Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
MAD MAX
Chancen dreifach genutzt!
Peter Hollecker
www.madmaxofficial.de


Ich durfte in den letzten Jahren schon einige Interviews mit Drummer Axel Kruse fhren, jedoch noch keines in denen er fr Mad Max aktiv war. Immer ging es vorher um Jaded Heart, denen er letztes Jahr den Rcken kehrte. Ob diese Entscheidung endgltig ist, bleibt abzuwarten und das wei man in der Musikszene ja nie so genau. Seit 1982 gibt es jedoch auch schon Mad Max, die ebenfalls schon alle Hhen und Tiefen einer Karriere erlebt haben und deren Werdegang sich wunderbar in verschiedene Phasen einteilen lt. "Thunder, Storm & Passion" steht in den Startlchern und beinhaltet auf der Studio CD jeweils vier komplett neu eingespielten Songs aus den Roadrunner Alben sowie als Bonus den Auftritt beim BYH 2014. Dieser Auftritt war brigens der vorerst letzte von Basser Roland Bergmann, der sich lieber anderen Projekten zuwenden wollte und durch Thomas "Hutch" Bauer ersetzt wurde.

So ergibt sich die erste Frage an Axel quasi wie von selbst, ob denn die Mxe selber diese Vergleiche angestellt haben?

Ja, fr den Fan ist das wirklich eine sehr interessante Sache, aber er mu auch offen dafr sein und die neuen Aufnahmen akzeptieren, grundstzlich findet man ja als Fan einer Band immer das Original am besten! Aber das kam fr uns nicht in Frage, einfach drauf schreiben "new mastered" Edition und fertig, das ist wie Beschiss am Kunden! Wir sind brigens alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden und denken, dass es den Achtziger-Charme trotz moderner Sounds behalten hat! Live ist es ja eh' immer so eine Sache, da spielen dann halt auch viele Faktoren eine Rolle. Ist es ein Open Air, groe Bhne, kleine Bhne, Support Tour oder Headliner, alles das mu ja bercksichtigt werden. Aber uns gefllt das Live-Album auch richtig gut, es rockt und das ist das Wichtigste!

Was waren eure Gedanken und Beweggrnde, jeweils vier Songs aus den drei genannten MM-Alben neu aufzunehmen und als eine Art "Best Of" herauszubringen?

Eigentlich war es Vossis und Jrgens Idee aus den drei bekanntesten Alben ein quasi "Best Of" zu machen. So richtig ist es ja keins, aber wir wollten "klein" anfangen, haha. So haben wir dann aus den Roadrunner Alben jeweils 4 Songs ausgewhlt und komplett neu aufgenommen! Dadurch haben wir uns natrlich die Option offen gehalten noch ca. zehn andere "Best Of"-Alben aufzunehmen und Jahr fr Jahr zu verffentlichen! Die Rente steht an, da mu man was machen, haha! Die Songauswahl war brigens demokratisch, ich habe die Songs ausgewhlt und den anderen mitgeteilt! Nein Quatsch, wir haben wirklich alle Songs zusammen ausgewhlt, bei dem ein oder anderen gab es natrlich Diskussionen, aber dann haben wir uns im Endeffekt doch geeinigt! Gar kein Problem.

Wer hat eigentlich das obergeile Cover entworfen?

Das ist ein Bekannter von mir aus Brasilien. Jobert Mello, geiler Typ! Er hatte fr ein anderes Projekt von mir mal einen Schriftzug entworfen und arbeitet unter anderem auch fr Sabaton, Primal Fear und viele andere. Da wir etwas Zeitdruck hatten konnte der eigentlich dafr vorgesehene Mann den Job nicht machen, was jetzt im Nachhinein zum Glck fr uns wurde, denn Jobert hat den Auftrag bernommen und einen richtig geilen Job gemacht! brigens wurden die tollen Fotos im Booklet von meiner lieben Frau Stefanie geschossen, was auch erwhnt werden muss. Es wird speziell fr das Album auch noch Shirts geben, die knnen dann bei uns auf der Homepage geordert werden.

Du kennst das Gefhl aus einer Band auszusteigen von Mad Max und Jaded Heartbeschreib doch mal das Gefhl nach vielen Jahren zurckzukehren.

Och, das war jetzt eigentlich bei Mad Max nicht so die groe Sache, wir wussten dann doch irgendwann dass es irgendwie in Originalbesetzung am geilsten ist, und das haben wir dann auch so gemacht. Wir hatten ja keinen Streit vorher als ich mal fr zwei Jahre raus war, da hatte ich einfach eine andere Meinung zu einigen Dingen, aber das hatte sich dann spter alles erledigt! Man kommt einfach immer wieder "nach Hause"!

Ihr habt letztes Jahr beim "BYH" und dieses Jahr beim "Sweden Rock" gespielt. Berichte doch mal ein bisschen von diesen beiden Groereignissen. Auch fr euch "alte Hasen" immer noch etwas Besonderes?

Klar, solche Events spielen wir ja auch nicht alle vier Wochen, und gerade das BYH und Sweden Rock sind mit die geilsten und entspanntesten Festivals in der Szene! Hoffentlich klappt mit dem Album noch mehr in dieser Richtung, vielleicht auch in anderen Lndern!

Was ist in nherer Zukunft von Mad Max noch zu erwarten?

Wir warten jetzt erst mal ab wie "Thunder, Storm & Passion" da drauen so angenommen wird und wollen dann soviel wie mglich spielen! Die ersten Resonanzen sind mehr als vielversprechend, und da werden wir bestimmt noch die eine oder andere Bhne unsicher machen knnen! Unter anderen wollen wir nochmal nach Brasilien und Sdamerika, aber da gibt es schon erste Gesprche. In ein paar Wochen wissen wir mehr.

Mit Thomas "Hutch" Bauer habt ihr einen neuen Mann am Bass. Wechsel passieren immer wieder einmal, das ist klar. Hutch hat jedoch schon alle Neueinspielungen auf der CD gemacht. Hat er somit tatschlich schon Einfluss auf den aktuellen Sound? Ist das berhaupt mglich, steht ein Basser doch nicht so sehr im Fokus wie die brigen Bandmitglieder, oder irre ich mich da?

Hutch passt wie die so genannte "Faust auf's Auge". Er spielt genau den Bass den wir brauchen, nmlich einen schwarzen...haha!! Spa beiseite, er spielt sehr banddienlich und schn straight mit mir zusammen. Auerdem kennen wir uns alle ja schon mehr als zwanzig Jahre und wussten daher ganz genau dass es menschlich auch passt!

Da es auch musikalisch bei Mad Max zurzeit passt sind wir guter Dinge, dass es auch in Zukunft gut luft fr die Mxe!

<< vorheriges Interview
THE AMORETTES - Weiblicher Schottenrock!
nchstes Interview >>
TRAITOR - Ein Schritt nach vorne




 Weitere Artikel mit/ber MAD MAX: