Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
WIRTZ
Leicht kann doch jeder!
Peter Hollecker
www.wirtzmusik.de


Wirtz

Nicht wenige deutsche Rockfans wundern sich schon seit mehreren Jahren darber, warum Daniel Wirtz, der Frontmann und Kopf der nach ihm benannten Band, bisher nicht einer breiteren Hrerschaft bekannt wurde. Schlielich waren seine bisherigen Alben qualitativ immer vom Feinsten, musikalisch irgendwo zwischen Hard Rock, Independent und Gitarren Rock. Auch das Balladenfach beherrscht der Snger mit der charismatischen Stimme perfekt, doch die wahre Strke seiner Lieder sind die Texte. Authentisch, gefhlsbetont, ungeschnt und immer aus dem Leben gegriffen, das alles sind Attribute, die auf die Zeilen aus der Welt des Daniel Wirtz zutreffen. Letztes Jahr bahnte sich schon der Durchbruch mit Verffentlichung des sentimentalen Werks "Unplugged" an, einem Album, bei dem er viele seiner Songs einer Komplett-Operation mit Streichern, Piano und Akustikgitarren unterzog. Die darauffolgende Tour geriet dann zu einem einzigen Triumphzug, wie auf der gleichnamigen DVD dokumentiert wurde. Doch erst krzlich dann der endgltige Durchbruch durch die auf VOX zu sehende Musiksendung "Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert". Das Konzept, das durch Xavier Naidoo moderiert wird, sieht vor, dass verschiedene bekannte und/oder noch unbekanntere Knstler aus Deutschland jeweils einen Song eines Mitmusikers auf ihre eigene Art und Weise vortragen. Die einzige Vorrausetzung diesmal war, dass auf Deutsch gesungen wurde. Da wurde auch natrlich schon mal krftig die Werbetrommel fr das neuste Wirtz-Album "Auf die Pltze, fertig, los" gerhrt, auf dem der 39-Jhrige aus Frankfurt/Main vermehrt auch seine positiven und lebensbejahenden Seiten herauskehrt, ein Umstand der auf Alben wie "Erdling" oder "11 Zeugen" nicht in diesem Mae zu hren war. Es gab also eine Menge zu besprechen mit einem hchst interessanten, selbstsicheren, vielseitigen und ungeheuer sympathischen Knstler, der auch beim Telefonat genauso geerdet rberkommt, wie seine Musik es verspricht.

Daniel, du hattest in den letzten Monaten sicherlich viele Termine und Vorbereitungen zu treffen. Deshalb meine erste Frage: Musste an deiner zuvor gettigten Arbeitsweise fr das neue Album etwas gendert werden?

Nein, das haben wir eigentlich genauso angefasst wie bei den Alben zuvor. Ab November letzten Jahres trafen wir uns tglich im Studio, als diese "Unplugged"-Geschichte abgehakt war. Wir, das sind Matthias Hoffmann und ich. Bei mir steht am Anfang immer die Musik, die Texte entstehen dann erst ganz am Ende, wenn wir das passende Grundthema fr den jeweiligen Song ausgesucht haben. Die Worte dann in die entsprechende Reihenfolge zu bringen und mglichst so, da sie einen Sinn und einen Reim ergeben, ist richtig Arbeit fr mich, das geht mir wirklich nicht so leicht von der Hand, wie die Musik. Ich achte dabei schon darauf, dass Subjekt, Prdikat und Objekt vorhanden sind, haha!"

Wie fliegen dir diese teilweise hchst poetischen Texte eigentlich zu?

Puh, gute Frage. Das wei ich ehrlich gesagt selber nicht, ich will das auch eigentlich gar nicht hinterfragen. Hinterher macht man da im Kopf irgendwas kaputt, wenn man die falsche Frage stellt, aber am Ende ist es immer ein arbeitsintensiver Prozess, bei dem man berprft, ob das Wort zum Thema und zur Melodie passt. Ich lasse mich dabei wie eben schon angedeutet meist von der Musik inspirieren, die ja schon aus einem Gefhl heraus entstanden ist. Danach geht es daran, in der Seele herumzugraben und herauszufinden, was dieses Gefhl ausgelst hat. Und so werden dann Musik und Text zu einem Wirtz-Song verbunden.

Hltst du dich dabei bewusst von politischen Themen, egal ob rechts, links oder mittig fern?

Nee, nur war das politische Ding sowieso noch nie so meins. So etwas wird ja hinterher immer von anderen entschieden und eventuell falsch ausgelegt. Ich habe mich fr den Weg entschieden, da wenn ich etwas verndern oder verbessern will, dann muss ich zuerst bei mir selber anfangen. Grundstzlich hat das schon mit meiner politischen Einstellung zu tun, denn wenn man zuerst vor seiner eigenen Haustr kehrt und bei sich aufrumt, dann ist das fr mich schon mal die richtige Richtung. Das ist zwar oft schwer, aber leicht kann ja jeder.

Es fiel mir auf, dass sich mit dem Titelsong "Auf Die Pltze Fertig Los", "Wenn Du Willst" und "Freitag Abend" gleich mehrere regelrechte Gute Laune-Songs und Earcatcher auf der Scheibe enthalten sind. Wie du in der ersten Sendung von "Sing Meinen Song" verraten hast, bist du letztes Jahr stolzer Papa eines Jungen geworden. Hat das eine mit dem anderen was zu tun?

Sagen wir mal so: Bewusst hatte ich nicht vor, dass der ein oder andere Song vielleicht aus elterlichen Emotionen heraus entsteht. Aber Fakt ist auch, dass sich mein Leben seitdem gendert hat, ich bin entspannter geworden. Dass man sich selbst der Wichtigste ist zum Beispiel, das ist auf einmal vllig weg. Die neue Sicht auf einiges hat mir Leichtigkeit gebracht und mir eine gewisse Lockerheit und Freiheit im Kopf verschafft. Das merke ich daran, dass mir viele Sachen pltzlich lockerer von der Hand gehen, die mir frher schlaflose Nchte bereitet haben. Aber auch bei den von dir angesprochenen Songs gilt, da vorher schon die Musik da war, die ja genauso von diesen positiven Gefhlen geprgt war. Es wre einfach zu schade gewesen, diese Sachen irgendwo im Keller abzuspeichern. Positive Texte zu schreiben geht mir nicht so leicht von der Hand und da war es schn zu sehen, da es mir mglich ist, mit "Freitag Abend" mal einfach ein Hymne an das Wochenende rauszuhauen. Und bei "Wenn Du Willst" war es genauso, ich musste lange kramen, um auf dieses eigentlich banale Thema zu kommen und es etwas berspitzt darzustellen. Im Gegensatz dazu stehen aber auch Sachen wie "Mantra" oder "Regentropfen", die ich persnlich textlich auch total abfeiere und genau in die Kerbe schlagen, in die ich normalerweise reinschlage. Solche Texte htten auf den eben genannten Songs nicht funktioniert, das ist wie eine andere Blutgruppe. Dementsprechend muten da einfach Texte her, die diese Aufbruchsstimmung hinzaubern. Von daher bin ich froh, da ich diese Barriere mal durchbrochen habe und es mal ein paar positive Songs gibt, haha!

Das ist dir jedenfalls hervorragend gelungen. Mir ist da aber auch ein anderes Stck vom Text her aufgefallen, und zwar "Du Fhrst Im Dunkeln". Mir kam da sofort Bhse Onkelz-Snger Kevin Russell in den Sinn, der, wenn es dieses Lied frher gegeben htte, sich einen Gefngnisaufenthalt erspart htte.

Ich habe das Thema mal aus Freundessicht heraus geschrieben, denn jeder kennt einen, der mal etwas ber die Strnge schlgt. Diesen Menschen soll man als Freund einfach mal sagen, wenn du so weitermachst wird das mal kein gutes Ende nehmen. Das musste einfach mal raus und ist hoffentlich bei den richtigen Menschen angekommen.

Gehen wir mal kurz zurck zu deiner ehemaligen Band Sub7even, bei der du ja in englischer Sprache gesungen hast. Wie kam es damals zum Sinneswandel, es auf Deutsch zu versuchen?

Zu diesem Zeitpunkt bin ich 30 Jahre alt geworden. Es ging zwar mit Sub7even ziemlich schnell nach oben, aber dafr auch rasant wieder runter mit der Karriere. In diesem Alter fragt man sich dann doch, wo man noch hin will und warum die Dinge nicht so laufen, wie man sich das vorgestellt hat oder gar aus dem Ruder geraten. Deshalb hab ich angefangen als Eigentherapie ein paar Sachen herunter zuschreiben, hnlich wie ein Tagebuch. Das war natrlich in Deutsch, denn fr sowas hat mein Englisch einfach nicht gereicht. Und mit dem Gedanken, diese Sachen vielleicht zu vertonen, habe ich zu dieser Zeit den Matthias Hoffmann kennengelernt, der mir sagte, wenn ich es schaffe, zu diesen Texten Musik zu machen, knnte ich Menschen berhren. Das war fr uns beide sozusagen der Startschuss und alles reinzuwerfen was wir haben. Matthias wurde mein Produzent und Partner, zusammen haben wir dann auch unser eigenes Label gegrndet, denn die Majorlabels htten uns das Ding gnadenlos in der Luft zerrissen oder versucht, was vllig anderes daraus zu machen. Matthias hat in Sachen deutschsprachiger Musik eine Menge Erfahrung, zum Beispiel hat er mit Laith Al-Deen zusammengearbeitet. Das war mit Selig immer schon ein Knstler, den ich sehr geil fand. Also neben Rio Reiser natrlich. Das waren oder sind ja Musiker, die die deutsche Sprache mal so interpretiert haben, da ich nicht gleich Pickel gekriegt hab. Mir macht das Singen in deutscher Sprache jedenfalls Spa und ich habe Vertrauen zu ihm. Wir beide haben uns gesucht und gefunden!

Und jetzt geht euer Konzept scheinbar auf und so richtig durch die Decke! Du wurdest einem Millionenpublikum bekannt, die erste Staffel von "Sing Meinen Song" sahen bis zu zwei Millionen Menschen, sie erhielt mehrere Fernsehpreise und auch die CD/DVD verkaufte sich unglaublich gut. War die "Unplugged"-Geschichte von dir der Dosenffner?

N, also die Sache war die, dass ich von der ersten Staffel zwei Leute kenne, die fr die Technik zustndig waren. Die haben damals schon bei mir Werbung fr die Sendung gemacht. Und dann war der Sasha mit dabei, mit dem ich frher Fuball gespielt habe. Dementsprechend habe ich mir die Sendung angeschaut und musste eingestehen, dass das ein Mrder-Konzept ist. Wir blieben in Kontakt und ich sagte, wenn das wirklich so ist, dass ich machen kann was ich will, und das noch zur Prime Time, dann knnten sie meinen Namen ruhig mal fallen lassen. Als dann feststand, dass es eine zweite Staffel geben wird, hat dann mein Booker mit dem Management Kontakt aufgenommen und mich angepriesen. Zur Antwort kam, dass sie an mich eh schon gedacht haben. Daraufhin habe ich dann ein Pckchen an den Herrn Naidoo mit zwei, drei Songempfehlungen geschickt und kurz darauf kam der Anruf, dass ich eingeladen bin. Das hat mich natrlich sehr gefreut.

Immer gut Kontakte zu haben. Und Glck gehrt mit Sicherheit auch dazu, fr das du meiner Meinung nach selbst sehr viel gearbeitet hast. Obwohl ich mir auch gut vorstellen kann, dass sich viele deiner Fans mit Grausen abwendeten, als sie den Namen Xavier Naidoo hrten, denn er ist in der Heavy-Szene nicht sehr beliebt.

Ja, als die Meldung mit "Sing Meinen Song" herausging, gab es auch hier rund ums Hause Wirtz ein Erdbeben in der Strke 7,2 auf der Richterskala, haha! Aber das Haus stand noch danach und ich wusste, dass die Sendung die ganze Sache erklren wird. Im Vorfeld konnte ich das nicht und ich glaube, dass es die Angst der Leute war, dass man mich verbiegt oder nicht so lsst, wie ich das will. Aber schon nach der ersten Show war bei mir schon wieder absolute Ruhe im Stall, alle sagten "oberfett", "obergeil", "spiel auch mal einen Song daraus auf der Tour" und so weiter. Die Reaktionen waren beinahe allesamt positiv.

Doch die Geschichte mit Xavier Naidoo ist damit noch nicht zu Ende, denn du wirst auf seiner eigenen Open Air-Tour den Anheizer mimen. Das nenn ich mal mutig, auch von Xavier aus, denn wer hat schon eine Vorgruppe, die bessere Musik spielt als der Hauptact?

Haha, danke schn! Da haben tatschlich hier die Wnde nochmal gewackelt, aber auch da wird das "Warum" im Laufe der Sendung deutlich. Xavier hat den Song "Frei" von mir interpretiert, den er total abgefeiert hat. Er fragte mich, ob er dieses Lied in sein Repertoire aufnehmen darf. Das sagte ich ihm natrlich zu, worauf er mich einlud, hier und da dieses Lied mit ihm gemeinsam auf der Bhne zu singen. Da ich Zeit hatte, sagte ich auch das zu, woraufhin er meinte, wenn ich eh schon da sei, dann knnen wir das alles in Einem machen und wir sollten als Vorgruppe fungieren. Logo, dass ich da nicht nein sage und es ist eine total spannende Sache fr mich. Aber ich brauche mich nicht zu verstecken, denn er hat auch ein textaffines Publikum mit Bock auf Gesang und Text. Okay, ich jetzt nicht so schn singen wie er, aber dafr kann ich davon mit der Gitarre ablenken, haha!

Ob schn oder weniger schn entscheiden andere, aber mit Sicherheit kannst du lauter!

Eins muss ich noch dazu sagen, es ist eine wunderbare Mglichkeit, mich fr meine eigene Tour warm zu singen, denn die startet direkt im Anschluss. Und wenn ich jeden Abend zehn Leute mitnehme, hat sich das schon gelohnt. Das ist allemal besser als zu Hause zu bleiben und auf der Couch zu sitzen. Hey, wie viele Shows habe ich schon gespielt, bei denen die Leute mit offenem Mund dastanden und sich auf die Band danach gefreut haben? Und es wird immer ne volle Location, Open Airs, das macht garantiert einfach nur Spa. Und wenn es jeden Abend 20 Leute sind, die sich danach mit WIRTZ beschftigen, wre ich auch nicht bse. Spa machte sicherlich auch das Aufzeichnen der Show "Sing Meinen Song.

Wirtz

Also was mir jedes Mal aufgefallen ist war die Tatsache, da ihr scheinbar ziemlich viel Alkohol konsumiert habt, oder tuscht da mein Eindruck?

Nein, der tuscht nicht, das gehrte auch zu dieser wunderbaren Stimmung, die in Sdafrika herrschte. Man ist so geflasht von dieser Natur, der Landschaft und die Bauweise des Camps mit der Bhne und das alles. Man hatte echt das Gefhl, man wre alleine da, ich hatte nicht einmal das Gefhl, da eine Kamera luft. Jeder dachte, man sei unter sich und wir hatten einfach eine tolle Zeit. Man vergisst alles um sich herum, die Band ist klasse und es klingt richtig fett und gro. Wir sind alle Musiker, das ist ein emotionales Ding und wenn jemand dann einen auf der Bhne raushaut, muss der ein oder andere dann schon mal schwer schlucken. Und wenn in dieser Stimmung "Prost" gesagt wird, greife ich nicht zum Wasser, haha! Wenn auch der Zuschauer zuhause diese Stimmung mitbekommt, finde ich das gut und das macht die Sendung nur umso authentischer.

Womit wir am Ende des Interviews angelangt sind. Letzte Frage: Bleibst du so wie du bist oder besteht die Gefahr abzuheben?

Ach du, die Prgephase ist ja bei mir vorbei. Den Rest besorgt mein Sohn, wenn er sich morgens um halb acht bei mir auf den Bauch schmeit und entertaint werden will! Da kann ich nicht sagen "Hey Dicker, entspann dich mal, weit du nicht wer dein Papa ist? Hast du gestern Abend nicht die Sendung geguckt?" Also er kann ja momentan noch nichts sagen, aber wenn er knnte wrde er sagen: "Entspann du dich mal, ich will jetzt spielen." Nee, also ehrlich, um am Rad zu drehen sind Familie und Freundeskreis so gesattelt, dass das nicht hinhauen wrde. Ich habe gute Jungs, die mir sofort auf die Finger hauen, wenn ich auch nur den Ansatz einer Starallre an den Tag legen wrde.

So soll das auch sein!

<< vorheriges Interview
PYRAMAZE - Jetzt als echte Band!
nchstes Interview >>
TOTO - Die letzte Scheibe?




 Weitere Artikel mit/ber WIRTZ: