Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
CREMATORY
Ein Vierteljahrhundert!
Thorsten Dietrich
www.crematory.de


Crematory    

Im Hause Crematory hat sich zur Verffentlichung des neuen und 14. (!) Studioalbums "Monument" einiges getan. Neben der neuen Hammerscheibe, gibt es noch ein kleines Indoor Festival quasi die Geburtstagsfeier und ein zur Hlfte neues Lineup bei den Gothic Metallern zu bestaunen. Wie immer sorgte Drummer und Bandsprachrohr Markus Jllich schlagfertig fr Informationen zur Sache.

Markus, kurz nach unserem Studiobericht ist bekannt geworden, dass euer wirklich langjhriger Bassist Harald kurz nach einem Videodreh zu "Misunderstood" abhanden gekommen ist, was ist da denn passiert?

Gut, beim Harald war das schon lnger etwas schwierig aus gesundheitlichen Grnden. Er hat schon mehrere Bandscheibenvorflle im oberen Halswirbelbereich und da ist auch Headbanging schwierig. Auerdem arbeitet er ja als Schreiner und durch diese extremen Beschwerden er kann auch nicht mehr in fremden Betten auf Tournee oder so schlafen, er hat eine Spezialmatratze, dazu kommt noch ein neues Kind mit einer neuen Frau. Da hat er sich schweren Herzens entschlossen die Band in Freundschaft zu verlassen wie der Matze ja auch, nur hat der glcklicherweise keine gesundheitlichen Probleme. Harald wird sich nun auf das Familienleben konzentrieren, die Gesundheit war halt ausschlaggebend.

Wie seid ihr denn an den neuen Bassisten Jason Matthias geraten, habt ihr da schon lnger die Fhler ausgestreckt?

Das war eigentlich das kleinere Problem. Das grere Problem war damals jemanden zu finden der singen und Gitarre spielen kann und somit den Matze ersetzt. Beim Bassisten ist das nicht so wichtig will ich nicht sagen, aber einfacher. Der erste den ich gefragt habe war der Jason, er ist ja Gitarrist bei Palace und ein langjhriger Freund von uns der uns auch live gemischt hat wenn der Mischer mal nicht konnte. Bei uns ist das Familyfeeling ganz wichtig und der Jason gehrt ja auch ewig zur Familie. Wer Gitarre spielen kann, kann auch Bass spielen. Deshalb habe ich den Jason angerufen und der hat direkt zu gesagt, das war easy going.

Das glaube ich und habe ich mir auch fast gedacht bei euch! Aber Palace spielen ja auch fters als einmal im Jahr, oder?

Ja gut, da muss man da auch Prioritten setzen, Crematory sind zwar ne Nummer grer, stilistisch aber anders und spielen auch nicht mehr so oft. Ich denke da wird es kaum berschneidungen geben.

Ihr macht ja nun auch ein kleines Festival in einem Club in Mannheim, wie kam es denn dazu?

Ich wurde ja bei allen Interviews gefragt ob wir nicht 25 Jahre Crematory feiern auf irgendeine Art und da habe ich berlegt und festgestellt, dass viele Bands so ein ". & Friends" Festival machen. Da habe ich mit einem Veranstalter den ich gut kenne geredet und ein Event aufgezogen wo wir spielen und Combos die uns seit Jahren begleiten und auch mit uns was zu tun haben. Nur dann htte ich glaube ich ein Festival von einer Woche machen mssen. Deshalb haben wir gesagt wir schauen mal wie das luft und knnen das eventuell so jedes Jahr machen. Jetzt soll es erst mal was besonderes sein. Zum Bandjubilum und zur Prsentation des neuen Albums. Das wird die erste Liveshow seit 1,5 Jahren! Dazu prsentieren wir auch die neue Gitarren-und Bassfront.

Ich habe auch gesehen, dass euer alter Gitarrist Matze am Start ist mit seiner Combo Shit For Brains, das ist doch eine schne Geste!

Ja, die haben aber leider kurzfristig abgesagt. Da ist einem jobmig was dazwischen gekommen. Shit For Brains gab es ja schon vor seinem Crematory Einstieg und der Matze hat das immer nebenbei weiter gemacht. Der Matze kommt aber trotzdem.

Wie habt ihr euch denn sonst die Bands ausgesucht, habt ihr geschaut was musikalisch passt oder wie?

Ich wollte ein sehr gemischtes Programm haben! Wir jetzt Down Below als Ersatz dabei. Die habe ich auch frher mal gemanagt als die noch Death Metal gemacht haben und Cryptic Carnage hieen. Es wre natrlich schn gewesen, wenn er noch da gespielt htte. Unsere alten, lieben Freunde von Lacrimas Profundere die schon oft fr uns erffnet haben sind auch mit dabei, der Gitarrist von denen der Ossi wohnt da wo ich immer Urlaub mache. Moronic sind auch mit an Bord und spielen Death Metal. Da ist auch der erste Bassist von Crematory dabei der die ersten Konzerte vor dem Demo noch gespielt hat, der Michael Heinz. Das wissen nur wenige. Leider sitzt er seit einem dummen Unfall im Rollstuhl. Auch zu dem Snger Klaus haben wir wie mit Michael ein freundschaftliches Verhltnis.

Frher hattet ihr mal rger mit einer Musikzeitschrift da haben wir schon mal drber geredet. Viele wissen auch dass du in der Versicherungsbrache selbstndig arbeitest. Das gibst du ja offen zu, gab es da mal Ereignisse wo es nicht so gut war, dass du bei Crematory spielst? Oder berhaupt in einer Metalband?

Mir ist das eigentlich Wurst! Aber ganz im Gegenteil! Ich bin ja schon eine groe Nummer in der Ergoversicherung, Direktion ist der grte Titel den du so erreichen kannst, also ich habe keine Kelleragentur und einen groen Kundenstamm. Aber viele Fans lassen sich gerne bei mir versichern! Natrlich erzhle ich das nicht einem 80 Jahre alten Rentner, aber ich mache da keinen Hehl draus. Im Gegenteil ich poste ja bei Facebook, Versicherungswerbung und Sachen die aktuell sind und drei Minuten spter poste ich das neue Crematory Video! Ich verstelle mich nicht, bin auch Sternzeichen Zwilling, der Mensch mit den zwei Seiten. Auf der einen Seite Musiker und auf der anderen Seite Versicherungsmann. Negative Erfahrungen gab es also noch nicht. Ich mache ja auch Versicherungen fr viele Musiker und Tonstudios weil die wissen dass ich wei was sie brauchen. Auch fr Bands! Das "Wacken Open Air" ist auch bei uns versichert, da sind die Leute schon froh, wenn sie einen Ansprechpartner haben der einen Plan von der Materie hat.

Diese zwei Seiten finde ich sehr interessant, machst du dann auch alle Versicherungen?

Ja schon, aber ich habe mich auch etwas spezialisiert von 10 Jahren auf Gewerbe, Industriegeschft. Von einer kleinen Schreinerei bis zu einem groen Betrieb mit 2000 Leuten und hin zur Oma Mller mache ich alles.

Es ist mit Band, Arbeit und Familie sicherlich doch auch mal aufreibend, da Interviews und sonst viel alles an dir hngen bleiben, oder?

Das ist richtig! Ich habe aber einen Jahresplan. Immer nach Weihnachten zwischen den Jahren setze ich mich hin und mache die Planung. Wann will ich Konzerte spielen, wann ist mal Zeit fr eine Woche Urlaub, wann spielen die Kinder Fuball, da will ich dann ja auch dabei sein und so weiter.

Jetzt wo sich die neue Scheibe "Monument" etwas gesetzt hat, kurz vor dem Release bist du denn mit dem bisherigen Feedback zufrieden?

Ich bin eigentlich sehr berrascht! Ich habe ja da gewisse Erfahrungswerte. Es gibt immer Alben die besser oder schlechter angenommen werden, Ups and Downs sind immer da. Jetzt gibt es durchweg positives Feedback, wenn nicht gar berschwngliches von Seiten der Presse die auch sagen: endlich mehr Metal, zwei Gitarristen hrt man oder die Songs sind frischer obwohl sie doch oldstyle sind. Ich sag mal, wenn die halbe Band wechselt gut der Jason war noch nicht bei der Platte dabei, dann gibt das auch neuen Schwung und neue Ideen die man weiter entwickeln kann. Neue Kpfe bringen neue Ideen!

Hrst du die neue Scheibe jetzt noch, ich kenne viele Musiker die das kurz nach Beendigung der Aufnahmen noch machen und dann nie wieder freiwillig!

So ist es! Du spielst ja die Songs auch live, du willst ja nicht nur Schnitzel essen. Gerade whrend der Schaffensphase hrt man die ja dauernd und auch zum Proben. Wir proben ja auch regelmig. Man feilt ja an den Details. Irgendwann bist du der Sache berdrssig und willst es einfach nicht mehr hren. Irgendwann hrst du mal wieder rein, vielleicht auch nur die Lieder, die du nicht live spielst. Wenn ich da immer wieder rein hre, dann finde ich immer irgendwas was ich ndern wrde, oder Details die ich verbessern wrde. Dies oder jenes anders spielen. Der Sound wre besser so und so. Irgendwann musst du den Punkt finden, wo du dann den Deckel drauf machst. Du kannst so ein Album auch kaputt produzieren. Nach dem Motto: "verschlimbessern". Nun haben wir alles gegeben bei dem neuen Album und da muss auch Schlu sein. Wenn ich heute alte Alben wie "Transmigration", "Just Dreaming" oder "Illusions" neu einspielen wrde, wrden die auch ganz anders klingen, da auch die Technik heute weit fortgeschritten ist. Du hast ja heute ganz andere Mglichkeiten als 1993 oder 94! Ich denke jede Platte ist wichtig wie sie ist und die nchste hat darauf aufgebaut. Wir haben ja damals als wir diese "Black Pearls" Best Of gemacht haben ob wir die alten Songs neu einspielen sollten. Aber ich sage immer: nichts ist so gut wie das Original und alles hat seine Berechtigung. Das sollte damals halt so sein.

Okay. Ich denke, bei gewissen Sachen ist das sicherlich richtig, aber bei manchen 30-40 Jahren alten Liedern finde ich das manchmal ganz gut bei so Bands wie Saxon oder Kiss zum Beispiel. Vor allen Dingen der Drumsound!

Dein Kollege Neudi, der alte True Metal Verfechter flippt aus wenn du dem Trigger an das Schlagzeug packst! Der sagt immer nein und diskutiert da ewig und sagt das muss so sein, das gehrt so und lebt. Der will das dies so klingt und es gibt Bands die wollen das heute noch so. Das muss ein jeder Musiker selber entscheiden, aber ohne Trigger ist das nicht fett. Der Neudi hat seine Daseinsberechtigung, super Typ und Schlagzeuger und ich glaube nicht das einer mehr Plan von der Metalszene hat.

Auch ich finde es befremdlich, wenn man bei Bands nachher erfhrt oder schon beim Hrer merkt, dass hier ein Drumcomputer ballert um vielleicht Kosten zu sparen!

Bei einer Band wie Fear Factory und ihren frhen Alben bin ich berzeugt, dass dies Drumcomputer waren, da man auch hier den sterilen Sound haben wollte. Mittlerweile gibt es auch Schlagzeuger und Schlagzeugstile die das beherrschen! Ich denke da nur an Gene Hoglan meinen Schlagzeuggott berhaupt! Aber damals als die Platte heraus kam, ich glaube das war so 1993 da war das ein Brett ohne Ende das hat niemand eingespielt, ich sag es dir! So kannst du nicht spielen zu der Zeit. Sicherlich wird heute auch geschoben, editiert und gemacht, das soll ja so gut wie mglich klingen, aber kein Mensch ist halt perfekt oder unfehlbar. Ein Gitarrist kann immer abstoppen und neu anfangen, bei einem Schlagzeuger ist das schwieriger. Da bedient man sich auch mal der Technik, ich auch.

Was ich mich bei Crematory und anderen Bands schon mal gefragt habe die so lange am Start sind, gibt es bei euch auch Fans unter bekannten Musikern die sich auch als solche outen? Hast du sowas schon erlebt wenn du einen getroffen hast?

Crematory

Der Peter Tgtgren von Hypocrisy, Pain und Lindemann ist bekennender Crematory Fan. Der sagt das Crematory und Rammstein ihn fr Pain damals beeinflusst haben. Die Keyboards und so weiter. Das ist zwar schon ein schnes Kompliment, aber es ist wichtiger wenn es die Fans sagen. Denn das sind die Leute die deine CDs kaufen, auf die Konzerte gehen und die Musiker untersttzen. Ohne Fans gibt es keine Bands mehr, dies muss man immer bedenken. Wenn du heute oder morgen keine CDs mehr verkaufst und jeder nur illegale Downloads hat und keiner mehr auf die Konzerte kommt hat sich auch die Band erledigt. Deswegen sind wir ja froh so lange durchgehalten zu haben die 25 Jahre. Wir machen zwar keine Stadien voll wie Rammstein, aber man muss auch mit dem zufrieden sein was wir erreicht haben. Wir sind halt eine bodenstndige Band und freuen uns ber alles was wir erreicht haben und wenn das Ganze durch ein neues Album noch einen Schritt nach vorne geht, freuen wir uns umso mehr.

Bekommt ihr eigentlich mit wenn andere Bands zum Beispiel posten, da ihre neue Scheibe 25.000 Mal illegal herunter geladen wurde? Oder denkt ihr eher ich will es nicht wissen sonst raste ich noch aus?

Da wrde ich echt ausflippen! Ich kenne mich da gar nicht aus, das muss jeder selbst fr sich entscheiden. Ein Fan der auf illegale Downloads zurck greift ist kein wirklicher Fan fr mich! Du musst heute CDs verkaufen um wieder Lizenzen zu bekommen mit denen du die nchste Produktion finanzieren kannst. Es muss immer noch so viel sein um die nchste Studioproduktion zu bezahlen. Minderwertige Qualitt will ich nicht abliefern! Wir haben immer alle finanziellen Mittel aufgebracht um ein fr unsere Verstndnisse toll klingendes Album zu machen. Ein im Proberaum zusammen gezimmertes Album das schlecht klingt ist doch nichts. Die aktuelle Unleashed Scheibe ist so ein Werk! Ich bin groer Fan und habe mich total auf das Album gefreut. Ich erinnere mich auch vor ein paar Jahren an eine neue Obituary die total scheie geklungen hat! Bevor ich mir dann meinen Namen kaputt mache hre ich lieber auf. Deswegen ist es wichtig dass die Leute auch CDs kaufen. Man gibt heute viel Geld fr irgendwelchen Scheidreck aus, CD Verkufe sind fr jede Band lebenswichtig. So eine Produktion kostet ein paar Tausend Euro! Dieses Geld braucht man auch um eine gescheite Produktion abzuliefern. Auf solche "Fans" die das illegal runterladen kann ich scheien, das sind auch keine echten Fans.

Viele Bands versuchen diese Verluste durch neue Wege zu kompensieren. Dier groen Bands haben diese Meet and Greet Tickets und andere verrckte Sachen. Mit Merchandise ist man nur gut dran, wenn man permanent tourt?

Du hast ja auch festgestellt, dass die Konzertpreise gestiegen sind, man versucht das ber die Eintrittspreise zu kompensieren! Wir haben vor ein paar Jahren noch fr 15 Euro Vorverkauf und 20 Euro Abendkasse gespielt. Mittlerweile kostet das 24 Vorverkauf und 29 Euro Abendkasse, da die Kosten auch permanent steigen. Die T-Shirt Preise sind recht stabil geblieben, da wir im Einkauf auch gute Preise bekommen haben. Ja mit den VIP Tickets waren wir auch am berlegen. Der Fan kann so eventuell mittags in die Halle und Soundcheck erleben, Meet and Greet mit der Band und vielleicht was mit uns essen. Paar Autogrammstunden machen, wir berlegen uns wirklich ob wir das auch machen sollen! Du brauchst heute einfach das Geld um vernnftige Shows auf die Beine zu stellen. Crew, Bus und Sprit kosten ja auch ein Heidengeld, du kannst davon ausgehen das heute die Hlfte der Gagen fr Kosten drauf gehen!

Also liebe Leser, wenn ich ihr euch mal wieder aufregt, warum eine mittelstndige Band 25 oder 30 Euro kostet und ihr das Vielfache fr die groen Gruppen hinlegt, denkt an diese Worte! Denn ohne euch haben alle Bands wenige Chancen auf Erfolg!

<< vorheriges Interview
PHANTOM 5 - Neuer Melodic Rock mit alten Bekannten
nchstes Interview >>
RAGE - Listening Session "The Devil Strikes A [...]




 Weitere Artikel mit/ber CREMATORY: