Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
NIGHTMARE
Nightmare 2.0!
Thorsten Dietrich
www.nightmare-metal.com/


Bei den Franzosen von Nightmare hat es letztes Jahr krftig gerappelt als das Brderpaar Amore (Gesang und Schlagzeug) berraschend ausgestiegen ist. Doch die Band konnte die Pltze schnell neubesetzen und hat mit Magali Luyten gar eine Frau am Mikro. Ein neues, starkes Album und erfreuend frisches Album mit dem Titel "Dead Sun" gibt es auch. Das sind genug Grnde um sich mit dem letzten Grndungsmitglied Yves Campion zu unterhalten.

Ich war etwas berrascht, dass ihr euren Snger Jo und auch Drummer David Amore verlassen habt. Was ist passiert?

Sie haben sie entschieden zu gehen! Sie wurden nicht gefeuert! Es war hart und schmerzhaft nach einer solch langen Zeit der Zusammenarbeit und Karriere und ich will nicht keine schlechten Vibes verbreiten oder hinter ihrem Rcken schlecht ber sie reden. Die Trennung war das Ergebnis verschiedener Ansichten wie man die Karriere und Musik der Band in Zukunft managt. Dies endete mit einem irreversiblen Split. Es hnelt der Scheidung bei einem alten Paar, traurig aber wahr!

Wie hast du eure neue Sngerin Magali Luyten gefunden? Habt ihr auch speziell nach einem weiblichen Vokalisten gesucht?

Wir hatten viel Glck das Maggy verfgbar war! Die Strategie eine weibliche Sngerin auszuwhlen war etwas was wir zusammen mit unserem Label AFM Records entschieden haben. In diesem Fall kann auch keiner die Stimme vergleichen. Wir kannten sie von Beautiful Sin auerdem war sie unser Gast auf dem Song "The Dominion Gate Part III" vom Album "The Burden Of God" aus dem Jahre 2012. Ich war immer in ihre Stimme verliebt und zu der Zeit sangen alle Sngerinnen in der gleichen Art und waren alle Klone von Tarja und Nightwish. Sie brachte jedoch was anders: ein weiblicher Snger mit Eiern! Sie war unsere perfekte Wahl und in keinem Fall htten wir eine weibliche Sngerin kontaktiert die im Opernstil singt oder klassisch wie Nightwish klingt. Das wre das Ende von Nightmare gewesen! Doch mit Maggy wussten wir dass unsere Identitt nicht gekillt wrde. Mit dem Ergebnis sind wir bisher sehr zufrieden.

Manche Bands ndern ihren Namen wenn es zu groen Vernderungen kommt oder wenn ein paar Musiker das Schiff verlassen. Habt ihr darber auch nachgedacht?

Das ist in Ordnung fr die groen Stars wenn dein Name James Hetfield oder vielleicht Michael Amott ist! Dann kannst du deinen individuellen Namen den Promotern und mehr verkaufen, aber fr Nightmarewenn wir den Namen htten ndern mssen, auf welcher Position wren wir auf Festivals im Billing zum Beispiel? Nur mal am Rande, der Name gehrt mir als Grndungsmitglied und es ist auerdem sehr gut die Geschichte fortzusetzen. Nicht viele Bands knnen solch eine Historie fortsetzen.

Nun habt ihr ein neues Album drauen mit dem Namen "Dead Sun". Das Artwork ist ein bichen anders als die Vorgnger die mehr Sci-Fi / Fantasy Elemente mit Kriegern und so hatten. Warum die nderung?

Es passt zu der Art wie wir uns ausdrcken wollen! Anfangs war das Albumcover einfacher gestaltet und sehr minimalistisch, der Albumtitel lautete auch noch "Serpentine". AFM Records mochten es nicht und wir entschieden uns fr eine drastische nderung. Wir entschieden uns fr "Dead Sun" und fragte unseren Freund und talentierten Knstler Julien Spreutel nach einem Motiv. Er kam mit dieser Idee an die jeder liebte. So einfach ist das dann!

Wusstest du, dass Borealis aus Kanada fast das gleiche Covermotiv nur ohne Sonne hatten auf "Purgatory" (AFM, 2015)? Lustiger Zufall!

Nein, wir wussten das nicht und wir machten es auch ohne irgendwelche Absichten, ich wrde sagen das ist ein lustiger Zufall!

Musikalisch ist da nicht so viel gendert worden, vielleicht ist e seine Spur hrter geworden. Siehst du das auch so?

Ja, das ist auch wegen des neuen Drummers, Olivier Piv Casula der ein wirkliches Maschinengewehr ist. Der hat das ganze Album in nur sechs Stunden im Studio aufgenommen. Dieses Drumming ist ein Markenzeichen. Wir haben uns von etwas traditionellerem zu etwas technischerem entwickelt. Auch sind wir etwas hrter geworden wie du schon gesagt hast. Ich kann dazu noch sagen, dass wir nun Blast Beats an Bord haben, was dem Ganzen etwas Black Metal Feeling verpasst (lacht). Die Verbesserung und die Evolution sind also recht gro. Du kannst das auch in den Liedern "Inner Sanctum" oder "Starry Skies Gone Black" oder auch dem erffnenden Track "Infected" hren.

Nach einer Reihe von Re-Releases, einer Live DVD/CD und regulren Alben, was wollt ihr in der nahen Zukunft zum ersten Mal mit Nightmare machen?

Vielleicht eine neue DVD mit dem neuen Line-up. Wir haben unsere Record Releaseparty in Grenoble unserer Heimatstadt in Frankreich aufgenommen, im Club La Belle Electrique. Diese Show war " A Night To Remember" und der Erfolg war gro und unerwartet in einem groen Venue wie diesem. Da waren ber 750 Leute. Die Band hat nun eine neue Identitt und ist nun eine brandneue Band. Ich wei nicht ob wir nun noch oft zurckgehen in unsere Vergangenheit oder um alte Lieder neu aufzunehmen. Fr David und Jo wre das nicht fair von uns! Deshalb lass uns in die Zukunft schauen und zu den neuen Gebieten von Nightmare aufbrechen!

Das ist doch mal ein eine sehr positive Abschlussantwort!

<< vorheriges Interview
BLOODSPOT - Gruppeninterview minus Drummer!
nchstes Interview >>
LIONVILLE - Die Lwen brllen zum dritten Mal!




 Weitere Artikel mit/ber NIGHTMARE: