Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
HELKER
Zweisprachiger Power Metal
Thorsten Dietrich
www.facebook.com/helkermetal


Die Argentinier (Landessprache Spanisch) Helker hauen mit "Firesoul" in zwei Sprachen ihre zweite europische Scheibe raus die dem gutklassigen Vorgnger "Somewhere In The Circle" von 2014 in nichts nach steht. Der freundliche Frontmann und Hne und Dio-soundalike Diego Valdez gab uns Antworten.

Ihr verffentlicht eure Alben seit dem AFM Debt immer in zwei Editionen, Englisch und Spanisch. Ist Spanisch immer noch so wichtig in eurem Heimatland Argentinien fr eine Metalband? Ich habe euer Album in beiden Versionen und es rockt mit beiden Sprachen gleich gut!

Danke sehr! Ja, die Texte sind sehr wichtig hier bei uns. Fr unsere Fans ist das ein Aspekt den sie erwarten, die Musik in ihrer Sprache zu hren. Es wre um einiges einfacher und schneller fr alle, besonders fr mich das Album nur in einer Sprache zu verffentlichen. Aber wir lieben unsere Fans und wissen wie wichtig es fr sie ist die Botschaft zu verstehen! Deshalb knnen sie whlen wie sie die Band hren wollen.

Ich frage mich immer noch ob eure ersten Gehversuche, die ersten drei Alben in Europa verffentlicht werden, vielleicht in einer Box oder als Sampler mit den besten Songs? Die sind doch in Spanisch, oder?

Das ist eine tolle Idee! Ja, unsere ersten drei Alben sind in Spanisch. Manchmal dachten wir darber nach, in diesem Fall hngt es von AFM ab, ich denke wenn die Band in der Beliebtheit und Verkufen wchst wird es mglich sein, die Zeit wird es zeigen!

"Firesoul" ist das zweite europische Album nach vier Jahren, was bedeutet Titel und Cover fr dich?

Zu dem Konzept, es klingt echt gut (lacht). Ich denke, dass wir als Metalheads alle eine "Firesoul" haben, wir sind nicht wie die anderen. Wir bleiben dem Metal treu durch die Zeit. Egal ob es populr oder nicht ist, wir bleiben standhaft! Das Artwork reprsentiert dies sehr gut als starkes Bild um das Ganze zu unterstreichen!

Fr eine Power Metal Band ist euer Stil sehr eigenstndig, wie kam das? Hattet ihr auch wieder Hilfe von Mat Sinner?

Wir haben immer Hilfe von Mat (lacht). Er ist unser beschtzender Engel, er war wieder in dieses Album involviert. Jedoch war er dieses Mal mehr der Ratgeber. Er machte kleinere Korrekturen an den Songs und sang zusammen mit mir "Playing with Fire" eine tolle Performance. Wir sind sehr glcklich mit dem Resultat.

Diego, du bist ein bekannter Studiosnger fr tolle Bands wie Iron Mask, Electronomicon und Assignment, wird das in Zukunft so weiter gehen?

Ich denke, dass dieses Nebenarbeitet auch gut weiter laufen kann und wird!

Mit einem Snger wie dir hren die Dio Vergleiche niemals auf. War das die Intention als ihr das tolle Cover von "Neon Knights" gemacht habt?

Das war die Idee von Mat Sinner! Bei "Somewhere In The Circle" wollten wir ein Cover machen, doch wir erreichten keine bereinstimmung mit Mat welcher Song der richtige sein knnte fr das neue Album. Dieses Mal dachten wir gar nicht daran, wir hatten jedoch ein Meeting mit Mat in Buenos Aires als Primal Fear auf Tournee waren und pltzlich hatte er die Idee und war auf den Tisch! Wir stimmen alle zu, Ich denke er wei dass manche Leute so etwas von uns erwarten.

Wie schwer ist es fr euch in auerhalb Argentiniens wie Europa zu spielen, was gibt es allgemein fr Plne fr das Jahr 2017?

Sehr! Es ist so, wir bekommen Tonnen guter Rezensionen und Support. Auerdem hatten wir die Chance auf dem wundervollen "Prog Power USA" zu spielen! Wir sahen mit unseren eigenen Augen wie toll die Band live arbeitet mit einem anderen Publikum, aber die Wahrheit ist wir leben sehr weit entfernt. Um uns zu irgendeinem Land zu bringen ist viel Geld, eine richtige Investition ntig das ist sehr teuer! Ich denke wir mssen in der Popularitt wachsen, die Plne sind aber immer vorhanden.

Ein schlimmer Teufelskreis fr tausende kleinerer Bands von berall auf der Welt und der hart umkmpfte Livemarkt macht das Ganze nicht besser, werte Leser!

<< vorheriges Interview
HAREM SCAREM - Album Nr. 14!
nchstes Interview >>
PYRAMAZE - Gut verstreute Bandmitglieder!




 Weitere Artikel mit/ber HELKER: