Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
C.O.P.
Haben nichts mit der Polizei zu tun!
Peter Hollecker
www.facebook.com/C.O.P.aor


Ein Cop ist ja bekanntlich der amerikanische Name fr Polizisten, was dort gar nicht negativ behaftet ist wie bei uns in Deutschland, wo die Gesetzeshter eher abfllig mit Bullen betitelt werden. Diesen Begriff aus den USA machen sich jetzt drei Musiker aus Schweden zu Nutze, die einfach die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen genommen haben, diese in die richtige Reihenfolge setzten und so einen einfachen wie genial einprgsamen Namen fr eine neue AOR-Band fanden. Einzeln sind das Christian Sundell, Ola Af Trampe und Peter Sundell. Diese Konstellation arbeitete bereits fr das Projekt Grand Illusion zusammen, nur dass Peter Sundell dort mal zusammen mit Gsten fr die Vocals verantwortlich war. Der Snger mit der hohen Stimme war auch fr uns fr ein paar Fragen bezglich seiner neuen Band erreichbar.

C.O.P.

Hallo Peter, schn mit einem Vornamens-Vetter von mir zu plaudern. In der Info zu eurer neuen Scheibe war zu lesen, dass Ola der lang vermisste dritte Bruder von euch Sundells sei. Stimmt das denn?

Nein, das wurde falsch interpretiert oder bersetzt. Es ist tatschlich so, dass Ola WIE ein Bruder fr uns ist. Er ist ein wirklich sehr talentierter Gitarrist und zudem ein verdammt netter Kerl, der auch gut in unsere Familie passen wrde.

Okay, dann ist dieses Missverstndnis ja schon mal aus dem Weg gerumt. Ihr kennt euch ja schon etwas lnger, so unter anderem fr das Projekt Grand Illusion. Ist C.O.P. fr euch einfach der nchste Schritt oder lebt Grand Illusion noch weiter?

Wieder muss ich verneinen, beide Geschichten werden von uns strikt getrennt! Und Grand Illusion wird es auch in Zukunft weiter geben, ist sogar quick lebendig. Ich wollte einfach mal etwas mehr mit meinem Bruder zusammen machen. Christian kaufte 2012 ein Studio und fing an, eigene Songs zu schreiben. Fr diese sang ich die Demos ein und wir merkten schnell, dass sie eine Basis waren, auf die wir aufbauen konnten. Und so kontaktierten wir Ola und fragten ihn, ob er Lust hat mit uns zusammen zu arbeiten und an dieser Sache Teil zu haben.

Offensichtlich war das der Fall. Sind denn alle Songs auf State Of Rock von Christian alleine geschrieben worden?

Nein, aber schon die meisten. Ola schrieb einen alleine und war Co-Autor bei einem weiteren. Ein Stck schrieb ich auerdem zusammen mit Christian.

Ist denn eigentlich einfach, mit seinem Bruder zusammen zu arbeiten oder stren da manchmal familire Konflikte die Vertrautheiten?

Oh nein, es ist sogar sehr einfach mit Christian. Denn er ist nicht nur mein kleiner Bruder, sondern auch ein sehr enger Freund von mir. Wir kennen uns schlielich schon unser ganzes Leben und arbeiten ja auch nicht das erste mal zusammen an Musik. Meinungsverschiedenheiten gibt es so gut wie gar nicht und wenn, wird ganz vernnftig darber diskutiert!

Du hast eine sehr hohe Stimmlage. Hattest du frher Gesangsunterricht oder ist das eher eine natrliche Sache?

Also Unterricht bei einem Gesangslehrer hatte ich nicht. Frher hrte ich viel Musik und wollte die Snger die mir gefielen immer imitieren. Dafr habe ich sehr viel und hart gebt. Und vielleicht, oder besser gesagt hchst wahrscheinlich habe ich ein gewisses Talent, in der hheren Stimmlage zu singen.

Ich bin der Meinung, dass eure Musik dem Melodic Metal nher sind als dem typischen AOR wie mit Grand Illusion. Keine Schmusenummern und ordentlich Tempo beherrschen die Stimmung. Was ist deine Meinung dazu?

N, da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Ich denke, dass es eher eine Mischung aus Hard Rock und AOR ist und hey, Without You ist doch eine Ballade, oder?

C.O.P.

Naja, eine schnelle Ballade vielleicht. Ist diese Konstellation jetzt komplett? Bei Live Shows fehlen doch noch Musiker, oder?

Ja, das ist richtig. Doch wir kennen logischerweise eine Menge Leute aus dem Buiseness, so da wir keine Probleme haben, fr eventuell kommende Auftritte einen Keyboarder und einen Basser zu finden. Wir hoffen ja, dass die Leute uns berhaupt auf einer Bhne sehen wollen und unsere Platte mgen!

Da mach ich mir eher weniger Sorgen. Wohnt ihr alle drei denn in einer Stadt?

Ola und ich wohnen zusammen in einer Stadt namens Vxj. Christian lebt etwa 100 Kilometer von uns entfernt in einem kleinen Stdtchen, das Nssj heit.

Kannst du denn von der Musik allein leben?

Nein, leider ist das nicht der Fall, schn wr`s. Ich bin hauptberuflich Manager in einer Firma mit insgesamt 70 Mitarbeitern. Ich habe eine Familie, die das Wichtigste fr mich ist. Neben der Musik spiele ich sehr gerne Tennis und interessiere mich auerdem fr Fuball. Also fhre ich eher ein stinknormales Leben, haha.

Hrt sich doch gar nicht so bel an! Letzte Frage: Wieso der Name C.O.P. fr die Band?

Na ist doch logisch! Weil es absolut sicher ist, dass wir richtig gute Musik machen! Oder anders gesagt: Be safe, enjoy C.O.P.!

Klingt nach einem guten Werbeslogan.

<< vorheriges Interview
DISBELIEF - "Ich angele nicht mehr, ich kaufe jetzt [...]
nchstes Interview >>
ECHOES - Mit eigener Note!




 Weitere Artikel mit/ber C.O.P.: