Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
WITCHCRAFT
Fleiß statt Hexerei!
Peter Hollecker
www.witchcraftswe.com


Witchcraft   

Was haben alle bisherigen vier Alben der Schweden von Witchcraft gemeinsam? Nun, da sind doch so einige Dinge auszumachen. Zum Beispiel sind sie musikalisch total unterschiedlich. Auch wuchs der Erfolg mit jeder weiteren Scheibe. Aber das Wichtigste und Auffälligste ist wohl, dass lediglich Sänger und Chefdenker Magnus Pelander das Zepter in der Hand hielt und jedes Mal andere Musiker rekrutiert hat. Da liegt die erste Frage an den Hexenmeister selbst zum neusten Silberling "Nucleus" ja fast auf der Hand.

Witchcraft ist mein Projekt! Ich schreibe alle Texte und die Musik alleine. Ich habe jedoch das Glück, dass ich ein paar kreative Leute kenne, die ein paar Ideen beisteuern, was mir letztendlich die Sache etwas erleichtert. Die anderen zu hörenden Jungs auf der Platte sind allesamt Freunde, die schon lange mit mir zusammenarbeiten.

Mit meiner nächsten Frage will ich testen, ob Magnus den deutschen Humor versteht. "Nucleus" ist deine zweite Scheibe, die bei der Plattenfirma Nuclear Blast erscheint. Ist der Titel ihr gewidmet?

Nein, das hat nichts mit der Plattenfirma zu tun, es ist aber interessant, was man für Sachen in einen Titel hinein interpretieren kann oder welche Verbindungen man damit verknüpfen kann, haha! Frei denken ist meine Devise.

Gut, werden wir wieder ernst. Deine Stimme hat sich im Laufe der Jahre enorm verbessert, ich darf sagen, dass du dich von einem guten zu einem sehr guten Sänger entwickelt hast. Hattest du Gesangsunterricht?

Vielen Dank für das Kompliment! Nun, das letzte Mal Unterricht hatte ich vor etwa fünfzehn Jahren. Ich denke dass meine Stimme in der Zeit einem Entwicklungsprozess unterlegen war. Außerdem habe ich meinen eigenen Stil gefunden sowie meine eigene Philosophie entwickelt, wie ich meine Stimme einzusetzen habe.

Ich stelle dir mal eine Frage, über die ich selbst oft nachdenke wenn du erlaubst. Hast du eine Erklärung dafür, wieso gerade zurzeit so viele Retro Bands erfolgreich sind?

Unzählige Kapellen spielen den Sound, der in den Siebzigern und Achtzigern schon erfunden wurde.

Nein, auch ich habe keine Idee wieso das heutzutage so funzt. Was mich selbst betrifft kann ich nur sagen, dass ich generell ein Musik-Fan bin und es mir eine Menge Spaß macht, mir aus vielen Möglichkeiten das herauszupicken, was mir gefällt! Da gibt es so viel zu entdecken. Das Wichtigste ist jedoch, dass mich so viele Dinge in der Musikwelt inspirieren können selbst Musik zu machen.

Ist das auch der Grund, warum auf "Nucleus" so viele Stilarten wie Doom, Folk, Hard Rock und vieles mehr zu hören ist?

Yeah, ich mag tatsächlich viele Arten von Musik! Ich bin allerdings kein Freund von Katalogisierung in verschiedene Genres. Was ich allerdings sehr gerne mag ist die Möglichkeit, aus vielen verschiedenen Sachen eine neue zu machen und Dinge zu einem homogenen Ganzen zu verbinden. Immer die Augen und Ohren offen halten, zu lernen und keine Grenzen bzw. Limits zu akzeptieren sind Sachen, die ich verdammt cool finde! Aber letztendlich ist das nicht der Hauptgrund, weshalb "Nucleus" abwechslungsreicher als die letzten Platten geworden ist. Ich höre einfach auf mein Innerstes, auf mein Herz wenn du so willst. Erst wenn das klar ist, fange ich an diese Dinge in Songs zu organisieren. Außerdem mag ich nicht, wenn man sich ständig wiederholt, das ist öde!

Witchcraft

Ein Kollege von mir betitelt dich in einer Story über Witchcraft als einen der letzten Musikgenies zurzeit. Machen dich solche Aussagen stolz?

Haha…Ich weiß wirklich nicht was man so alles über mich schreibt, aber ich denke, dass ich diese Story eines Tages meinen Enkeln erzählen werde! Es ist bestimmt nicht gut für mein Ego, werde das ein oder andere aber sicherlich im Herzen bewahren, schließlich sind solche Worte doch sehr nett gemeint. Wenn dann schlussendlich möglichst vielen Leuten meine Musik gefällt und sie ihnen was gibt, habe ich in meinem Leben nicht allzu viel falsch gemacht.

Stimmt natürlich. Kannst du den großen Erfolg von Witchcraft denn wenigstens dann auch genießen?

Ja, mittlerweile schon. Ich kann sogar von der Musik leben, bin also professioneller Musiker. Es mag sich vielleicht jetzt wie ein Klischee anhören, aber das bedeutet auch harte Arbeit für mich! Geschenkt bekomme auch ich nichts, aber auch diese Dinge lerne ich von Tag zu Tag mehr zu genießen.

Bleibt da denn wenigstens noch Zeit für Hobbys?

Zugegebenermaßen ist zurzeit wenig Platz für Gedanken, die nicht irgendetwas mit der Musik zu tun haben, die es wert sind an die Öffentlichkeit zu gelangen. Was ich tun möchte, ist meine Ideen und Gedanken auf dem musikalischen Wege mit euch da draußen zu teilen.

Dann will ich nicht weiter in deinem Privatleben stochern und wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg mit Witchcraft. Und beschere uns bitte weiterhin mit so großartigen Platten wie "Nucleus"!

Vielen Dank für dein Interesse und ich gebe mir Mühe!

<< vorheriges Interview
AXEL RUDI PELL - Neue Scheibe mit kleinen Änderungen
nächstes Interview >>
SECUTOR - Listening Session, "Stand Defiant", Flor [...]




 Weitere Artikel mit/über WITCHCRAFT: