Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
RA'S DAWN
Power Metaller mit Vorliebe für Pharaonen
Thorsten Dietrich
www.ras-dawn.com/


Ra's Dawn haben mit ihrem Demo "Solar Force" sicher nicht nur mich überrascht. Die Band hat sich durch stetiges Proben eingespielt und will in nächster Zeit öfters die Bühne entern um mit ihrem Metalsound neue Zuhörergruppen zu erschliessen.
Grund genug für mich die Jungs mal in die Mangel zu nehmen. Die hatten wohl Angst vor mir und traten deshalb zu zweit an: Gitarrist John und Bassist Martin Balthes, der neuerdings viel jünger aussieht. Ob es an einer Liftung oder dem Entfernen des prähistorischen Pornobalkens liegt konnten wir nicht herausfinden.


Hallo Leute!
Erzählt doch mal unseren Lesern den Werdegang von Ra’s Dawn!

Ra's Dawn - Band

M: Ra’s Dawn haben wir aus fünf Mitgliedern verschiedener Bands Ende 2000 gegründet.
Neben der Überarbeitung einiger Songs von John’s und Thomas’ früherer Band "Giant’s Causeway" haben wir uns sofort ans Schreiben neuer Songs gemacht.
Im Sommer 2001 entstand "The Dawn of Ra" in fünfmonatiger harter Arbeit. Ich glaube, man kann sagen, dass wir durch diesen Song ganz schön zusammen gewachsen sind und ein richtiges Team bilden.



Schön zu hören!

J: Ach ja, viel Zeit ging auch noch für den Ausbau unseres Proberaums drauf. In der Bitburger Brauerei haben die sich während dieser Zeit die Hände gerieben!!!

Saufnasen! Really Metal haha.
Seht Ihr Euch in der Tradition progressiver Power Metal Bands wie "Symphony X"?

M: Natürlich sind wir beeinflusst von Bands wie "Symphony X", "Fates Warning" oder "Dream Theater", aber da wir innerhalb der Band musikalisch recht breit gefächert sind, ist Ra’s Dawn eigentlich wie ein Schmelztiegel – wir werfen alles in einen Topf und gucken, was rauskommt!

Bei Musik ist das oft besser, als beim Kochen, so entstehen neue Sachen.

Ra's Dawn - Click!

J: Nee, mal im Ernst – gerade bei den Coverversionen in unserem Programm sieht man, dass die "alten Sachen" es uns auch sehr angetan haben. Da geht’s von "Rush" über "Rainbow" bis Iron Maiden".

Die Klassiker sind auch etwas ganz tolles, nur manche Songs wurden halt schon "totgecovert", also vorsichtig! Wie steht ihr zu Ägypten, seid Ihr große Fans dieser Ära? Ähnlich wie "Iced Earth" oder "Nile"?

M: In erster Linie ist John sehr an der ägyptischen Mythologie interessiert.
J: Ich stehe auf "Mumienfilme" und das dazugehörige Flair. Aufgrund dessen habe ich sehr viel Literatur über die Sagen und Mythen der alten Ägypter mit ihren Dynastien und Göttern gelesen. Jede ägyptische Gottheit hat ihre eigene Geschichte, das bietet die Möglichkeit, ein Konzept-Album über die einzelnen Götter zu schreiben. Ra als Sonnengott hat bei uns eine besondere Stellung eingenommen, daher auch der Bandname.

Und Ich stehe total auf Stargate und die Indyfilme. Aber es stimmt schon, die ägyptische Mythologie ist sehr komplex!
Gehen die Texte auch in die Ägyptenecke? Es scheint so!

J: Grundsätzlich sind die Inhalte unserer Texte auf unterschiedliche Themen bezogen, z.B. geht es um die menschliche Psyche, aus verschiedenen Perspektiven gesehen oder auch um Stories aus Büchern. Gerade im Moment beschäftigen wir uns mit einer Trilogie von Edgar Allan Poe.
Ra's Dawn - Click! M: Es gibt aber genauso auch Titel, die sich ausschließlich um Ägypten drehen. "The Dawn of Ra" behandelt rund 2000 Jahre ägyptischer Mythologie. Fast schon ein Wunder, dass wir mit nur 24 Minuten Songlänge ausgekommen sind, ha ha!

Dann habt ihr wie in Filmen viel gekürzt, das ist dann ja Zensur!
Hahaha.
In welcher Auflage wird das Album "Solar Force" veröffentlicht, sucht Ihr einen Plattenvertrag?

M: Eigentlich sollte die CD nur zu Bewerbungszwecken dienen. Deshalb wollten wir sie nach Bedarf selbst vervielfältigen. Aber wegen der recht großen Nachfrage bei Live-Auftritten und im Umfeld haben wir uns doch entschieden, 500 Stück pressen zu lassen.
J: Zum Thema Plattenvertrag: Bei Interesse eines Labels würden wir uns sicher nicht gegen ein Gespräch wehren.

Das habe ich mir gedacht. Dann viel Glück und bewerbt euch! Wie sieht es in der nächsten Zeit mit Auftritten aus?

M: Gerade in den nächsten Monaten haben wir regelmäßig einige Gigs in der Umgebung. Allerdings könnten die Abstände dazwischen noch etwas kürzer werden! Aber ein paar Bewerbungen laufen noch.
J: Mit den lokalen Gigs im Metal-Bereich ist das ja so ne Sache. Meistens kommen nicht viele, dabei gibt’s doch nix geileres als ein Live-Konzert! Sowohl auf und auch vor der Bühne!

Tja das stimmt, es liegt meiner Meinung nach oft an schlechter Promotion und der wirtschaftlichen Lage. Viele denken: Lieber einmal eine bekannte Band als zwei oder drei unbekannte. Schade!

M: Ein tolles Feeling war vor kurzem ein Gig von uns vor 400 Leuten mit Einsatz von Pyros während der Show!
Auf dieser Basis könnte es gerne weiter gehen!

Ra's Dawn - Click!

Klar, ägyptische Aufbauten, Anubisköpfe, Sarkophage. Ich will was sehen!
Für eine Eigenproduktion ist der Sound erstaunlich gut. Wie gingen die Aufnahmen von statten?

J: Wir haben uns im Januar 2002 in einem Kellerraum im JUZ Andernach eingenistet und mit Fabian Zimmermann als Producer zunächst "Forlorn Dream" und "In Memory" eingespielt. Wie bereits erwähnt, wollten wir diese beiden Songs zum Bewerben aufnehmen und Fertig!
Die Zusammenarbeit mit Fabian lief sehr gut und so haben wir uns entschlossen, "The Dawn of Ra" auch noch einzuspielen – eigentlich nur "Just for Fun", für den Heimgebrauch.

Dafür ist der Sound echt gut, habe schon ganz andere Demos gehört…...

M:
Na ja, ehrlich gesagt hat sich der Mix und die Produktion etwas in die Länge gezogen und wir haben alle viele Nerven im Studio gelassen. Ja, und am Ende musste "The Dawn of Ra" einfach mit auf die CD.
Dadurch ist aus einer ursprünglich als Demo gedachten Scheibe nun fast ein normales Album geworden. 38 Minuten sind bei einigen Death-Metal-Bands schon Überlänge!

Ja ja aber bei Power Metal und Prog Metal Bands Mini CDs :) ! Ihr seid auch im Internet zu finden, richtig?

M: Stimmt, seit kurzem findet man unsere Homepage unter ! Dort kann man sich auch unsere CD "Solar Force" für nur EUR 5,-- zzgl. Versandkosten von EUR 1,53 bestellen.

Ein fairer Preis für eine tolle Scheibe! Nur die Werbung hinsichtlich eurer Seite und des Gästebuches müsstet ihr mal ändern!

Ich denke Ra´s Dawn werden ihr gutes Demo noch toppen können und würde mir wünschen sie bald mal mit einer Headlinershow zu sehen.

<< vorheriges Interview
PRIMAL FEAR - Mit dem vierten Album in den Olymp?
nächstes Interview >>
RAGE - Die neue Platte soll knallen!




 Weitere Artikel mit/über RA'S DAWN: