf die Gegebenheiten vor Ort an. In einigen Hallen sind es auch schon mal ein paar mehr. Auch unser Auftritt in London gestern war sehr gut besucht. England wird offensichtlich wieder etwas empfänglicher für Metal.

(Zu allem Übel gibt nun auch noch unser Aufnahmegerät den Geist auf und so gönnen wir Jörg jetzt noch ein bisschen Zeit mit seinen angereisten Kumpels.)

Vielen Dank für's Gespräch und viel Glück für den Gig!

Danke! Viel Spaß beim Zuschauen!

<< vorheriges Interview
STORMWITCH - Die Hexe ist zurück!
nächstes Interview >>
STYGMA IV - In Österreich gibt es doch mehr als Tour [...]




 Weitere Artikel mit/über STRATOVARIUS: