Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SETTLE THE SCORE
HC aus der Border Area
Thomas Roos
Homepage suchen ...
Bei STS handelt es sich um eine deutsche Band aus der sogenannten Border Area (nahe Holland bzw. Belgien gelegen) oder genauer gesagt aus Mönchengladbach. Am 07.06.02 wollte ich deren Sänger Bud Spenca (den Namen hat er nicht ohne Grund) für ein Interview gewinnen. Aufgrund fehlender Spontaneität wurde das Interview aber ein paar Tage später per eMail geführt.


Ihr habt jetzt einen neuen Drummer. Warum ist der alte ausgestiegen und kannst Du den neuen kurz vorstellen?

OK. "Settle the Score" sind Pete (Bass), Andre und Max (Gitarre), Bud Spenca am Gesang und als Neuzugang Matthias "Mr.Manzon" an den Drums. Der Ben hat uns dieses Frühjahr verlassen, weil ihm der ganze Stress wohl zu sehr auf´n Sack gegangen ist, der hat´s einfach nicht mehr hinbekommen, alles unter einen Hut zu bringen: Arbeit, Ausbildung, Freundin.......

Euer jetziger Drummer ist ja auch ein guter Freund von Euch. Ist der jetzt festes Bandmitglied oder hilft er Euch nur aus, bis Ihr einen anderen gefunden habt?

Der "Neue" soll auch der sein, der auch in Zukunft bei uns bleibt. Matthias war schon vor der Zeit von STS ein guter Freund von uns und er war nach Bens Ausstieg erste Wahl. Ich hoffe, dass wir nie wieder einen neuen brauchen.

Demnächst erscheint ja Eure neue CD. Wann genau wird das sein und hat die schon einen Titel?

Also, wir wollen im August wieder ins Studio um die neue Platte aufzunehmen. Eigentlich war das schon viel früher geplant, doch der Ausstieg von Ben hat uns etwas unsere Pläne durchkreuzt. Wenn denn jetzt alles glatt läuft, kommt die Scheibe im September und wird "Royal Flash" heißen.

Kommt die auch wieder auf "Mad Mob-Records" raus?

Ja! Wir können nur immer wieder sagen, dass wir zufrieden mit dem Job sind, den die Leute da in Berlin machen. David und die ganze Coretex-Crew sind echt "dedicated to the bone".

Wie kamt Ihr eigentlich an den Deal mit "Mad Mob". Habt ihr David schon länger gekannt?

Das ist ´ne lustige Geschichte. David ist ein guter Freund vom Andreas (The Sinner and the Saint - Tattoo / Aachen), der unser Cover für´s Demo gemalt hat. Deswegen hat David sich das Demo erst angehört und weil´s ihm gut gefallen hat, hat er sich dann bei uns gemeldet........

Wird das Eure erste Full Length oder wird es wieder eine MCD?

Diesmal gibt's ne Full Length mit 12 Songs drauf. Be prepared!

Vor knapp einem Jahr seid Ihr ja recht erfolgreich durch die USA getourt. Steht nach dem Release der CD wieder irgendeine Tour an? Ist da schon irgendwas geplant oder in Planung?

Wir möchten auf jeden Fall wieder rüber und es ist auch einiges angedacht, aber da wir wieder alles selber organisieren wollen, wird das noch ein hartes Stück Arbeit. Die Tour letztes Jahr war einfach das Beste, was uns als Band passieren konnte. Und wir wollen natürlich noch mal rüber, allein um die ganzen Leute wieder zu treffen, die uns unterstützt haben.

War nicht mal eine Split mit "Everybody Gets Hurt" geplant? Wie sieht es damit aus?

Wir wollen auf jeden Fall eine Split mit EGH machen. Wahrscheinlich wird noch eine weitere Band mit auf die CD kommen, aber wann und wo sie erscheinen wird ist noch nicht ganz geklärt.

Euer Konzert in Dillingen letzte Woche wurde ja von den Bullen abgebrochen. Was war der Grund dafür?

Der Grund für die Bullen waren wohl die Nachbarn, wie immer. Eigentlich hätten wir gar nicht mehr spielen dürfen, haben dann aber doch gespielt und nach dem dritten Song warn die Bullen wieder da.

Ihr wurdet ja dort auch um einen Teil Eurer Gage geprellt. Was war da los und wie ging das ganze aus?

Sagen wir mal so: Es wurde versucht, uns um die Hälfte der Gage zu prellen, aber wir haben das mit den Veranstaltern untereinander geregelt und ich finde, es wurde schon genug von Leuten darüber diskutiert, die gar nichts damit zu tun haben....

Was bedeutet HC für Dich/Euch persönlich?

Für mich ist HC ein Platz, sein Leben zu leben, außerhalb von der ganzen Scheiße die da draußen in der Welt passiert. "Leben und leben lassen" ist was wichtig ist innerhalb der Szene, den anderen zu respektieren. Es gibt schon genug Scheiß, mit dem wir uns im Leben rumschlagen müssen. Da sollte es wenigstens untereinander klappen.

Handeln auch Eure Lyrics davon bzw. wovon handeln sie?

Im Großen und Ganzen geht´s um die Sachen, die ich zur vorherigen Frage gesagt habe.

Die HC-Szene in Deutschland ist ziemlich zusammengeschrumpft. Sie ist nicht zu vergleichen mit der in unseren Nachbarländern Holland oder Belgien, wo es eine wirklich große und somit auch starke Szene gibt. Es gibt zwar immer noch eine Menge Bands und Konzerte in Deutschland, aber es ist kein Vergleich mehr zur Mitte der 90er. Wie erklärst Du Dir das und wo siehst Du die Zukunft des deutschen HC?

Erklären kann ich Dir das nicht. Ich denke, dass Mitte der 90er HC sehr gehypt war, aber es gab immer wieder Ups and Downs und ich denke, dass es so schlecht nicht ist, was in Deutschland los ist. Im Großen und Ganzen sind immer die gleichen Leute wirklich aktiv. Auch sehe ich nicht die Riesen-Szene z.B. in Belgien. Da war vor drei Jahren auch noch viel mehr los. Außerdem brauch ich nicht diesen Unterschied zwischen Deutschland, Holland und Belgien. Wir hier in Mönchengladbach leben so nah an Holland und auch Belgien, da hat der Austausch seit vielen Jahren über die Ländergrenzen sehr gut geklappt. Wie die Zukunft aussieht kann ich Dir nicht sagen, aber ich hoffe, dass wir ein Teil davon sind.

Letzte Worte?

Danke an dich (und die K.O.blenz-.Crew) für´s Interview und an alle, die uns unterstützen!
Keep it real!

<< vorheriges Interview
SENTENCED - Reden doch und singen vom Tod
nchstes Interview >>
SEVENTH ONE - Inspiriert von den Gttern der 80er




 Weitere Artikel mit/ber SETTLE THE SCORE: