Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SINNER
Fast As A Shark
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...



Die deutsche Metalband Sinner konnte sich nach einigen Tiefschlägen in den Neunzigern wieder fangen.
Mit ihren letzten beiden LPs "The Nature Of Evil" und "The End of Sanctuary" gelangten sie verdientermasen zu grösserem Erfolg. Seit der letzten Platte und einigen Umbesetzungen war es etwas ruhig um die Band. Deshalb rief ich Mat Sinner wegen eines Interviews an. Der flinke Mat antwortete mir "Fast As A Shark"!.


Hallo Mat!
Ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus! Hinter vor gehaltener Hand war zu hören und zu lesen, dass es nicht sicher ist, ob Sinner als Band noch existeren. Erzähl bitte mal die derzeitige Situation, auch auf das Line-Up bezogen, das doch öfter in letzter Zeit verändert wurde.

Nachdem Primal Fear derart erfolgreich wurde, habe ich es sogar unterstützt, dass sich Fritz Randow (Sinner Drummer) Saxon anschloss. Fritz hätte gern bei Sinner weitergemacht, aber meine Priorität liegt nun mal bei Primal Fear. Deswegen hat auch Uli Kusch die letzte Sinner Platte getrommelt. Ansonsten bewegt sich das restliche Karussel immer in den gleichen Dimensionen. Tom hatte private Probleme, deswegen war er nicht bei der letzten Platte dabei und nun hat er alles wieder im Griff und ich bin sehr froh, dass er wieder dabei ist. Ohne ihn würde ich zur Zeit keine Sinner-Platte machen. Ich habe wieder Bock darauf mit Tom ein paar Songs zu schreiben und aufzunehmen, denn ich bin mir sicher, dass dabei etwas grossartiges herauskommt.

Wie sieht es aus mit einer neuen Platte ? Was kannst Du schon konkret erzählen?

Erst mal bin ich froh, dass ich soeben die neue Primal Fear Platte fertig stellen konnte und will erst mal in den nächsten Tagen kein Studio mehr sehen. Wir haben eine handvoll Songs für Sinner zusammen, werden aber bis Juli natürlich nochmals kräftig an weiteren Songs arbeiten. Das gute ist, dass nicht nur Tom und ich an Songs arbeiten, sondern auch unser zweiter Gitarrist ein hervorragender Songwriter ist. (finde ich gut, das Tom wieder dabei ist -Anmerung des Verf.)

Was kannst Du mir über die Ausrichtung der Platte und der Songs sagen?

Das Songwriting geht ungefähr in die Richtung der schweren "Nature Of Evil" (Geile Platte! Anmerkung des Verf.) Songs - richtig, heavy, mean und mit einem modernen approach - was bitte nicht mit nu-metal einflüssen verglichen werden sollte! Die neue Sinner platte wird eine 100% Metalplatte mit mächtig Qualm.

Viele haben Dich wegen zeitweiligen Überschneidungen zum Primal Line Up kritisiert, wie siehst Du die Sache?

Mir egal, ich mache Sinner aus Spass und aus liebe zum Metal. Bei Primal Fear spielen nun mal vier dicke Freunde von mir, mit denen es Spass macht Muik zu machen und wir ergänzen uns prima. Warum soll ich, wenn jemand auf Tour ausfällt, nicht mit einem Freund auf Tour gehen, sondern mit einem Fremden, nur weil eine handvoll Leute immer etwas zu meckern haben. Bei einem Sinner Livekonzert gibt es Sinner Songs aus der ganzen Karriere der Band, dass ist entscheident. Und wenn die Jungs auf der Bühne diese Songs mit Herzblut und 100% Feeling rüberbringen, muss man da noch an einer Besetzung rumjammern? Wichtig ist die Einstellung und Leistung, nicht was die Jungs sonst noch machen!


Hast Du genug Zeit und Power neben deinem Job bei Nuclear Blast und der Band Primal Fear die Band Sinner am Leben zu halten?

Wenn meine Motivation und die Songs stimmen, ja - natürlich auch, wenn ich stressfreie Partner um mich herum habe. Es geht nicht mit permanenten Diskussionrunden. Nur mit Leuten die mich unterstützen und mir vertrauen. Dann geht dies schon und vor allem habe ich mit Tom zusammen 12 Jahre Musik gemacht - tolle und harte Zeiten erlebt - jetzt war 2 ½ Jahre zwischen uns Pause und ich finde es sehr motivierend, mit ihm an Songs zu arbeiten, obwohl ich eigentlich gar keine Zeit dafür habe!

Machst Du 50:50 bei der Priorität der Bands, oder ist es "saisonbedingt"?

Nochmals gesagt - Priorität ist eindeutig Primal Fear und mit Sinner versuche ich mich selbst zu verwirklichen und mit guten Freunden Musik zu kreieren, die ich so mit Primal Fear nicht machen kann. Zum Glück bin ich in der Lage, dies mit Sinner machen zu können, weil die letzten zwei Veröffentlichungen in den deutschen Charts waren. Primal Fear bringt am 29.04. ihr neues Album "Black Sun" auf den Markt und ab September gehen wir auf die fetteste Tour in unserer Karriere - da geben wir 200%!

Ist eine Tour geplant?

Na sicher wollen wir unsere neue Songs und die Band auf tour bringen. Wir hatten mit "The Nature Of Evil" eine fantastische Tour mit Deep Purple und waren mit "The End of Sanctuary" mit Dio (Ein Metal Gott! Anmerkung des Verf.) auf Tour,das gehört doch dazu und wenn es nur eine handvoll Dates in den deutschen Metal-Tempeln und ein paar Festivals sind, das haben wir bisher immer gemacht und werden es auch diesmal machen. Aber die Platte kommt ja erst im januar 2003 auf den Markt, somit haben wir jede menge Zeit zu planen.

Bist Du alleiniger Songwriter bei Sinner?

Wie gesagt kann jeder bei Sinner Songs zum Album schreiben und jeder kreativ sein. Mal schauen was dabei herauskommt. Meine persönlichen Highlights waren bisher fast immer die Songs die ich Tom zusammen geschrieben habe und dies werden wir diesmal natürlich forcieren.

Hast Du noch ein Persönliches Anliegen, was Du uns mitteilen willst?

Ich will mal wieder in den Urlaub, aber da habe ich dieses Jahr schlechte Karten - mal schauen, vielleicht finde ich ja eine Woche. Grüsse an alle Metalfans!!


Danke Mat für das Interview und viel Glück für die stressige Zukunft!

<< vorheriges Interview
SHAKRA - Rockendes aus der Schweiz
nchstes Interview >>
SINNER - Akte X im Metalsound




 Weitere Artikel mit/ber SINNER: