Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
METALUCIFER
Heavy Metal Hell made in Japan & Germany
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Metalucifer aus Japan ist eine der wenigen "Ultra-Retro-Bands", denen ich keine Geldgeilheit unterstelle. Machen wir uns nichts vor: Traditioneller Heavy (Power)-Metal ist "in". Eine Band bekommt eher einen Plattenvertrag, wenn diese z.B. Helloween schlecht kopiert. Metalucifer geht jedoch nicht diesen Weg, ihre Wurzeln liegen im New Wave Of British Heavy Metal. Ich nenne ihren Sound "early Maiden" zu "Killers"- Zeiten, sie mixen den Sound aber mit eigenständigen Ideen.
Die Songs, die fast immer Heavy Metal im Titel haben (z.B. "Heavy Metal Is My Way", "Heavy Metal Hunter") haben lustige Klischeetexte und stehen Manowar und Co. in nichts nach. Ebenso witzig sind die Pseudonyme ( z.B.Elizabagore) , sowie die achziger Jahre Spiegelsonnenbrillen (Abbadon rules! -Anm. v. Brewmaster).
Seit der zweiten Full-Length LP "Heavy Metal Chainsaw" (was sonst!), ein absolutes Killerteil mit vielen Hymnen, und einer der besten Heavy Metal Platten des letzten Jahres, wurde die Band um Blumi (auch Metal Inquistitor) und Tormentor ( auch Desaster) verstärkt.
Kurz nach der Japan-Tour stand mir Tormentor Rede und Antwort.


Erzähl doch mal die Geschichte von Metalucifer


Geht eigentlich relativ schnell....METALUCIFER war/ist ein Projekt von Gezolucifer. Manche Songs waren alte SABBA-Songs (z.B. "Bloody Countess"), es folgten die "Heavy Metal Hunter" MCD und das "Heavy Metal Drill"- Album. Elizaveat ist ja auch bekanntlich ein altes ex SABBAT- Mitglied, ist aber damals schon bei SABBAT weg, da er nie Interesse hatte, live zu spielen. Somit spielen die zwei Eliza- Brüder nur die Gitarren (bzw. Drums) auf den Releases ein. Mitte / Ende '97 bekam Costa dann die CD zugeschickt, fand es total geil, und "mußte" eine Euro Lizenz machen, limitiert auf 1000 Kopien.
Dann kam die "Warriors Again"- EP mit Bill Andrews an den Drums. Es folgte eine Idee von Gezolucifer zwecks einer Deutsch-Japanischen Allianz, Costa bekam den Auftrag Musiker auswählen. Es folgte die Aufnahme im Koblenzer Overhead Projekt und der Gig auf unserer (DESASTER's) Record Release Party. Dann erschien die "Warriors ride one the Chariots"- 12" und das aktuelle "Heavy Metal Chainsaw"- Album. Und Anfang Februar gings dann nach Japan für zwei Gigs....



Wie kamst DU zu METALUCIFER?

Irgendwann Anfang 2000 kam Costa und fragte mich und Blumi, ob wir nicht Interesse hätten eine Platte mit den Jungens aufzunehmen. Natürlich willigten wir ein, da ich eh ein großer METALUCIFER - Fan bin... Costa hat aber auch ganz am Anfang gar nicht an mich gedacht, sondern wollte erst den Steiff fragen, jedoch kam diese Zusammenarbeit irgendwie (und zum Glück für mich) nicht zustande, hahaha...

Arbeitet ihr noch öfter zusammen?

Das hängt alles vom Chef Geniezolucifer ab, mal abwarten. In Angriff haben wir jetzt noch das Wacken Open Air genommen... mal sehen. Wenn alles glatt geht, kommt evtl. noch 'ne Live- Scheibe von den Japan Gigs, mal sehen. Ich wäre gerne weiterhin dabei, da es mir sehr viel Spaß macht mit Gezolucifer zusammen zu arbeiten, mal sehen. Jeder der Musiker (oder wie man uns nennen soll...) in METALUCIFER hat ja auch noch genug zu tun mit den eigenen Bands, bei SABBAT stehen einige Konzerte an und natürlich einige Veröffentlichungen, METAL INQUISITOR müssen ihre neue Scheibe promoten, welche (hoffentlich) näxten Monat erscheint und DESASTER ist eh immer sehr Zeitaufwendig... was natürlich gut so ist!!!

Wie verlief die Japan- Tour ?

Die Tour verlief sehr geil, naja watt heisst Tour. Es waren halt zwei Gigs, einmal in Osaka und einer in Tokyo. Beide Konzerträume waren so gut wie ausverkauft und die Jungens und auch Mädels gingen echt gut ab. Aber es ist doch alles anders in Nippon. Zum Beispiel müssen Musiker ihr Essen und Trinken selber kaufen. Es wird nixx vom Club gestellt. Und in Japan ist das Bier nicht gerade sehr günstig...haha... Dann fangen die Gigs sehr früh (im Gegensatz zu europäischen Verhältnissen) an. Und dann ist innerhalb einer halben Stunde nach Ende der letzten Band die Halle schon wieder gefegt, geputzt und komplett leer. Nur so'n paar besoffene Deutsche wollten den Raum nicht verlassen, hahaha!!!
Die Vorbands waren in Osaka eher moderner und gefielen mir nicht so gut. Das war in Tokyo schon besser mit MAVERICK (so 'ne Art japanische Manowar!!), GORGON (japanese NWOBHM!! KULT!!!) und SOLITUDE (geiler Heavy Metal mit NWOBHM und progressiven Touch).
Was mir jedoch aufgefallen ist, war die professionelle Art der "Soundmenschen" in beiden Orten, echt der Hammer. Mir hat es sehr viel Spass gemacht in Japan zu spielen und vielleicht klappt es irgendwann ja noch ein mal!!!

Stehen schon neue Songs?

Nein, neue Songs stehen noch nicht, da sich Gezol nun wieder 100% seiner anderen Band SABBAT widmet. Aber das Kapitel METALUCIFER ist natürlich noch lange nicht abgehackt!!!!

Neue Tour?

Nein, auch nicht. Aber ich bin gerade in Verhandlung mit dem Wacken Open Air um METALUCIFER und SABBAT dort spielen zu lassen...so BEWARE!!!

Welche Pläne habt Ihr für die Zukunft?

Wie gesagt das Wacken Open Air und mal sehen was der Gezol und die Eliza-Brüder wieder so zaubern. Dann soll ja evtl. noch einige Songs der zwei Japan- Gigs veröffentlicht werden und die Songs des 2000er Koblenz- Gigs sollen auch noch als Tape rausgebracht werden, mal sehen was so passiert!!!

Wie läufts für METALUCIFER im Rest der Welt?

Ich glaube schon das Gezolucifer Post/ Mails aus der ganzen Welt bekommt, auch wenn der Name METALUCIFER nicht so bekannt ist wie SABBAT zum Beispiel. Aber METALUCIFER ist ja auch 'ne absolute Underground-Kapelle und das soll auch so bleiben!!!



Gibt´s neue T-Shirts?

In Japan gab es 3 verschiedene Shirts:
1. das Tour- TS mit Tanaka-Face in rot und hinten Daten+Köppe der anderen Mitglieder/ Gastmusiker
2. jeweils für die Konzerttage ein anderes Shirt mit vorne Logo+ chainsaw und hinten Logos der anderen Bands von den jeweiligen Daten...
dann hat Costa noch weisse Shirts mit dem Cover der Maxi veröffentlicht...

Was versprecht Ihr Euch vom Hellbangers Festival?

Hat ja eigentlich nixx mit Metalucifer zu tun, aber ich hoffe, dass viele Leute kommen, auch die, welche auf dem BOLTHROWER und SODOM... waren, um denen zu zeigen, dass es im Undergound auch einige gute Bands gibt. Wir wollen den Leuten hier in der Gegend mal unter professionellen Gegebenheiten geile Bands zeigen, die nicht bei den ganz großen Labels sind, sondern für den Underground kämpfen!!! Fortsetzung folgt!!!

Noch ein persönliches Anliegen?

Mal was abnehmen (haha), viel mehr saufen können und hoffentlich nie mehr so viel Reis essen zu müssen...hahaha...Thanxxx für das Interview und Deine Unterstützung. Wer auf traditionellen Heavy Metal steht sollte das "Heavy Metal Chainsaw"- Album mal anchecken!!! Gibt es bei Iron Pegasus Records.
ALLEGATO!!!
THE HEAVY METAL CHAINSAW IS WATCHING YOU!!!!
CAMPAI!!!

BANG OR BE BANGED!!!

<< vorheriges Interview
METALIUM - Der Metalian kmpft weiter
nchstes Interview >>
MIND'S EYE - Progressiv, redselig und das aus Schwede [...]