Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
ANNIHILATOR
Geschwätzigkeit kennt keine Grenzen
Andreas Frost
Homepage suchen ...


Jeff Waters ist eine der charismatischsten und sympathischsten Figuren, die im Metal-Business kreucht und fleucht. Er gibt bereitwillig und ausführliche Interviews und plaudert auch gerne mal aus dem Nähkästchen. Der nette Kerl von nebenan sozusagen.
Hab ich auch mal gedacht. Aber Pustekuchen! Der Flitzefinger gab sich mir gegenüber sehr wortkarg und ließ hier und da schon mal ein Fünkchen Arroganz aufblitzen. Waren meine Fragen zu blöd? Aber lest selbst.

Hi Jeff. Bist Du mit Eurer neuen Scheibe zufrieden?


Auf jeden Fall! Vor vielen Jahren habe ich gelernt, das es immer Dinge geben wird, die hätten besser sein können, wenn man derjenige ist, der zehn Sachen auf einmal für eine Platte macht. Mein Geheimnis ist, dass ich imer versuche, mein bestes zu geben und aus meinen Fehlern zu lernen! Ein Fehler bei der neuen CD, aus dem ich gelernt habe ist, das der Gitarrensound nicht verzerrt und digital genug ist! HAHAHA! War ein Witz, wenn Du die CD gehöhrt hast.

Wo siehst du den Unterschied zwischen einem Release wie "Never, Neverland" und dem brandneuen "Waking The Fury"?

Das neue Album ist viel brutaler produziert, ebenso der Gitarrensound. Und ziemlich coole Vocals. "Never, Neverland" hatte auch tolle Vocals, aber Joe ist einfach klasse! Heute bin ich mehr an Songs interressiert als an gitarrenorientierten Nummern wie in frühen ANNIHILATOR-Tagen!

Euer Schlagwerker Randy Black spielt ja auch bei REBELLION. ISt es für ihn nicht schwierig, in zwei Bands gleichzeitig aktiv zu sein, die auch noch geographisch so weit auseinanderliegen?

Nö. Aber es gibt aber eine wirklich niedliche Sache namens "Flugzeug"!!! HAHA! Tschuldigung! (GRRRR!!! Anm. d. Verf.)

Magst Du die Musik von REBELLION?

(Keine Antwort! Sowas! Auch noch zu faul, alle Fragen zu lesen? Kann er nicht lesen? Hat sein Zivi, der ihm sonst vorliest, frei gehabt? Fragen über Fragen...)

Welchen Song auf "Waking The Fury" findest Du am besten und warum?

"My Precious Lunatic Asylum". Brutal and a helluva long guitar solo from hell! HA! Durchgeknallte Vocals und verrücktes Drumming. Absolut kein Bullshit in diesem Song, nur zum bangen!

Die Musik auf dem neuen Album ist aggressivere als sonst. Gibt´s persönliche Gründe dafür?

Als ich anfing, an der CD zu arbeiten, hab ich mich an einem neuen, aggressiveren Gitarrensound versucht. Das hat meinen Stil beim Songwriting sehr beeinflusst, denke ich.

Ist Curren Murphy, euer neuer Gitarrist, am Songwriting beteiligt?

Nein, aber er hat ein paar geile Solos beigesteuert! Joe und ich sind die alleinigen Songwriter und für die nächste Platte bringe ich John Bates von Alice in Hell Fame wieder zurück! (Wer zur Hölle is den der? Ah! Ich hab´s: Dein Zivi???)


Hast Du manchmal noch Kontakt zu Randy Rampage oder anderen früheren Bandmitgliedern? Was treiben die so? Haben die mit Metal noch was am Hut?

Keine Ahnung! Kontakt hab ich mit, wennst hoch kommt, mit vier Leuten. Denk dran: Es waren über 20 Leute in der Band! (Jojojo...- Anm. d. Verf.)

Wie nimmt Dein Sohn dein Leben wahr. Ist er stolz auf Dich?

Das will ich schwer hoffen! Meine anderen Kinder übrigens auch (Uuups, miese Recherche meinerseits -Anm. d. Verf.)! Ich glaube, junge Kids verstehen die Sache mit der Musik noch nicht. Alles, was sie wissen ist, das sich ihr Daddy im Studio verschanzt, eine CD macht, dann weit weg fliegt und im Bus schläft und mit seiner Band spielt. HA!

Wie sieht´s mit der Metal-Szene in Kanada aus? Gibt´s da viel Undergroundaktivität?

Nu-Metal gibt´s jede Menge, aber keinen richtigen Metal!

Wie stellst Du Dir Dein Leben nach ANNIHILATOR vor?

Ich werde wohl weiterhin Bands abmischen und produzieren. Momentan mach ich das Teilzeit. Wenn irgendeine coole Metal-Band will, das ich ihre CD produziere, schickt ne Mail an: annihilator@telus.net.

Hast Du je über sowas wie ein Side-Project nachgedacht?

Irgendwann vielleicht mal. Aber nicht bevor ANNIHILATOR tot sind! Und das kann sich seit der Veröffentlichung von W.T.F. noch ein weilchen hinziehen. Es verkauft sich unglaublich gut! I love it, baby! Heavy Metal Rules!

Letzte Worte?

Wir lieben Euch alle und können es nicht erwarten, für Euch zu spielen! Hört unsere neue CD und ich bin sicher ihr ihr mögt es, wenn ihr auf Priest, Maiden, Slayer, Metallica, Exodus und Testament steht! Cheers!

Danke Jeff fürt dieses Interview.

Mein Vorwort zu diesem Interview muss ich wohl in einigen Punkten revidieren. Was soll ich sagen? Ausgedruckt sah es soooo mickerig aus! Aber letztendlich war´s doch net so verkehrt. Das mit der Arroganz ist Auslegungssache - man kann es so oder so sehen. Aber beim Punkt Geschwätzigkeit bleib ich auf meinem Standpunkt. Unerschütterlich!

<< vorheriges Interview
ANGUISH - Nette Menschen mit vielen Einflüsse [...]
nächstes Interview >>
ANTHRAX - Zurück aus der Versenkung




 Weitere Artikel mit/über ANNIHILATOR: