Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
AT VANCE
Fast nichts vom Band!
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...



At Vance waren mir früher unbekannt, das lag aber mehr an Ihrem Label als an der Band. Jetzt mit neuem Label, neuer Platte und guter Tour mit Rhapsody, sollten At Vance bekannter sein, hoffe ich. Ich sprach mit Gitarrist Olaf Lenk.


Hi Olaf!
Wisst Ihr, das Euer schönes Luis Royo Cover von "Only Human" auch bei der Band Geasa auf der Platte "Angels Cry" zu sehen ist?

Sorry, wußte ich nicht. Die Band sagt mir auch nichts. Wird die Scheibe auch verkauft ?

Denke schon, sah es im Katalog von Century Media.
Auf der Rhapsody - Tour seid Ihr in Offenbach, wo ich war recht gut angekommen, war das immer so?

Ich war überrascht von den positiven Resonanzen der Fans. Die Tour war durchweg sehr gut besucht. Ich denke es war höchste Zeit für At Vance auf Tour zu gehen.

Klassische Adaptionen haben es Euch angetan, auf der neuen Platte sind gleich zwei! Ich finde das lockert die Platte gut auf. Ihr seid doch Klassikfreaks ,oder?

Klassik war schon seit meiner Kindheit immer da. Meiner Eltern hören sehr viel Beethoven, Wagner, Grieg etc. Das prägt natürlich.

Stehst Du auch auf Yngwie Malmsteen?

Klar! Yngwie ist supercool. Mir würde es allerdings langen , wenn er nur die Hälfte spielen würde.

Gehören Fantasytexte bei Eurer Art von Musik zum guten Ton?

Ich finde den Begriff " Fantasy" irgendwie strange. Die meisten Texte sind kleine Alltagsgeschichten die ich versuche phantasievoll auszuschmücken. Das trifft es am ehesten.

Warum schreibt nur einer die Songs?

Es ist wichtig Linie zu behalten. Ich denke wenn alle Leute anfangen rumzuwurschteln klingt At Vance nachher ganz anders. Aber wenn das Songmaterial der anderen passt. Ist für mich kein Problem.

Habt Ihr Erfolg im Ausland? Ist der japanische Markt noch relevant?

Am besten läuft es für uns in Spanien, Frankreich und Japan. Wir werden dort wahrscheinlich gegen Jahresende touren.

Denkst Du nicht der Markt wird überschwemmt von Melodic Metal Bands, wie versucht Ihr Euch da zu behaupten?

Es ist schon richtig, daß es viele VÖ's gibt aber Quantität ist nicht gleich Qualität. Da ist halt auch jede Menge Schrott dabei. Ich denke ein wesentlicher Unterschied bei At Vance ist, daß wir stets sehr songorientiert arbeiten. Virtuosität ist zwar ebenfalls sehr wichtig, aber nicht unbedingt zwingend erforderlich um einen guten Song zu schreiben.
Was ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist, daß wir eine Band und kein Projekt sind.

Was denkst Du über den übermässigen Gebrauch von "Konservenmusik" auf Tour ...... Beispiele spare ich mir, was muss Deiner Meinung echt live sein?

Ich finde es auch scheisse wenn eine Band live die Hälfte vom Band kommen läßt. Das ist meiner Meinung nach die volle Verarschung. Samples o.ä. sollten wenn dann nur zur Schaffung der Atmosphäre nicht aber um Soli oder wesentliche Elemente zu ersetzten. Wir
haben auf der Tour auch leichte Keyboardflächen oder kleine Intros vom Band kommen lassen. Aber wie gesagt nur sehr dezent. Ansonsten könnten sich die Leute ja auch die CD
anhören.

Sollten in der heutigen Zeit gewalttätige Metalcover und Texte vermieden werden ?

Meiner Meinung nach werden die Themen von Sagen und Mythen häufig bei Metalcovern auf ein fast lächerliches, kitschiges Niveau degradiert. Die Leute vergessen das diese Geschichten in einer Zeit entstanden sind in der es oft ums nackte Überleben ging. Wenn man sich schon mit dem Thema Fantasy o.ä. auseinandersetzt, sollte man aufpassen , das man seinen eigenen Intellekt nicht überschätzt. Ansonsten macht man ganz schnell zu seiner eigenen Karikatur.

Fühlst Du dich von Filmen inspiriert?

Auf jeden Fall. Filme können mich emotional sehr berühren. Aber um es etwas zu verallgemeinern, ich versuche stets meine Emotionen mit Musik und Texten aufzuarbeiten bzw. mich auszudrücken. Das ist ein ganz wichtiger Aspekt für mich, da es den Fans ein hohes Maß an Ehrlichkeit garantiert. Anders könnte ich aber auch gar nicht hinter At Vance stehen.


Ehrliche Antworten, ich denke At Vance werden den Melodic Metal Overkill, als eine der wenigen überleben! Die Zukunft wird es zeigen!


<< vorheriges Interview
ANTHRAX - Zurck aus der Versenkung
nchstes Interview >>
AXEL RUDI PELL - Erfolgreich und offen fr Kritik




 Weitere Artikel mit/ber AT VANCE: