Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
WIGELIUS
Eine Herzensangelegenheit
Martin Stark
www.facebook.com/wigeliusband


Wigelius  

Das zweite WIGELIUS-Album schlgt in dieselbe Kerbe wie das Debt "Reinventions" (2012). Melodic Rock/AOR in Reinkultur, der Freunde von WORK OF ART oder CARE OF NIGHT in Verzckung bringen wird. Die Schweden um die Wigelius-Brder Anders (voc) und Erik (dr), allesamt junge Burschen, spielen diesen Stil als wre es das Natrlichste der Welt fr musizierende Mittzwanziger. Anders Wigelius lebt seinen Traum und entpuppt sich zudem als sehr angenehmer Gesprchspartner.

Was ist seit dem Release von "Reinventions" bei euch so alles passiert? Drei Jahre sind ja in der schnelllebigen Musikbranche eine lange Zeit!

Das stimmt, wir fhlten uns bei dem vorigen Label aus verschiedenen Grnden nicht hundertprozentig aufgehoben. Wir htten gerne mehr Mitspracherecht gehabt. Bei "Tablula Rasa" entsprang viel mehr unseren eigenen Vorstellungen. Dinge wie die Mischung von schnellen und langsameren Songs oder die optische Aufmachung der Platte und so weiter. Dennoch stehe ich voll hinter dem Debt, aber aktuell fhlt sich alles irgendwie runder an. Die Songs sind im Wesentlichen von meinem Bruder und mir geschrieben worden, schon alleine weil es sich aus praktischen Grnden anbot, da wir ohnehin fast jeden Tag zusammen im Studio arbeiten, weil wir beide fr andere Knstler schreiben. Aber Jake Svensson und Patrik Janson, unser Gitarrist beziehungsweise Bassist, haben sich natrlich auch einbringen knnen und hier und da noch kleinere Details verndert.

Auch wenn das Album sehr vielschichtig ausgefallen ist, so finden sich jedoch auch Stcke wie "These Tears", eine im Grunde sehr gradlinige und hochmelodische Nummer die auch auf dem Debt htte stehen knnen.

Nun, die Songs auf "Tabula Rasa" sind teils brandneu, teils aber auch Songs, die aus der Zeit des Debt stammen. Ich schreibe zwar kontinuierlich, aber nicht alles passt immer zu Wigelius und dem was uns vorschwebt. Diese Nummer ist eine der lteren, die zwar nochmals ein klein wenig um arrangiert wurde, aber im Kern aus einer anderen Zeit stammt wie einige der etwas hrteren oder dezent zeitgemer produzierten Nummern. Insgesamt wollten wir die neue Platte etwas breiter aufstellen, nicht dass uns das Debt nicht mehr gefllt, aber wir wollten von allem ein wenig mehr. Mehr Melodien, mehr Abwechslung und mehr Tiefgang. Ich hoffe, dass uns das gelungen ist. Weit du, das Songschreiben ist mein tglich Brot und ich mache das sehr gerne, aber wenn es um Wigelius geht, hat das fr meinen Bruder und mich schon eine andere Qualitt was das Herzblut, das hinein fliet, angeht. Man wei morgen nie was passiert, ob am Ende ein Song fr die Backstreet Boys oder fr die eigene Band herauskommt. Aber das macht es irgendwie sehr spannend. Es macht mir wahnsinnig viel Spa Songs zu schreiben und egal ob fr andere, was im Grunde mein Hauptjob ist oder fr eigene Zwecke wie Wigelius, ich lebe meinen Traum. Ich wre natrlich unendlich froh, wenn ich nur Wigelius machen knnte, da diese Art von melodischer Rockmusik genau meiner Vorstellung und Vorliebe entspricht, aber solange mir mein Hauptjob ermglicht Platten wie "Tabula Rasa" zu realisieren, bin ich ebenfalls glcklich.

"Love Is The Key" besitzt sicherlich einen etwas moderneren Anstrich als das brige Material, was aber sehr interessant ist!

Das ist eine der Nummern, die so sicher nicht auf dem Debt gelandet wren. Ich denke aber sie passt dennoch sehr gut zu Wigelius, auch wenn sie eine andere Seite von uns zeigt. Dieses Stck sollte fr einen australischen Knstler verwendet werden, aber er wurde Vater und hrte auf zu spielen, das Label ging pleite und wie das dann so in diesem schwierigen Business ist, lag der Song erst einmal lange herum, bis wir ihn glcklicherweise fr unsere Band verwenden konnten.

Die berragende Ballade "My Cherie" wre in den Achtzigern unter Garantie eine Hit-Single geworden.

Diese Nummer ist nicht von uns, sondern von einem guten Freund. Er schrieb sie in den frhen Neunzigern ursprnglich fr die Backstreet Boys. Sie wurde aber vom Label oder Management abgelehnt. Sie haben es wohl aufgenommen, aber nie verffentlicht. Es wre eine Schande gewesen, wenn er fr immer in einer Schublade verschimmelt wre.

Das Cover-Artwork wirkt eher ungewhnlich fr das Genre und auch der Albumtitel "Tabula Rasa" lsst aufhorchen. Wenn mich mein Latein nach all den Jahren nicht vollstndig verlassen hat, heit das so viel wie "reine Weste".

Dieses Mal hatten wir volles Mitspracherecht und mussten nicht alles akzeptieren, was uns das Label vorsetzte. Ich finde das erste Artwork zwar immer noch ok, aber irgendwie erinnerte es mehr an einen Bildschirm eines Computers, der gerade herunter gefahren wird, als an eine AOR-Platte. Unser Bassist Patrik hat das aktuelle Cover gestaltet. Fr mich spiegelt es den Stil und uns selbst viel mehr wieder als das Artwork von "Reinventions". Wir wollten diesmal ein weies Cover, wir wollten den Vogel erneut draufhaben und wir wollten Feuer und all das findest du. Der Titel stand zuerst im Raum und er korrespondiert prima mit dem Gesamtwerk, denke ich.

Ihr seid fr den diesen sehr traditionellen von Melodic Rock/AOR beeinflussten Stil recht jung. Wie erklrst du dir diesen Umstand?

Wigelius

Wir sind mit melodischer Musik aufgewachsen, ganz einfach. Hier in Schweden besitzt Musik mit starken Melodien, egal aus welchem Genre, seit jeher eine Tradition. Was einst mit ABBA begann und ber Europe zahllose Nachahmer besonders im Rock- und Popbereich fand, findet aktuell mit zahllosen Bands und Projekten seine Fortsetzung. Und eines ist mal klar, ein guter Song bleibt ein guter Song, egal welchem Genre er entspringt. Ich denke, die musikalische Sozialisation spielt eine groe Rolle bei dem was man spter gerne hrt oder spielt. Ich bin ein Kind der Neunziger und habe da von den zeitgemen Sachen viel The Coors gehrt, die immer starke Melodien am Start hatten, aber auch viel Shania Twain, die wiederum von Mutt Lange produziert wurde und einen unfassbaren Sound besa. Darber habe ich viele der Knstler entdeckt, die er in den Achtzigern produzierte. Spter kamen Tower Of Power und Toto dazu und sehr viel an AOR, den wir nach und nach entdeckten. Wenn wir fr Pop-Knstler schreiben, dann bedienen wir uns hufig an Sounds und Rhythmen wie Def Leppard oder Whitesnake sie verwenden und passen sie entsprechend an.

Du warst als Produzent in das groartige Care Of Night Debt involviert!

Richtig, das hat groen Spa gemacht. Die Jungs sind Freunde von mir und abgesehen davon, dass es ein Job wie zahlreiche andere auch war, finde ich, dass sie sehr starke Songs am Start haben. Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat, sie herauszubringen. Einige ehemalige Mitglieder der Band Platitude spielen jetzt sowohl in Care Of Night als auch Wigelius, daher die erste Verbindung. Es war sehr entspanntes Arbeiten. Mein Job im Studio ist in der Regel an den Melodien zu feilen und zu berprfen, was den Ohren der Zuhrer gefallen wird und was vielleicht nicht. Das sieht dann oft so aus, das ich viel "ja" oder "nein" sage.

Gibt es eine Chance Wigelius live zu sehen? Ihr habt frs Debt lediglich zwei Shows gespielt, eine in Schweden und eine in Spanien. Bei Letzterer wurde vor knapp zwei Jahren sogar mit "Please, Please, Please" schon einer der neuen Songs gespielt.

Wir wrden sehr gerne, aber weit du die Rahmenbedingungen mssen schon stimmen, was heit, dass Fans oder Presse gelegentlich vergessen, dass Musiker reisen, aufwendiges Equipment transportieren, essen und schlafen mssen wenn sie auf Tour gehen. Selbst wenn man theoretisch den Luxus besitzt, sich eine Nullnummer leisten zu knnen, so mchte man sicher nicht draufzahlen. Lange Rede, kurzer Sinn: Wir wren bereit wenn Angebote kommen, aber wir knnen die Marktlage einer Band wie Wigelius schon einschtzen und machen uns da sicher keine Illusionen. Und ja, es hat damals groen Spa gemacht und wir wollten schon mal eine ganz neue Nummer ausprobieren. Nun ist der Song dann nochmals komplett umgekrempelt worden und die Fassung auf dem neuen Album hat mit der frhen Live-Version nicht mehr allzu viel gemein.

Wigelius geht es so wie den meisten kleinen oder neuen Bands der Szene.

<< vorheriges Interview
NORDIC UNION - Die Verbundenheit Nordeuropas
nchstes Interview >>
SHAKRA - Neustart mit altem Snger




 Weitere Artikel mit/ber WIGELIUS: