Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
NECROPHOBIC
Blutige Death Metal Hymnen
Andre Kreuz
www.necrophobic.net


Necrophobic gehren zum Besten, das die schwedische Metal-Szene zu bieten hat. Seit nunmehr 13 Jahren steht die Truppe fr kompromisslosen, angeschwrzten Todesmetall, der durch seine morbiden Melodiebgen absolut zu fesseln wei. Mit "Bloodhymns" liegt der headbangenden Welt nun endlich das vierte, langersehnte Full Length Album vor. Zeit fr mich, Drummer und Bandgrnder Joakim Sterner auf den Zahn zu fhlen.

Erzhl uns doch bitte etwas ber eure neue Platte! Wo liegen die deutlichsten Unterschiede zu "The 3rd Antichrist"?

Die Musik ist sogar noch besser geworden und die Produktion ist bei weitem die heavieste und roheste, die wir je gemacht haben. Die Scheibe enthlt zehn Tracks und ich hoffe, dass ihr Blut schmeckt, wenn ihr sie hrt!!

Hmja, lecker! Denkst du, dass ihr von den mchtigen SLAYER beeinflusst seid? Ich erinnere mich da an einen Song namens "Necrophobic" auf dem "Reign in Blood" Album... Wie sieht es mit deren letztem Release aus, magst du es?

Ja, SLAYER waren eine der Einflsse, als wir die Band grndeten und wir bernahmen den Namen "Necrophobic" von diesem Album. Ich mag SLAYER immer noch, aber meiner Meinung nach haben sie seit "Seasons in the Abyss" kein groartiges Album mehr rausgebracht. Die Alben danach waren ok, aber nicht annhernd so gut, wie die alten.

Ihr habt mal die "Spawned by Evil" MCD mit diversen Cover-Stcken (Slayer, Venom, Bathory) aufgenommen, plant ihr hnliches fr die Zukunft?

Wir denken darber nach, etwas Besonderes vor unserem nchsten Full Length Album zu machen, aber ich hab noch keinen Schimmer, was das sein wird. Ich wei nur, da wir was machen werden, hehe...

Wir sind gespannt! Warum habt ihr "Black Mark" verlassen. Sie haben ein ziemlich schlechtes Ansehen in der Szene...

Ich glaube, du hast dir die Frage gerade selbst beantwortet. Davon abgesehen haben sie uns schlechte Promotion geboten und die Band nicht vernnftig vermarktet. Sie wollten auerdem nicht, dass ihre Bands auf Tour gingen, denn touren kostet Geld. Black Mark wollten gar nichts bezahlen, sondern nur Geld verdienen. Wir mussten uns von ihnen trennen, um den Support zu erhalten, den wir verdienen, denn wir gehren an die Spitze. Jetzt sieht die Sache mit dem neuen Label Hammerheart wesentlich besser aus.

Ihr tourt nicht besonders oft, warum ist das so?

Weil wir bei Black Mark unter Vertag standen. Uns wurden viele Touren angeboten, aber sie wurden allesamt abgeblasen, weil Black Mark die Umkosten nicht tragen wollten. So was kostet viel Geld und wir haben das privat nicht, ansonsten htten wir alles selber bezahlt. Jetzt ndert sich das aber. Wir werden touren und Hammerheart wird uns mit ihrem Geld untersttzen.

Seid ihr froh darber, beim "Party-San" Open Air dieses Jahr dabei zu sein?

Wir sind immer froh, live spielen zu knnen. Party-san ist da nicht besonderes, aber es ist ein gutes Festival und wir kennen den Organisator ziemlich gut und das ist cool. Es scheint dieses Jahr ein großartiges Festival zu werden, da noch einige andere schwedische Bands vertreten sein werden, die wir kennen. Also werden wir wohl krftig einen heben, hehe!

Skol! Wrdest du mit der Aussage klarkommen, dass ihr euren eigenen Stil erschaffen habt? Nicht eben viele Bands knnen das von sich behaupten, wenn du mich fragst!

Da stimme ich dir zu. Es gibt keine andere Band, die so klingt wie NECROPHOBIC. Sie mgen hnlich klingen, aber wir spielen unseren eigenen unheiligen und bsen Death Metal Stil.

Worum geht es auf dem neuen Album bei den Lyriks?

Sie drehen sich um dieselben Dinge, wie bei unseren anderen Verffentlichungen. Alte schwedische Mythologie, Verzweiflung, aber auch antichristliche, okkulte und satanische Themen werden behandelt...

Was hlst du von sog. "Melodic Death Metal"?

Wenn die Melodien happy klingen hasse ich ihn!!! Wenn sie sich dagegen so wie bei uns anhren mag ich ihn sehr. Ich hoffe, du verstehst den Unterschied (allerdings! - Anm.v.NDK). Die Melodien mssen Gefhle von Verzweiflung, Dunkelheit und dem Bsen herberbringen, um guter Melodic Death Metal zu sein. Wenn dich die Melodien an eine Komdie denken lassen, so wie bei HAMMERFALL, dann nervt es einfach nur!!! (haste gehrt Thorsten?? Hehe! -Anm.v.NDK)

Jetzt mal eine eher seltsame Frage: Magst du deutsches Bier (Bitburger rulez!!!)???

Ich mag deutsches Bier. Wir kamen letztens von Hamburg zurck, wo wir unsere Release-Party hatten und da haben wir viel Holsten getrunken, was ich wirklich gut fand.

Irgendwelche letzten Worte an eure deutschen Fans??

Wir sehen uns auf der kommenden Tour, die im Juni beginnt und einige deutsche Gigs beinhaltet. Wenn ihr uns da verpassen solltet, knnt ihr uns auch auf dem Wacken Open Air und dem Party-san sehen. Vergesst nicht unser neues Album "Bloodhymns" zu kaufen, das wollt ihr auf gar keinen Fall verpassen!
Auf Wiedersehen!!!

<< vorheriges Interview
NARNIA - Das beste Album bis jetzt
nchstes Interview >>
NIGHTWISH - Im kalten Finnland wird mehr getrunken a [...]




 Weitere Artikel mit/ber NECROPHOBIC: