Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
LEFAY
Von Tolkien und Mr. Alcohol
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...


Morgana Le Fay gehörten zu den klischeefreien Power-Metal-Bands Europas, doch wie bei vielen anderen Bands gab es Ärger mit dem Label Black Mark, man musste sich in Le Fay umbenennen und drei neue Mitglieder finden. Sie haben sich in Frieden getrennt heißt es, dann kamen drei Alben und aus Frust, da Ihr Label Sanctuary/Noise sie mitten auf Tour fallen ließ, löste sich die Band wegen Erfolglosigkeit u.v.m. auf. Aufgrund einer "Fanvote" im Netz und dem daraus resultierenden neuen Mut, wurde sich dann wieder schnell reformiert. Ich sprach mit Robin über die Situation.

Hi Robin!

Wie sieht es mittlerweile nach dem kurzen Split und der schnellen Reunion durch das "Fanvote" bei euch aus?

Nun, die Lage ist momentan auf Grund der Tatsache, dass wir sozusagen etwas "verstreut" sind, etwas heikel. Einige von uns arbeiten die Woche über, wir brauchen was zum Futtern wie normale Leute auch...hehe.... Also ist es ein wenig schwer, Zeit zum proben zu finden und Songs zu schreiben...aber wir werkeln unseren Kram langsam aber sicher wieder zusammen.
Und, wie du sagtest, hatte das "Fanvote" starke Auswirkungen auf unsere Entscheidung, aber wir haben auch die Probleme, die wir hatten, aussortiert und wir hoffen, dass sich "Mr.Alcohol" (wie Charles es nannte) in Zukunft benehmen wird. ;)


Habt ihr eine neue Plattenfirma nach dem Ärger, den es mit der alten gab?

Nein, aber wir stehen mit einigen interessierten Labels in Kontakt und sind dabei uns zu entscheiden, wo wir unterschreiben wollen. Das mag sich dreist anhören, aber es ist nicht leicht zu wählen, so wie die Dinge momentan bei der Industrie stehen.

Wie denkst du sind die Chancen heutzutage?

Hm, schwere Frage...hehe. Wir können nur hoffen, dass unsere Fans immer noch hinter uns stehen und, wie ich vorhin schon sagte, erwarten wir nicht mit offenen Armen empfangen zu werden... Wir wissen, dass wir uns das Vertrauen, das wir einst genossen, erst wieder zurückgewinnen müssen..., also steht uns vermutlich eine Menge Arbeit ins Haus. :)

Gibt es immer noch Ärger mit BLACK MARK? Ich hörte, dass sie eine DVD mit vielen verschiedenen Bands Videos machen wollen.

Black Mark? Wer ist das denn? Nur Spaß, haha! Nein, mal im Ernst, wir müssen diese Scheiße endgültig hinter uns lassen. Sie besitzen wohl immer noch die Rechte am Namen "Morgana Lefay" und an all den Produktionen unter diesem Namen, es liegt an ihnen, was sie damit anfangen werden... Wir werden davon eh keinen Pfennig zu Gesicht bekommen, denke ich... Aber was soll's, solange jeder auch so reich wird, geht das schon in Ordnung (man beachte meinen Sarkasmus)... muhahaha!!

Lange vor dem Hype des "Herr der Ringe" Films hattet ihr einen Song über diese Geschichte. Bist du ein großer Fan? Magst du den Film?

Charles (der die meisten Lyrics verfasst) stand schon immer voll auf Tolkien, es ist so eine Art Basis für die meisten Texte, die er schreibt, sehr Fantasy-bezogen eben. Ich hab keine Ahnung, ob alle von uns den Film gesehen haben, aber ich für meinen Teil liebe ihn, ebenso wie Charles! Es ist ein wunderschöner Film, die Szenerie ist erstaunlich. Und zur Story, na ja... Sie übergingen ein paar Dinge, denk nur an Tom Bombadil, aber ich denke, das macht keinen Unterschied. Es ist ein epischer Streifen und ich hoffe, die Macher bekommen die Oscars, die sie verdienen.

Wie sieht euer aktuelles Line-Up aus?

Genau wie bei den letzten drei Alben auch: Ich (und der Esel - Anm. d. Übers.), Tony, Charles, Peter und Micke.

Ich hoffe, das hier bringt was... C-Ya somewhere in time... CHEERZ!!!



Ich hoffe Ihr bringt bald ´ne neue geile Platte heraus!

<< vorheriges Interview
LAST TRIBE - Schweigsame, progressive Schweden
nchstes Interview >>
LULLACRY - Neue Sngerin und eine gute Platte