Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
PARADISE LOST
Nett, düsteres Image und schwieriger Akzent
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Mit den Helden seiner Jugend ein Interview zu machen ist schon schwierig. Als es los geht versagt mein Diktiergerät, scheiße, Batterien leer. Da ich ja immer Mac Guyver gesehen habe, springe ich direkt zu Wand und entferne die Batterie der Wanduhr, welche ich dann einsetze, gleichzeitig versuche ich dann die ersten beiden Antworten von Sänger Nick Holmes mental zu speichern und mir nichts anmerken zu lassen. Verdammt nett und recht auskunftsfreudig für seinen Ruf ist der Brite mit dem melancholischen, düsteren Image. Schade, dass ich manche Sachen wegen des üblen Akzentes nicht übernehmen konnte und ich glaube er hat sich schon angestrengt deutlich zu sprechen!



Hallo Nick!
Was ist auf dem Cover von Symbol Of Life, ein DNA Strang?

Du kannst Da vieles reininterpretieren und wir wollen den Fans dafür keine Vorschriften machen.

Durch die Pistolen ist da eine Verbindung, von Leben und Tod.

Ich denke, so kann man das schon sehen.

Bei dem Opener singt wieder eine Gastsängerin wie früher, wieso kamt ich wieder auf diesen Einfall?

Nick Holmes

Es hörte sich besser an, als wenn ein Kerl mitsingt oder wenn ich alleine singe.

Alles Klar.
Ich habe von eurem neuen Album eine Kassette mit vielen Bieps und üblem Sound. Da ist es schwer was über das Album zu sagen!

Der Sound ist gut, glaube mir es liegt an dem Tape. Unser letztes Album war im Netz drei Monate bevor es herauskam, so musste halt was unternommen werden. Es ist wirklich notwendig und der Sound des Album ist definitiv gut. Das machen bestimmt nicht die Journalisten, sondern eher die DJs die interessiert das eh nicht, die bekommen Freiexemplare.

So könnte es auch sein! Denkst Du das letzte Album "Believe In Nothing" ist zu soft?

Ja schon, aber nicht wegen der Songs sondern wegen der Produktion, der Gitarrensound ist zwar heavy aber nicht dynamisch genug.

Stimmst Du zu, wenn ich sage, das neue Album ist eine gute Mischung aus "Believe In Nothing" und "One Second" ?

Ja ich denke es ist mehr ein "One Second" denn ein"Believe In Nothing" Album. Ich denke für mich ist "One Second" das Lieblingsalbum gewesen. Wir wollen das Feeling wiederhaben. "Believe In Nothing" ist mir zu linear.

Was ist mit euren alten Fans?

Was für alte Fans? Hahaha!

Ich meine die Leute, die euer "Gothic" oder "Icon" Album lieben!

Ach ja. Ich weiß es nicht! Die Leute sind mehr in der Musikszene als wir. Viele mögen uns noch, einige wollen nur den Death Metal. Ich denke aber die Platte ist noch genug Metal um Leuten zu fallen und sie an uns zu erinnern.

Paradise Lost

Du denkst alte Fans können mit dem neuen Album zu recht kommen!

Ich denke die können sich wirklich damit identifizieren! Die werden es nicht hassen wie das "Host" Album. Es ist aber genauso, nur dass es auf Gitarren basiert. Es ist eine Produktionssache. Wenn ich an das neue Album denke, erinnere ich mich an Sachen, die wir um 1995 herum gemacht haben.

Was ich richtig mag ist der Keyboard / Pianostil!

Ja ja, die Songs wurde geschrieben und wir dachten es wäre mal nett die Keys auf der Platte zu haben in dieser Form.

Ich las immer dass Greg und Du die Songwriter sind. Stimmt das noch?

Ja, wir waren es immer und sind es noch.

Haben die anderen keine Lust?

Es ist eine Situation, die es seit 15 Jahren gibt. So klingen Paradise Lost halt. Eine Art von Formel ist es wohl.

In der Presse gibt es nie viel zu lesen über euch, seid ihr sehr privat?

Wir sind normale Leute mit Familie, Haus, Kindern und haben nichts Besonderes, was uns jetzt von den anderen abheben würde, außer der Musik

Also ganz normal. Ich gebe Dir jetzt drei Worte über die Du bitte was sagst: Death Metal, Black Metal, Gothic Metal!

Für mich steht Death Metal für 80er Sachen wie Posessed oder Massacre. Die ersten Sachen waren immer die besten.
Black Metal ist für mich Bathory oder Emperor die ihre Sache recht gut machten.
Gothic Metal so wird immer unsere Musik beschrieben, aber es ist eine Bezeichnung, die ich mag und die passt.

Hast Du noch Kontakt zu einer von den Szenen?

Alles was sich Metal nennt ist für uns interessant. 99 % von diesen New Metal Bands sind schlecht, die kopieren alle Korn. Da nehme ich lieber das Original. Es wird doch so viel kopiert heutzutage. Metallica werden auch gerne kopiert.

Viele Journalisten haben euch wegen Deinem Gesangstil ab "Shades Of God" gerne mit Metallica bzw. Dich mit James Hetfield verglichen!

Oh ja! Ich kann eine gute Imitation von ihm, wenn ich will! Ja, hmm, aber ich versuche es nicht zu tun.

Ich denke auf den letzten drei Alben war das nicht mehr der Fall!
Ich hatte immer ein Problem mit euren Texten, die waren nie direkt. Kannst Du was zu denen sagen?

Ja, sie sind nicht direkt. Äh die Texte sind für mich nicht sehr eindeutig, eher mehrdeutig und Konzepte. Das Leben ist auch ein Konzept. Dinge die ich sehe, die benutze ich, oder Sätze, die ich mir merkte. Es ist nicht immer ein Song über ein Thema. Ich schreibe Dinge die in meinem Leben passieren, die Realität. Es geht immer um Leben und Tod.

O.k. Ich denke viele Leute können in eure Texte ihr Leben hineininterpretieren...

Ja auf jeden Fall. Darum machen wir das auch so. Es ist nicht gut zu persönlich bei solchen Dingen zu werden. Wir versuchen einen kryptischen Sinn zu haben, etwas mit verschiedenen Aussagen.

Euer Image ist immer etwas dunkel und ihr seid nicht so die Stimmungskanonen auf Fotos. Die Texte sind nicht so happy, seid ihr traurige Briten?

Nein, das können wir auch. Wir haben schon einen seltsamen Humor, wir sind wie eine Gang.
Wir lieben bestimmte Dinge, die manch Außenstehende nicht verstehen und manchen Sachen sind einfach Klischees! Wir sind schon seltsam und lachen über vieles. Wir kennen uns ja schon lange. Natürlich haben wir auch unsere traurigen Momente, aber die hat ja jeder.

So hätte ich euch jetzt gar nicht so eingeschätzt!. In den letzten Jahren las ich einige schlechte Livekritiken von euch, wie steht ihr zu Liveshows. Habt ihr davon gehört?

Wo war das denn?

Ich glaube auf Festivals, wie Bizarre und so.

Das waren oft so Dinge, wo wir keine Rehearsels hatten und wir ganz schlechte Bedingungen hatten. Es tut uns leid für die Fans, wir wollen so was auch nicht mehr bringen, aber bei manchen Vorraussetzungen kann nichts tolles heraus kommen. Die Touren die folgen sollen besser werden.

Für mich ist es schwierig von einer britischen Metalszene zu sprechen, es gibt nur noch wenig bekannte Bands wie Maiden, Priest, Skyclad oder so. Wie siehst Du das?

Paradise Lost

Nun man trifft immer noch Leute wie Lee Dorrian von Cathedral oder Martin Walkyier der früher bei Skyclad sang und wir hängen ab. Eine Szene gibt es nicht. Jedes Kind in der Stadt gründet eine Boyband mit Metal Riffs, das wird dann New Metal genannt. Dieser Kram hat alles weggeschwemmt. Ich glaube um ehrlich zu sein, die überleben nicht lange, vielleicht Linkin Park.

Es ist wie beim Grunge Boom.

Linkin Park sind ganz o.k.

Es ist aber echt Pop!

Ja, auf jeden Fall!

Bekommt ihr eigentlich Radioeinsätze und macht ein Video?

Videos sind "Necessary Evils". Wir machen eines und das Budget ist nicht das größte aber es muss sein. Wir sind zwar keine Partyband, werden aber schon mal im Radio gespielt, es kommt halt darauf an wo.

Manche euerer Videos sind schon Kunst!

Manche sind cool, andere wieder nicht so, aber wir können schon zufrieden sein. Wir amüsieren uns manchmal auch über mache Dinge.

Hältst Du die DVD für ein Medium für euch?

Warum nicht? Das ist doch eine bessere Sache als wenn Leute eine Live CD herausbringen. Wir haben auch eine draußen von einem älteren Video und es ist eine feine Sache. Wir müssten mal eine neue machen.

Ihr hattet ja nie eine Liveplatte ausser der "Your Hand in Mine" Song?

Es ist schwer einen guten Livesound zu bekommen. Es gibt auch sehr wenige gute Livealben auf der Welt. Das beste für mich ist Ozzys "Speak Of The Devil". Das meiste wird eh im Studio bearbeitet. Ich schaue mir gerade eure Seite an! Ihr habt schon lustige Bilder!

Das ist mir jetzt peinlich!

Da steht einer wie Bon Jovi auf dem Berg einer namens Markus hat ein Gemälde anstatt sich. Sehr lustig! Hahaha!
(Nix Bon Jovi! True Son of Northern Darkness! ;-) -Anm. v. Bergposer NDK)

Ja, wir müssen demnächst unbedingt neue machen! Jetzt habe ich alles vergessen.

Macht nix, ich schaue mir immer die Webseiten an, mit denen wir ein Interview machen!

Gefällt sie Dir wenigstens vom Design?

Ja sicher, sie ist gut gemacht. Macht so weiter!

Das ist doch ein netter Abschluss, vielen Dank für das lockere Interview!


So ein Interview mit seinen Jugendidolen ist doch nicht alltäglich und natürlich klasse, wenn diese sich als nett und gesprächig erweisen! Habe trotzdem ein, zwei Fragen verpennt. Egal, nächstes mal.

<< vorheriges Interview
NIGHTWISH - Im kalten Finnland wird mehr getrunken a [...]
nächstes Interview >>
PARAGON - Konzeptstory über Conan und Aliens




 Weitere Artikel mit/über PARADISE LOST: