Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
SOULDRINKER
Viel Groove und eine Eule
Thorsten Dietrich
war.souldrinker.org/


Mit ihrem ersten Album "War Is Coming" sind die Deutschen Souldrinker so etwas wie das Debt des Jahres fr meine Wenigkeit. Da war es doch mal an der Zeit Bassist Chris Rodens zu seiner Band und dem Album etwas auf den Zahn zu fhlen.

Wie kam es dazu, dass ihr die Band 2013 gegrndet habt?

Markus, Steffen und ich spielten noch bei Watch Me Bleed, waren aber nicht mehr so ganz zufrieden mit der musikalischen Ausrichtung. Dann hat uns Georg Neuhauser, Snger der sterreichischen Symphonic-Metal-Band Serenity und einer meiner engsten Freunde den Support-Slot fr ihre erste Headliner-Tournee angebotenmit dem Hinweis, wir sollten doch endlich richtigen Gesang zu unserer Musik dazu nehmen. Watch Me Bleed liefen eher auf der Death/Thrash-Schiene. Also haben wir uns auf Sngerinnen-Suche begeben. Wir wollten es einfach mit weiblichem Gesang probieren. Allerdings halten wir alle so gar nichts von dem leider blichen Operngejaule oder Elfengehauche vieler Sngerinnen und sind fast verzweifelt an der unglaublichen Anzahl an Heulbojen, die man so findet (lacht). Schlielich hat Steffen die Iris in den Proberaum geschleppt, die er von einigen Coverband-Shows kannte. Und ihre Stimme hat uns sozusagen umgehauen, genau das was wir gesucht haben.

Beim Namen Souldrinker denke ich an Dmonen aus diversen Fantasyserien nicht an Alkohol, was bedeutet euch der Name?

Souldrinker war der Name des ersten Watch Me Bleed-Albums und Markus meinte damals, sollte er jemals noch eine andere Band grnden so wre das der Bandname. Inspiriert ist er vom Orden der Soul Drinkers auf dem Tabletop-Spiel Warhammer 40.000 von dem ich selber ein groer Fan bin.

Der Albumtitel "War Is Coming" klingt recht martialisch, was soll er in Verbindung mit der Eule auf durchlchertem Papier aussagen?

Die Eule begleitet uns seit unserer ersten EP und ist sozusagen unser Bandmaskottchen geworden. Und der Albumtitel drckt unser momentanes Gefhl ber den Zustand der Welt aus. Viele unschne Dinge passieren gerade, die Zukunft sieht nicht gerade rosig aus und wir alle glauben dass etwas sehr Schlimmes auf uns alle zu kommt. Das Cover soll wie ein Plakat wirken, das durch schossen und verbrannt istund beschmiert mit dem Slogan "War Is Coming".

Euer Album ist fr mich eine fette berraschung und das Debt 2017 wie entstand die Scheibe und sind die Lieder extra fr die neue Band geschrieben worden?

Die Songs sind alle neu fr das Album entstanden. Wir waren seit unserer Grndung 2013 stndig unterwegs, fast hundert Konzerte quer durch Europa. 2016 haben wir uns dann eine Pause gegnnt nur sporadisch Konzerte gespielt und all die Erfahrungen und Erlebnisse ins Songwriting einflieen lassen. Markus liefert meistens das Grundgerst der Songs, das wir dann in Gemeinschaftsarbeit weiter verfeinern, jeder von uns hat sein kleines Homerecording-Studio. Dort knnen wir an den Songs arbeiten, unsere Ideen aufnehmen und weiterverarbeiten. Das Album ist aber auch eine Zusammenarbeit mit unseren Fans, wir haben Songs live ausprobiert, die Reaktionen der Fans aufgenommen und weiter daran gearbeitet.

Die Mischung aus Heavy Ohrwurm Riffs und rauer Stimme mit viel Gefhl finde ich echt klasse, manchmal erinnert mich das Ganze auch mal an eine softere Version von Mystic Prophecy wo Markus Pohl ja seit Jahren die Axt schwimmt Knnt ihr das nachvollziehen?

Das kann ich natrlich nachvollziehen! Markus schreibt auch bei Mystic Prophecy Songs und so ist es ja nur natrlich, das hnlichkeiten bestehen. Ich finde es sogar ganz gut, das man seinen Signatur-Stil, seine Art Riffs zu komponieren und zu spielen erkennen kann. Allerdings denke ich, dass bei Souldrinker der Groove eine sehr groe Rolle spielt und das durch die Iris auch eben eine gewisse Hardrock-Schlagseite in die Musik kommt. Es gibt also genug Unterscheidungspunkte. Aber am Ende spielen wir ja alle nur Heavy-Metal (lacht).

Auch wieder wahr! Anders gefragt: Wo sind deiner Meinung nach die Einflsse von Souldrinker die man eventuell auf der CD auch hren kann?

Wie ich schon erwhnt habe, Groove spielt eine groe Rolle bei und da lieben wir alle Bands wie Pantera oder Machine Head, die das wunderbar mit hartem Metal verwoben haben. Auch haben viele Songs eine leichte Southern Rock-Schlagseite, Markus ist ein groer Fan dieser Musik und versucht solche Einflsse in seinen Riffs zu verarbeiten. Und dann ist da Iris, die eben mehr aus der Hardrock-Welt kommt und ihre Melodien mitbringt und so einen groen Teil unserer Musik prgt.

Ihr habt ja diverse Spielwiesen / Bands, wie schwer ist da die Koordination von Souldrinker?

Das ist weniger spektakulr, als man vielleicht denkt. Es ist wirklich nur eine Frage der Organisation und es gibt ganz selten berschneidungen. Souldrinker ist fr uns alle allerdings ein wichtiger Teil unseres Lebens und wir widmen dem Ganzen so viel Zeit wie nur mglich.

Wie regelmig wollt ihr nun aktiv sein, erst einmal abwarten, oder habt ihr schon die zweite Scheibe fast fertig in der Schublade?

Dieses Jahr stehen noch zwei Konzerte an bevor wir uns alle auf Kekse und Weihnachtsbraten strzen. 2018 ist schon vieles gebucht und die Termine gehen demnchst online. Souldrinker sind eine absolute Liveband und wir sind hei darauf, das Album live zu prsentieren. Das wird uns in den nchsten Monaten voll und ganz beschftigen. Fr die zweite Scheibe ist ehrlicherweise noch nicht eine Note komponiertwir sind da auch etwas ausgebrannt und mssen unsere kreativen Batterien erst einmal live wieder aufladen.

Wir freuen uns die Souldrinker Posse dann auf einem von uns prsentierten Konzert zu sehen, dem " The Last Stand 2018" wo sie 2017 leider absagen mussten.

<< vorheriges Interview
ENDSEEKER - Harte Typen, Doppelkonzerte, keine Ritua [...]
nchstes Interview >>
DIE LETZTEN ECHTEN METALLER - Volker Schlaus - Globetrotter




 Weitere Artikel mit/ber SOULDRINKER: