Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
LIONVILLE
Die Löwen brüllen zum dritten Mal!
Jörg Bonszkowski
www.lionville.it


Die italienisch-schwedische Formation Lionville, gehört zur Speerspitze des europäischen Melodic Rock Sektors. Heuer liegt ein neues Werk vor und Gitarrist und Songwriter Stefano Lionetti erklärte uns, wie man nach zwei guten Alben weiter für positives Aufsehen sorgen möchte.

Durch das gleichzeitige mitwirken von Sänger Lars Säfsund bei Work Of Art erschien es vorab fraglich, wann das nächste Lionville Album in Produktion geht. Die Frage nach dem Zeitpunkt erschien daher mehr als interessant?

Ich muss betonen, dass ich sehr zufrieden bin mit dem neuen Werk. Ich wollte mich diesmal viel mehr einbringen als bisher. Gleichzeitig bedeutete dies, dass einige Veränderungen für mich persönlich anstanden. Schon daran festzumachen, auch als Produzent tätig zu sein. Die Arbeiten hierzu haben eigentlich schon vor drei Jahren begonnen. Hierzu habe ich diverse Ideen verarbeitet, wobei der eigentliche Produktionsprozess ca. sechs Monate in Anspruch genommen hat. Ich kann Dir verraten, dass dies eine musikalisch außergewöhnliche Reise war und ich bedanke mich sehr bei allen Musikern, die hieran beteiligt waren. Nach der Pre-Production Phase, in der ich die Songs arrangiert habe, wurden weitere Parts durch die mitwirkenden Musiker hinzugefügt, ging das Material zu Giulio Dagnino unserem Bassisten, der in seinem Studio in Bristol alles editiert hat. Nachdem alles zur Zufriedenheit verlaufen ist, hat Alessandro Del Vecchio das Ganze finalisiert und gemastert. Im Wesentlichen stammen die Songs wieder von mir. Mitgewirkt haben auch Alessandro Del Vechhio und Robert Säll. Textlich stand mir unter anderem Bruce Gaitsch zur Seite. Das Ergebnis spricht für sich, ich bin mehr als zufrieden wie der gesamte Prozess verlaufen ist.

Demnach war es einfacher dass Lars die Arbeit bei Work Of Art quasi niedergelegt hat? Zumindest klang dies in diversen Pressemitteilungen so?

Ich glaube da haben einige dies gänzlich falsch verstanden. Lars ist nach wie vor Sänger von Work Of Art. Er ist ein exzellenter Performer und ein überaus netter dazu. Als ich in die Planungen für das neue Lionville Album ging, hatte ich keine Zweifel, dass er der Richtige für den Job ist. Lars ist ein Ausnahmesänger. Ich glaube es gibt Nichts, was er nicht singen kann. Er hat die Band durch sein großes Talent sehr bereichert. Bezeichnend ist auch seine große Loyalität. Ich bin überzeugt, dass er die Zusammenarbeit mit uns genossen hat.

Viel des Lobes über den Frontmann. Anschneiden darf man das Thema Cover-Artwork, sehr außergewöhnlich! Wer zeigt sich hierfür verantwortlich?

Vielen Dank auch hierfür. Kai Brockschmidt hat das Artwork in Szene und besser hinbekommen als vorab erwartet. Als Basis wurde der Löwe verwendet, im Kontext mit dem Albumtitel. Wirklich großes Lob, sehr cool!

Trotz allem, muss noch einmal nachgehakt werden, wie schwierig gestalten sich weitere Aktivitäten in der näheren Zukunft. Respektive wenn man die äußeren Umstände betrachtet, was Produktionszeit etc. angeht? Was darf erwartet werden, vielleicht auch Tätigkeiten außerhalb Lionville?

Erst einmal sind wir sehr glücklich beim nächsten Frontiers Festival im April mit dabei zu sein. Ein besonderer Dank geht hier an Serafino Perugino, der es möglich gemacht hat, dass wir an diesem "Abenteuer" teilnehmen dürfen. Mit all den tollen Musikern eine Bühne zu teilen, einfach genial. Wir werden ohne Zweifel viel Spaß haben. Meine Mitstreiter sind alle sehr beschäftigt. Was also noch geplant ist kann ich Dir nicht mit einhundert prozentiger Sicherheit berichten. Ganz klar liegt der Focus beim neuen Lionville Album. Zudem habe ich Songs zu einem bekanntem AOR Projekt beigesteuert, beizeiten werde ich da weitere Infos bekannt geben. Ansonsten liegt einiges noch im Unklaren. Klar hätte ich Lust auch an anderen Projekten teilzunehmen. Nochmal betont, ich bin sehr zufrieden, mit dem wie die gesamte Produktion des neuen Albums abgelaufen ist. Alle Beteiligten haben Großartiges geleistet. Wir sind zudem sehr dankbar für Euer Interesse, tragen uns mit der Hoffnung, dass unser Album von der Melodic Rock Gemeinde auch diesmal gut aufgenommen wird. Wäre schön wenn Ihr auch beim nächsten Lionville Album mit dabei seid.

Diesem Wunsch werden wir dem sympathischen Italiener wohl erfüllen können. Angesichts einer solchen Qualität, dürfte es mehr als interessant sein, den Weg dieser Band weiter zu verfolgen. Wie sagt man auf Italienisch so schön: Buona Fortuna.

<< vorheriges Interview
NIGHTMARE - Nightmare 2.0!
nächstes Interview >>
EDENBRIDGE - Kreuzfahrt ins Glück




 Weitere Artikel mit/über LIONVILLE: