Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
PARAGON
Konzeptstory über Conan und Aliens
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Paragon aus Hamburg spielen Power - Metal mit allen Klischees, die man sich denken kann und machen trotzdem Laune. Das neue Langeisen "Law Of The Blade" ist echt in Ordnung. Ich sprach mit Bassist Jan Bünning.

Hallo!
Ich las von einer Konzeptstory auf der neuen Platte, worum geht es?

Es geht um einen Typen der von Auserirdischen auf einem enfernten Planeten entführt wird wo er den in ein "Conan" - artiges Abenteuer gerät. Er muß sich dann als Kämpfer durch diverse Schlachten schlagen bis am Ende der Tyran im seinem "Palace Of Sin" erledigt wird. Am Schluß (bei "Back To Glory") Fragt der Held sich dann ob er nur geträumt hat oder ob er wirklich in dieser Welt war da er es doch besser als die Langeweile auf der Erde findet!

Ihr hört Euch für mich wie eine Mischung aus speedigen Saxon & Iron Savior an!
Könnt Ihr damit leben, oder Siehst Du das anders?

Ehrlich gesagt TOTAL anders!!! Weder mit Saxon noch mit Iron Savior haben wir Riffmäßig oder Melodiemäßig was gemeinsam. Der Iron Savior Vergleich kommt höchstens dadurch zustande das Piet unser Produzent - welcher ja bekanntlich bei Iron Savior singt - zusammen mit Buschi die Backgroundvocals eingesungen hat und Piet hat eben eine recht prägnate Stimme. Würde man Piet Stimme wegnehmen oder gegen eine andere Stimme austauschen würdest NIE auf die Idee kommen!!! Das mit Saxon kommt wahrscheinlich auch davon da wir Saxon gecovert haben und sich das Stück ganz gut den anderen Songs angepasst hat - unsere eigentlich einflüsse sind aber eher Judas Priest (natürlich die alten) Accept und einige von diesen alten US Metal Bands wie Agent Steel, Helstar und von den Melodien und zweistimmigen Gitarren manchmal sogar Slayer (Across The Wastelands).

Die Saxon Coverversion ist super gelungen, seid Ihr grosse Fans?

Habe ich ja in der Frage davor schon etwas angeschnitten - Saxon sind natürlich geil -als einige der wenigen "alten" Bands haben sie Ihr Ding immer durchgezogen. Allerdings sind wir eher von den Bands in der Frage davor beeinflusst - Saxon haben mich bis auf die ganz frühen Alben nie so 100 % umgeblasen.

Ihr spielt bald mit Saxon. Kommt das wie ein Ritterschlag?

Das ist natürlich Megagenial - allerdings ist das der totale Zufall:
Am selben Tag wo ich die fertige Version von "To Hell And Back Again" gehört habe (wir haben das Stück mehr oder weniger erst im Studio fertig gemacht da wir eigentlich Heavy Metal Thunder covern wollten) und noch völlig geplättet davon war weil Buschi das sehr geil gesungen hat - rief mich ein alter Freund aus Lübeck an und fragte ob wir mit Saxon spielen wollen! Er wusste nicht das wir das Ding gecovert haben!!!
Ich denke auch das die Saxon Fans was mit uns anfangen können da wir auch diesen "alten" unverfälschten Heavy Metal Stil spielen.


Kannst Du auch was mit modernen Metalsachen anfangen oder nur mit dem alten Zeug?

Ich mag schon neue Bands - allerdings finde ich das Bands wie z.B. Slipknot, Limb Bizkit etc. kein Heavy Metal sind. Nur weil man ein verzerrte Gitarre in seinem Sound hat heißt das noch lange nicht das man Metal macht. Das ist eher Rock - dann hör ich mir lieber Sachen an die gar nicht diesen Anspruch haben Metal zu sein wie z.B. Savior Machine.

Das ist ja auch eine geile Band!
Kannst Du Dir vorstellen ein Album ohne Fantasy oder Klischeetexte/-titel aufzunehmen?

Das wäre bestimmt nicht undenkbar (hätte sogar schon Ideen - allerdings macht Buschi ja die meisten der Texte…) allerdings finde ich das diese Fantasty Geschichten schon am besten zu unserer Art von Heavy Metal passen, genau wie z.B. sozialkritsche Sachen zu Thrash Bands oder diese ganze "satanische" Krams gut zu Black Metal passt.

Ist eine Tour geplant?

Für uns wäre es natürlich wichtig eine Tour im Vorprogramm einer "großen" Band zu machen da wir festgestellt haben das uns "kleine" Einzelgigs (die natürlich trotzdem Spass machen!) kaum noch neue Hörer bringen bzw. das wir da teilweise noch draufzahlen müssen. Und wenn wir schon zahlen würden wir natürlich schon am liebsten vor ein paar hundert Leuten spielen von denen wenigstens ein Teil noch nichts von uns gehört hat und sich dann vielleicht eine CD von uns kauft.
Ich hoffe das sich noch was in der Richtung ergibt - wir arbeiten daran!

Was hältst Du von der neuen Running Drumcom.. äh Wild? Muss alles echt sein?

Naja, ich weiß von einigen Bands das Drums nicht "richtig" aufgenommen sind. Bei kleinen Bands ist das natürlich oft ein Budget Frage - bei so großen versteh ich das nicht da sie sich eigentlich genug Studiozeit bzw. einen guten Drummer leisten können. Eine Platte muß einfach ballern da Du sie nicht nur einmal hörst - wenn die Drums nicht gut klingen klingt die ganze Platte nicht gut bzw. die anderen Instrumente lassen sich nicht gut aufnehmen so das es hart klingt.
Es ist auch ziemlich witzig das Bands die "richtige" Drums aufnehmen die danach tagelang zurechtrücken und / oder mit Samples versehen damit sie "maschineller" bzw, genauer klingen während Bands die keine echten Drums benutzen sich die Zeit nehmen die programmierten Sachen möglichst "menschlich" klingen zu lassen!

Piet Silck hat Euch gut produziert. Arbeitet Ihr mal wieder zusammen?

Ich denke schon - wir harmonieren sehr gut da wir auch die gleichen "Vorbilder" wie z.B. Priest haben, er verpasst uns einen megaharten Sound der sich auch sehr angenehm von den 08/15 Sound vieler Bands abhebt und außerdem arbeitet er sehr schnell und präziese!
Es kann sogar sein das wir schon nächste Woche wieder bei Ihm sind da wir noch ein Stück für einen Helloween Tribute aufnehmen müssen.

Wie ist es um die Metalszene in Hamburg bestellt, als Landei hört man immer von Helloween, Iron Savior, RW, Gamma Ray usw ... Kennt man sich, ist da noch Zusammenhalt?

Die Jungs von Iron Savior und Gamma Ray sieht man eigentlich recht oft und man ist schon fast befreundet, Helleoween tauchen auch oft mal auf aber seltener. Running Wild bestehen ja eigentlich nur aus Rolf und den hat man schon seit Jahren nicht mehr auf irgendwelchen Parties oder so in Hamburg gesehen. Der Zusammenhalt ist eigentlich recht gut - Piet von Iron Savior produziert unsere Platten, Kai von Gamma Ray macht Stormwarrior und von Helloween haben ja auch schon die Gitarristen bei uns Gastsoli gespielt.



Tja, dann ist doch etwas Einigkeit im Norden.
Danke für die Informationen!

<< vorheriges Interview
PARADISE LOST - Nett, düsteres Image und schwieriger Akz [...]
nächstes Interview >>
PARAGON - Bleiben am Ball




 Weitere Artikel mit/über PARAGON: