Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
STORMWITCH
Die Hexe ist zurück!
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Stormwitch sind eine der kultigsten deutschen Metalbands der 80er! Leider wurden sie nie richtig groß, in den 90ern gaben die Hexen auf. Der Erfolg von Hammerfall, die den Stormwitchsong "Ravenlord" coverten, rief wohl einige Leute auf den Plan, die damit die schnelle Mark machen wollen / wollten. In Zeitschriften und im GB der Band war einiges zu lesen. Das Ganze ist aber meiner Meinung nach sehr pubertär, wenn im GB noch nicht mal Namen dabei stehen! Aber kommen wir zum Interview!

Hi Andy!
Wieso haben sich Stormwitch aufgelöst und was ist das für eine Motzerei in Zeitschriften und eurem GB?

Die Auflösung der Urbesetzung ging schleichend von statten. Zunächst stieg unser Basser Ronny aus, und nach "Eye of the Storm" wollte Harald Spengler nur noch das Management machen. Stefan Kaufmann musste passen, als SPV die Band unter Vertrag nahm. Er konnte die kommenden Verpflichtungen nicht mehr mit seinen beruflichen Plänen vereinen. Also war außer mir bei der "War of the Wizards" nur noch unser Drummer Peter Langer am Start. Schon bei der Shogun ist zu hören, dass die Ideale der Neuen woanders lagen, was mir zwar nicht so gefiel, aber ich wollte auch nicht von vorneherein alles ablehnen, was da an Ideen an mich angetragen wurde. Als letztendlich die musikalischen Vorstellungen immer weiter
auseinander gingen, trennten sich unsere Wege. Ich zog aus den vorangegangenen Ereignissen folgende Erkenntnis: Jeder der Ersatzleute hatte vorgegeben, genau die gleiche Musik wie sie Stormwitch machte zu idealisieren. Tatsache war: Sie wollten bald nach ihrem Einstieg alles anders machen. Klar, sie wollten sich auf einem Silberling verewigt sehen, sie wollten die Gigs, wollten nach Ungarn oder Bulgarien. Aber sie wollten nicht die Ideen von Stormwitch weitertragen.
Das gipfelte in der Aussage: Du musst Dein Publikum zu besserer Musik erziehen! Dass ich nach solchen Erfahrungen keine Lust mehr hatte weiterzumachen, ist sicher nachzuvollziehen. Inzwischen hatte auch das Management gewechselt. Lis war die Einzige, die genau wie ich dachte. Sie sah wohl voraus, was da kommen würde, und ließ sich den Namen eintragen. Jedes Bandmitglied wusste das. Da sie auch deutlich machte, dass ihrer Meinung nach ohne die Stimme von Stormwitch es keine Band dieses Namens geben könne, versuchte nach der Auflösung auch niemand, die Band wieder an den Start zu bringen. Ich beziehe die Motzerei genau auf diese Tatsache. Da die meisten Eintragungen anonym sind, aber eigentlich nur ehemalige Mitglieder von den Internas wissen können, muss ich leider diesen Schluss ziehen.

Kindergeburtstag!
Wie kam es zur Wiederauflebung von Stormwitch?

Nachdem ich mich jahrelang mit dem Gedanken abgefunden hatte, dass ich der Einzige bin, dem die Musik von Stormwitch wirklich was gegeben hat, traf ich plötzlich auf Leute, die mich davon überzeugen konnten, dass sie auch genau auf diese Mucke abfahren. Schau mal in die Bandhistory, dort steht alles ganz genau - sonst wird das hier noch ein Roman.

Warum ist kein Originalmitglied dabei?

Ja, leider! Den Stefan hätte ich zu gerne dabei gehabt, aber zumindest ist ja die alte Ballade, die wir mal zusammen geschrieben haben, drauf.

Schade!
Was machtest Du in der Zwischenzeit?

Erst mal habe ich von Musik, zu der Mitmusiker nötig sind, nichts wissen wollen. Ich habe mir eine Gitarre geschnappt und alte Rocksongs nachgespielt und natürlich dazu gesungen. Außerdem hatte ich schon immer vor gehabt, mal ein Musical zu schreiben.

Hat Hammerfalls "Ravenlord" Cover viel geholfen? Ich hätte gewettet, dass danach eine Reunion käme, es kam aber nix!

Ja, ich war sehr überrascht und erfreut, als mich der Markus Wosgien (NB Promoter, schreibt auch für EMP und andere , Anm. v. Th) anrief und mir davon erzählte. Ich habe genau wie Du (in dem Fall mit mir selbst) gewettet, dass jetzt einige Leute versuchen werden, daraus - wie sagt man so schön - Kapital zu schlagen. Zum Glück habe ich eine Geheimnummer. Trotzdem kamen viele Anfragen. Einmal habe ich mich fast überreden lassen. Aber irgendwie hatte ich ein ungutes Gefühl. Mit einer Ausnahme konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es mal wieder nicht um die Musik und den Spaß geht. Also habe ich es gelassen. Andere haben es versucht durch Hammerfall in der Szene wieder Fuß zu fassen, wie z.B. Harald Spengler. Auch Regionalbands, wo die Mitglieder mal vorgespielt und nicht genommen wurden, gaben an, das sie mal bei Stormwitch spielten!

Das ist ein Witz!
Wird die Band auch touren und weitere Alben einspielen?

Mal sehen.

Dann müssen die Fans Dich wohl mit Briefen bombardieren!
Wieso gibt es die alten Alben nicht als Re-release und nur die Best Of?

Musst Du Harald Spengler fragen. Der hat damals alle Verträge gemacht, und verhandelt noch heute mit GAMA soviel ich weiß.

Wäre schön, wenn die noch mal heraus kämen, bei welchem Label auch immer!
Wieso hattet ihr früher diese bekloppten Pseudonyme?

Da hast Du Recht - bekloppt wie alle Pseudonyme. Harald hatte die Idee. Er hatte festgestellt, dass deutsche Bands nicht so viel Beachtung fänden. Er hat das zynisch gemeint. Wenn Heavy Metal nur echt ist, wenn englische Namen vertreten sind - bitteschön.
Warum nennt sich Mattias Lasch Mett Sinner?

Haha! Nein Mat!
Ihr habt an eurem Stil festgehalten und ihn weitergeführt, war das schwer mit neuer Besetzung, oder bist Du Andy Mück der Hauptsongwriter?

Gerade deshalb habe ich ja wieder damit angefangen. Ich habe Leute getroffen, die mit derselben Begeisterung Melodie - Power - Metal machen. Martin, Fabian und ich ergänzen uns perfekt.

Hast Du die Metalszene in den letzten Jahren verfolgt und bist Du auf dem neuesten Stand?

Ich verfolge nicht nur die Metalszene, sondern ich bin auch ganz allgemein musikinteressiert.

Eure Folkeinflüsse erinnern mich etwas an Gary Moore Songs. Seid ihr Fan von dem?

Ich habe mich nicht an Garry Moore orientiert, sondern mich (unter anderem), wie er, mit irischem Folk beschäftigt.


Dann hört ihr euch manchmal etwas wie er an, macht ja nix. Das habt ihr schon ewig und das haben nicht viele.
Ich hoffe Stormwitch können ohne diese Streitereien weitermachen!!

<< vorheriges Interview
STORMWARRIOR - Metal von der Waterkant
nächstes Interview >>
STRATOVARIUS - ...kurz und bündig!




 Weitere Artikel mit/über STORMWITCH: