Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
HAREM SCAREM
Album Nr. 14!
Jrg Bonszkowski
www.haremscarem.net


Harem Scarem

Ihr mittlerweile vierzehntes Studio Album kredenzen uns in diesen Tagen die kanadischen Vorzeige Melodic-Hard Rocker Harem Scarem. Eine bewegte Zeit liegt hinter allen Beteiligten dieser Formation. Frontmann und Songschreiber Harry Hess gab uns in einem sehr interessanten Interview Auskunft ber Vergangenheit, Zukunft und natrlich zum neuen Output "United".

Nach unserem letzten Gesprch zum Thema First Signal sollten die Arbeiten zum neuen Studio Output von Harem Scarem beginnen. Es gab quasi kaum eine Verschnaufpause fr dich, erzhl uns bitte mehr hierzu?

Da liegst du nicht ganz falsch (lacht). Tatschlich haben wir uns fr "United" doch einiges mehr an Zeit und Arbeit gegnnt um hier einmal mehr ein gutes Album zu produzieren. Es beginnt natrlich mit dem Songwriting-Prozess ausarbeiten von Titeln und allem was dazu gehrt. Vielleicht liegt die Lnge der Produktionszeit ja auch an unserem Alter (fgt Hess mit einem Schmunzeln hinzu), aber wir wollen immer das Beste herausholen. Aber wir sind mit dem Ergebnis sehr happy.

Das Songmaterial stammt aktuell aus Eurer Feder oder kamen auch Songs vor, die eventuell schon etwas lter sind?

Alles ist ganz frisch komponiert worden. Zuerst waren da Ideen, die wir dann wie erwhnt ausgearbeitet haben. Letztlich kam auch kein Gedanke altes Material zu nehmen welches eventuell noch vorhanden war, also alles sozusagen frisch aus unseren neuesten Ideen heraus. Verantwortlich zeichnen sich Pete und meine Wenigkeit, da sind wir ein eingespieltes Team.

Das Album vereint die Trademarks vieler Releases von Euch. Man hrt Einflsse vom Debt ber "Mood Swings" bis hin zu "Human Nature", was eindeutig auch die Strke von "United" darstellt. Kannst Du mit einer solchen Aussage leben?

Absolut. Ich denke nach all den Jahren haben wir fr uns die richtige Formel gefunden, um unsere Art von Musik zu produzieren. Ich mag es Songs zu schreiben, die eine sehr melodische Attitde haben. Groe Chre in den Hooklines, so dass man die Titel auch nachvollziehen kann und sie im Gedchtnis bleiben. Klar gibt es Unterschiede zwischen zum Beispiel "Mood Swings" und dem Debtalbum welches sehr melodisch ausgefallen ist. Genau da liegt die Herausforderung, eben alles auf einen Nenner zu bringen. Manchmal macht man sich Gedanken um eine gute Melodie, manchmal um ein gutes Gitarrenriff. Ich denke unsere Alben gefallen sowohl Fans von guter Gitarrenarbeit, wie auch guter melodischer Songs. Genau das ist der Punkt, alles miteinander vereinen zu knnen, auf jedem Werk von uns. Ein gutes Beispiel auf "United" sind die Titel "Here Today,Gone Tomorrow" und "Gravity". "Gravity" ist ein Titel mit eher modernem Einschlag, whrend "Here Today, Gone Tomorrow" eher einen AOR Song darstellt. "Gravity" htte zum Beispiel gut auf "Voice Of Reason" gepasst, welches einen hnlichen Sound beinhaltete.

In welcher Stilrichtung fhlt sich Harry Hess eher zuhause?

Ich wrde sagen, wir haben verallgemeinert als Rock Band angefangen, mit all den Einflssen, die uns umgeben haben. Ich persnlich mag Metal Bands wie Iron Maiden, aber auch Def Leppard, Bosten und viele andere aus diesem Sektor. Keine Ahnung ob irgendwer uns mal als Pop-Band gesehen hat. Das Ganze kann auch eine Gradwanderung darstellen. Als wir seinerzeit "Mood Swings" produziert hatten, gab es einige Fans die dieses Album nicht mochten. Gleiches gilt fr "Voice Of Reason". Eine Klassifizierung von Bands oder Sngern ist oft sehr schwierig. Nimm bitte mal das Beispiel Queen. Kannst Du die Band klar definieren? Ich denke da gehen die Ansichten bis heute weit auseinander. Das war groartig was Queen gemacht hat, aber hier verdeutlicht sich doch, dass eine dauerhafte Einordnung einer Band mitunter nicht so einfach erscheint. Wir sind als Rock-Band gestartet, die Wert auf gute melodische Songs legt.

Demnach habt Ihr das Ganze auch selber gemastert?

Vom Prinzip her schon. Mastering ist eine Ttigkeit, die ich sehr hufig vornehme. Ich habe da noch einen guten Freund, der mich hierbei untersttzt. Du wirst es nicht glauben, aber eigentlich mag ich es nicht, meine eigenen Songs zu mastern. Man verfllt eventuell in eine gewisse gefhrliche Routine und sieht der hrt manche Dinge nicht, die ein Auenstehender hren kann. Das ist sehr wichtig bei einem solchen Prozess. Einzelne Parts knnen immer noch verbessert werden. Wir schreiben vorab ungefhr 90 Prozent der Songs bevor wir ins Studio gehen, das macht Sinn. Im Nachhinein kann man so gewisse Nuancen noch verndern.

Es gab mal Gerchte, dass Ihr zeitweilig mit dem Gedanken gespielt habt Euch aufzulsen?

Das waren aber tatschlich "nur" Gerchte. Nach dem Hope Album, haben wir uns eine kurze Auszeit gegnnt. Hin und wieder kommst Du an einen Punkt, wo du eine solche brauchst. All die Jahre haben wir Album nach Album eingespielt und produziert, irgendwann verndert sich aber auch dein Focus ein wenig. Da bentigt man einfach mal ein Break. Wir haben aber definitiv nie gesagt, dass wir keine Harem Scarem Alben mehr machen. Aber die Geschwindigkeit hierbei wird einfach gedrosselt. Du nimmst dir mehr Zeit fr solche Dinge, eben nicht mehr drei Alben in drei Jahren. Ich mag es zum Beispiel andere Bands zu produzieren, mit ihnen zu arbeiten oder deren Album zu mastern. Das wird auch in Zukunft ein Teil meines Schaffens sein. Aber Harem Scarem Releases wird es auch weiterhin geben, dazu mag ich diesen Teil viel zu sehr, welcher immerhin ein auch ganz wesentlicher Teil meines Lebens darstellt.

Was liegt bezglich Produktion anderer Bands derzeit an bei Dir?

Da kann ich dir noch nichts ganz konkretes verraten. Produzieren ist eine fast tgliche Arbeit fr mich geworden und auch derzeit gibt es hier Dinge die anstehen. Wenn sich Prozesse wie der Release eines Albums verzgert, musst du darber nachdenken, wie man sich dies einteilt. Live Gigs oder andere Dinge sind in dieser Zeit gar nicht mglich. Demnach konzentriert man sich mglichst auf eine Sache um diese fertig zu stellen. Bestes Beispiel ist die Produktion und Fertigstellung von United. Es werden auf jeden Fall weitere Releases unter meiner Mitwirkung bald das Tageslicht erblicken.

Harem Scarem

So lange im Sektor ttig, mit groartigen Scheiben und dazu noch erfolgreicher Produzent. Bitter verrate mir dein Geheimnis?

(lacht) Ich bemhe mich immer sehr hart zu arbeiten und das bestmglichste abzuliefern. Mag sein, dass nicht jedem das gefllt was ich musikalisch zu bieten habe, aber bis dahin steckt ganz viel harte Arbeit dahinter. Frher haben wir uns tagelang im Studio verschanzt um zu produzieren, aber mittlerweile ist das alles wesentlich einfacher geworden. Ehrliche gute Arbeit ist ein ganz wichtiger Faktor. Vielleicht kann man das als Rezept bezeichnen. Wir sind oft berrascht, dass sich wirklich so viele Menschen oder sagen wir besser Musik-Liebhaber fr all das interessieren, was wir anzubieten haben und natrlich macht uns das sehr glcklich. Jeder einzelne Fan ist wichtig und wir sind sehr dankbar dafr. Musikalisch wird die Reise von Harem Scarem weitergehen, auch fr mich als Produzent diverser Projekte oder Bands. Danke fr Eure Zeit!

Ein starkes Schlusswort!

<< vorheriges Interview
BROTHER FIRETRIBE - 15 Jahre jung plus neues Album!
nchstes Interview >>
HELKER - Zweisprachiger Power Metal




 Weitere Artikel mit/ber HAREM SCAREM: