Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
POWERGOD
Mehr Thrash und wütende Texte
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Für viele waren Powergod nur eine Band von vielen mit nettem Power Metal und Klischeecovern mit Schwertern & Co. Doch seit dem letzten Album "Bleed For The Gods....." ist alles anders. Man huldigte oft unbekannteren Perlen aus den Achtzigern und dadurch wurde auch der Sound wohl inspiriert. Die neue Langrille "Evilution Part III - Nemesis" klingt viel thrashiger und wütender als früher.
Ein gut aufgelegter Hama Hart (Drums) stand mir Rede und Antwort.

Hallo!
Warum habt Ihr diese Pseudonyme? Wer Euer Gitarrist ist (Andy Brings ex SODOM) weiss doch mittlerweile jeder!

Es war damals so, das Massacre Records uns promoten wollten mit ex Sodom , ex Hartmann etc, bei dem ersten Album, das ist total doof! Die Musik, die wir mit Powergod machen, hat mit der Musik von früher nichts zu tun! Wir wollen Musik machen und nicht den riesigen Rattenschwanz alter Bands hinter uns herziehen.

Hartmann sagt mir aber nix!

Echt? War mal ne sehr populäre Band im Ruhrgebiet. Wir hatten mal mit Status Quo ne Deutschlandtour gemacht, mit Majordeal, sind aber eigentlich nie richtig aus dem Ruhrgebiet herausgekommen.

Ihr wollt jetzt diese lustig - blöden Pseudonyme behalten?

Jaja, das sind wir jetzt. Im Booklet von "Bleed..." ist ne Kutte da stehen die Pseudonyme und unsere echten Namen!

Aha. Mist, wenn man eine Promo hat! Eure Plattenfirma schreibt sogar die Pseudonyme falsch!

Das ist doch witzig, dann bleibt man wenigstens im Gespräch, auch wenn paar Leute sich aufregen, das heisst dann: finde ich blöd, ist aber witzig. Wir haben das nur gemacht, weil unsere echten Namen nicht auftauchen sollten, da die echten Namen so scheissegal sind, die Hörer sollen nicht mit irgendwelchen Erwartungen daran gehen, oder mit ex - ex- gelockt werden! Es ist doch uninteressant, was vor 10Jahren war, wir wollen hier was neues probieren! Neue Band, neue Namen, neue Gesichter! Hätte da jetzt Andy Brings daraufgestanden, hätten mehr Leute die Platte vielleicht angecheckt, aber vielleicht hätten sie auch andere Musik erwartet. Die "Bleed For The Gods" Scheibe hat uns sehr geprägt, so abends nach 12 h Musik machen willst Du mal Deine Ruhe haben, ohne Musik und so hatte das Material einen grossen Einfluss auf die neue Scheibe "Nemesis".

Ich habe durch "Bleed For The Gods" viele Bands entdeckt. Mit der Zeit wird man ja arrogant und sagt: Ich kenne alles, doch dem war mal wieder nicht so.

Oh ja! Da vertut man sich ja. Ich habe höchstens 20 oder 30% aus den Achtzigern, aber das ist schon einen Menge so ca. 200-300 Scheiben.

Ich sah die CD und dachte, das gibt's nicht, ich kannte die Hälfte der Songs nicht oder nur vom Namen! Es ist nicht das Standardcoveralbum! Was ist Q5?

Wir sind anders und waren auch als Menschen immer anders. Q5 haben nur 2 Platten gemacht, die beiden Platten waren unterschiedlicher wie sie nur sein können. Ich habe beide Platten im Schrank. Das "Steel The Light" ist auch der Topsong, wir haben dem Sänger auch geschrieben, er liebt unsere Version und es ist auch sein Lieblingssong. Das ist für uns das grösste , das viele Künstler uns geschrieben haben, das sie stolz auf uns sind. Selbst David Chastain findet "Ruler Of The Wasteland besser als das Original!

Ich dachte der macht so ein "Dudelkram"?

Er ist ein Guitarhero, aber er hat es immer noch verstanden mit seiner Sängerin tolle Songs zu machen. Habe auch als Platte im Schrank stehen, habe nicht alle Platten von den Bands auf "Bleed, der Riff hat noch ein Paar. Da haben wir gesagt, für das Album legen wir unsere Favoriten zusammen. Paar wollte er haben, Stryper wollte ich.

Oh, Gott Stryper!

Durch diesen Gotteskram haben sie sich selber etwas abseits gestellt, da sie es überzogen haben.

Und die Bilder!

Jaaa, 80 er Jahre Haarspray! Das war Kult und ne Superband!

Ich fand auch "I an A Viking Geil"!

Ja Malmsteen hat gute Songs geschrieben, vieles ist mir zu kopflastig, so ein ganzes Album schaffe ich auch nicht, aber der Song ist toll!

Das tendiert etwas in die Manowar Ecke.

Das ist halt Powergod, wir spielen die Songs auch härter, wird die Originale nicht kennt, würde denken, der Song wäre von uns. Es ist nicht alles wie im Original. Wir sind mit den 80ern gross geworden, es klang damals geil, aber nur wenige haben den Sound in die heutige Zeit herübergerettet, vieles hört sich schlecht heute an vom Sound. Ich bin ein Technikfreak und ganz froh das es CDs heute gibt.

Live scheint Ihr nicht oft zu spielen, habt Ihr deshalb Gastgitarristen und Bassisten?

Ja wir haben dann Gastleute. Das liegt aber nicht an uns das wir wenig spielen. Für mich ist das Album auch so wütend geworden, da wir so viel versucht haben. Wir reisen uns den Arsch auf haben ausser "Bang Your Head" nix bekommen und "Wacken" haben wir 1999 gespielt, wir haben uns jetzt zwei Bookingagenturen und ein Management besorgt, damit was passiert. Es gibt sogar die Idee ne Tour zu spielen und wir haben noch zwei Angebote aus Griechenland, eins in Athen und Tesaloniki und wir spielen bei Rock in Moskau! Wir bemühen uns.


Ich dachte Ihr wolltet das mehr so als Hobby machen.

Wir haben Bock zu spielen, aber wenn die Plattenfirma sagt es gibt kein Geld können wir nicht spielen, wir haben 2000 mit Axel Rudi Pell und Rob Rock getourt. Im Herbst wollen wir mit 2-3 anderen Bands auf Tour gehen und es sind auch paar Open Airs geplant. Wir versuchen alles und man lässt uns nicht so.

Warum hast Die Platte Evilution statt Evolution geht's wieder um das Böse?

Die ursprüngliche Idee mir dem langen Song kam daher, das wir nicht genügend Lieder hatten. Dann überlegten wir aber, ob wir nicht lieber drei kurze schreiben, aber bei Helloween habe ich die langen Songs nie gehört, als mir die normalen Songs langweilig wurden, hörte ich den langen Song und fand den oder die viel geiler als den Rest. So haben
wir uns dann entschieden so ein episches Lied zu machen, und es handelt von was ganz neuem, dem Kampf Gut gegen Böse.

Hahaha Klar, was neues!

Jaja ,was ganz neues, gut gegen böse , böse gegen gut. Es passte ja auch, da der alte Sänger auf der ersten Platte den Refrain bei Evilution I nicht sang, da er da schon raus war, da er musikalisch und menschlich nicht passte, diese Gastsänger haben wir auf den Songs Part 2 und 3 beibehalten.

Warum drei Teile?

Trilogie? Ja, das wird doch immer so gemacht, sonst schränkst Du Dich ein, da der Refrain
und das Thema immer gleich sind. Deshalb wären fünf oder sechs Teile z.B. langweilig.
Irgendwann bist Du halt durch.

Im Moment ist die Metalszene überlaufen. Denkst Du es wird wie in den 90ern, wo
der Death Metal Overkill da war und eine riesige Talfahrt kam?

Oh ja, es gibt ja gerade den New Metal und es kommt ja nicht von ungefähr. Das
sind die Plattenfirmen schuld, es ist zwar scheisse, aber man muss mal hat das geschäftliche
sehen, die schaffen halt mit ´ner Band keine 100.000 verkauften Scheiben und so machen die
das mit vielen Releases wieder wett. Sonst bekommen die keine Kohle, es geht ja immer um
Geld. Eine Plattenfirma hat dann z.B. 30 Bands und macht dann die Kohle die früher 3-
4 Bands machten, irgendwann klappt es aber nicht mehr.

Ich denke es gibt im Moment zu viel Durchschnitt und den Melodic Metal Overkill. Ihr
seid ja auch härter geworden!

Wir steckten uns dieses Ziel, Power Metal zu machen, dies aber mit Härte zu machen,
ausserdem resultiert sich das aus unserem Frust, wir wollen seit Jahren auf die Bühne und
viele Leute sog. Freunde auch haben uns abgezogen. Das und die "Bleed....." Sachen haben
die Platte so wütend gemacht.

Euer "Got Milk" hat mich an alte Anthrax/SOD von den Riffs erinnert. Ihr seid noch
Fans und das hört man, man kann ja nix mehr neues erfinden, sondern Ihr mixt und
das macht Ihr gut .

Vor allen Dingen gibt es Leute die denken sie hätten das Rad neu erfunden, so sind wir nicht.
Du kannst heute ne Pizzeria aufmachen, du wirst nicht um die Salamipizza herumkommen
die kann besser schmecken als beim Nachbarn aber das war es schon. Im Endeffekt gibt
es halt schon alles, Du kannst nur versuchen es gut zu machen. Besonders wichtig ist es einen
guten Sänger zu haben, der gute Melodien drüberlegt.

Ihr habt auf der neuen Scheibe einen richtig geilen Livesound!

Richtig, das resultiert sich aus der Tour, wo wir viele Sachen von uns noch mal angehört
haben und wir entwickeln uns ständig weiter.

Du bist Studiomusiker?

Studiomusiker, Songschreiber, Produzent, halt alles was man braucht. Habe auch ne Status
Quo Tribute Band um was anderes zu machen und Geld zu machen. Der Andy und ich
produzieren noch z.B. die Band Twister und er hat auch noch die Traceelords.

Was kannst Du denn zu den Texten sagen?

Super Texte! Sollte man nach drei Minuten wieder vergessen! Texte sind nicht wirklich
wichtig bei Powergod. Es hat keine Message ,aber bei "Nemesis" sind paar Texte auf
ehemalige Freunde gemünzt.

Was ist 6 - 4-5 ?

Das hab wir von einer Deichmann Werbung geklaut. Hier liegt ne Bravo herum und auf der
Rückseite ist die Werbung.


HAHAHAHAHA
Dann wünsche ich Euch viel Glück mit "Nemesis!" Bis dann!

<< vorheriges Interview
POSSESSION - Die Zeichen stehen auf Sturm
nächstes Interview >>
PRETTY MAIDS - 20 Jahre Qualität!




 Weitere Artikel mit/über POWERGOD: