Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
LULLACRY
Neue Sängerin und eine gute Platte
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...

Lullacry machen eine Art Gothic Metal, die wirklich Arsch tritt und rockt. So unterscheiden sie sich von anderen.
Lullacry - Klick! Nun hat die skandinavische Band eine neue Sängerin namens Tanja, die mir dieses Interview gab.

Hi Tanja!
Wie bist du in Kontakt mit der Band Lullacry gekommen?

Vor ungefähr zwei Jahren habe ich in einem finnischen Restaurant gesungen, in dem auch der Songschreiber von Lullacry, Sami Vauhkonen, anwesend war. Er hörte mich singen und sprach mich an. Wir haben uns ein wenig über seine Band unterhalten und er hat mich nach meiner Telefonnummer gefragt. Im vergangene April (2002) rief er mich an und erklärte mir, dass sie eine neue Sängerin benötigen.

Was für ein Glück! Haben sie speziell nach einer Sängerin gesucht und einfach nur jemanden der singt?

Sie suchten nach einer Sängerin, da die ganze Idee hinter Lullacry eine Sängerin vorsieht.

Ich kategorisiere Lullacry als rockenden Gothic Metal; das Label fügt dieser Umschreibung noch Alternative-Einflüsse hinzu. Was denkst du darüber?

Ich denke dass wir eine Metalband sind, aber wir spielen Gothic Metal.. Es kann da schon einige Einflüsse geben, aber wir haben das nicht beabsichtigt, als wir die Platte gemacht haben. Ich denke dass Lullacry einen sehr eigenen Sound haben, und das ist sehr wichtig.

Lullacry - Klick!

Das ist wahr. Die Texte scheinen oft von zwischenmenschlichen Beziehungen zu handeln. Möchtest du etwas mehr über sie erzählen?

Sauli Kivilahti, unser zweiter Gitarrist, schreibt die meisten Texte. Sie handeln von Liebe, Hass, Leidenschaft und Schmerz. Es fällt dem Hörer leicht sich mit Texten zu identifizieren, die von zwischenmenschlichen Beziehungen handeln. Es ist eben das wirkliche Leben. Natürlich haben wir auch Texte, die eher als Geschichten oder Szenarios angelegt sind.

Wie zieht es mit dem Songwriting aus? Wer war dafür verantwortlich?

Sami Vauhkonen schreibt die meisten Songs. Ich halte ihn für sehr talentiert. Er hat viele großartige Ideen. Sauli Kivilahti hat auch einen Song für das Album geschrieben. Er heißt "This time". Ich möchte für unser nächstes Album auch Gesangsmelodien schreiben. Als ich vergangenen Juni zur Band gestoßen bin waren bereits alle Songs geschrieben. Nur drei mussten noch bearbeitet werden, also hatte ich gar keine Zeit meine eigenen Gesangsmelodien zu schreiben.

Ich mag das Cover. Hat es eine spezielle Bedeutung?

Ich mag das Cover aus. Ich denke nicht, dass es irgendetwas spezielles bedeuten soll. Es hat sich einfach so ergeben.

Ich habe gelesen, dass einige der ruhigen Passagen nach alten The Gathering klingen sollen, besonders wegen der Stimme. Findest du das positiv oder negativ?

The Gathering sind eine großartige Band, also kümmert es mich nicht wenn wir mit ihnen verglichen werden.

Was ist dein persönlicher Hintergrund und was beeinflusst dich?

Lullacry - Klick!

Ich hatte mit Musik zu tun seit ich ein Kind war. Ich habe verschiedenen Instrumente gespielt und Musikwissenschaften studiert, man könnte also sagen dass Musik mein Lebensinhalt ist. Ich habe schon immer viele verschiedenen Arten von Musik gehört, weil ich denke dass das Gehirn so stimuliert wird, also ist es schwer spezielle Bands oder Sänger als Einflüsse zu benennen.

Ich habe eine Anzeige gesehen, in der nur das Albumcover von "Crucify my heart" und ein Bild von dir abgebildet waren. Warum?

Entschuldigung, dafür kann ich dir leider keine Antwort geben. Vielleicht weiß die Plattenfirma das besser.

Ich denke eine Frau auf dem Cover verkauft mehr Platten als ein paar langhaarige Typen. Die Anzahl von Frauen in Metalbands steigt jährlich, aber es könnten trotzdem mehr sein. Denkst du, dass die Emanzipation im Metal eher langsam voran schreitet?

  Die Emanzipation schreitet auf jeden Fall sehr langsam voran. Metalmusik ist immer noch sehr an Männern orientiert, das könnte ein Grund dafür sein. Es ist schön mitzubekommen, dass es mehr neue Metalbands mit Sängerinnen gibt.

Macht ihr eine Europatour zu "Crucify my heart"?

Vielleicht zum nächsten Album im nächsten Herbst. Wir haben dieses Thema diskutiert, aber sind noch zu keinem Ergebnis gekommen.

Ich hoffe ihr macht eine mit Poisonblack. Danke für das Interview!






Ich denke Lullacry kann das Publikum mit ihrem rockendem Gothic Metal begeistern und die Leser sollten einfach mal ein Ohr riskieren!


<< vorheriges Interview
LEFAY - Von Tolkien und Mr. Alcohol
nächstes Interview >>
MAGELLAN - Verarbeitung persönlicher Gefühle




 Weitere Artikel mit/über LULLACRY: