Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
BURNING POINT
Neustart!
Thorsten Dietrich
www.burning-point.com


Burning Point


Neues Label, neue Sngerin, ein teilweise neues Album, bei den finnischen Power Metallern Burning Point hat sich in letzter Zeit einiges getan. Wir sprachen mit dem in drei Bands agierenden blonden, brtigen Bandboss, Snger und Gitarristen Peter Ahonen (auch Stargazery, Ghost Machine) aus Oulu der sich im Gegensatz zum Klischee des schweigsamen Finnen als auskunftsfreudiger Mensch outete.

Peter, warum hast du mit dem Singen bei deiner Band Burning Point nach fnf Studioscheiben aufgehrt?

Nun ich denke wir waren an einem Scheideweg und ich fhlte mich so als ob wir nur zwei Mglichkeiten hatten: weitermachen wie bisher, unser Bestes geben und einen Level hher innerhalb dieser Grenzen zu kommen. Oder wir versuchen etwas extra dazu zu packen und etwas herausragender zu werden. Also drastische Vernderungen! Was wrde eine drastischere Vernderung als eine Sngerin als Frontfrau sein? (lacht).

Das stimmt wohl! War es dein Plan eine Sngerin in die Band zu holen oder war sie das Missing Link fr deine Band oder spielt das Geschlecht spielt keine Rolle?

Das ist eine tolle Art es darzustellen: Missing Link. Ja, sie wirkt sicherlich so! Nein, ich dachte nicht an jemand weibliches oder mnnliches. Ich wollte einfach etwas mehr Schub um vorwrts zu kommen und das sollte etwas in greren Schritten als frher passieren. Nun fhlt es sich an als ob Nitte schon seit Jahren dabei ist!

Das Album Burning Point hat ein Logo Artwork und ist selbst betitelt. Willst du damit jedem zeigen, dass dies ein Neustart ist?

Ja sicher! Das ist ein Neustart, neues Lineup, neues Album und ein neues, greres Label als das vorher. Wir dachten erst das Album Polttopiste zu nennen, was eine lockere finnische bersetzung vom Bandnamen ist, aber als wir mit AFM darber uns unterhielten entschieden wir uns es einfach Burning Point zu nennen.

Ich war berrascht dass ihr einen Mix aus alten und neuen Songs auf der Scheibe habt. Warum habt ihr nicht eine Best Of CD der alten Lieder im neuen Lineup gemacht? Genug Alben habt ihr ja in der Hinterhand!

Wir wollten unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zeigen. Etwas altes, etwas neues und etwas geborgtes! Nach dem wir die neu aufgenommenen alten Lieder hrten, wollten wir alle Alben neu einspielen (lacht). Wir hatten schon das nchste Album geschrieben, es ist nicht so dass wir nicht gengend neues Material htten. Es ist exakt so wie wir die neue und verbesserte Band prsentieren wollen!

Liege ich da falsch: Ihr seid keine tourende Band, die beispielsweise in Europa spielt, also auerhalb Finnlands in den letzten 10 Jahren? Wird sich das ndern und ihr werdet ein paar Livegigs spielen?

Nein, du liegst da nicht falsch! Das ist eines der traurigen Ereignisse die wir durchgemacht haben. Wir haben ein paar Gigs in Schweden gespielt, auch in Rumnien auf dem Maximum Rock Festival aber keine groen Touren. Es ist und war immer eine Frage des Geldes und das wir nicht die richtige Person gefunden haben die uns untersttzt. Wie du vielleicht weit kostet Touren eine Menge Geld und als Band muss man bezahlen wenn man mit einer greren Truppe spielen mchte. Wir bekamen auch eine Menge Anfragen von berall all die Jahre, aber wie ich schon erwhnte ist das Geld das Problem. Andererseits sind wir bereit und willig zu spielen auf den Bhnen dieser Welt!

Burning Point

Peter, ich denke du spielst und schreibst fr drei Bands: Burning Point, Ghost Machinery und Stargazery. Diese drei Bands sind musikalisch nicht so weit entfernt voneinander. Ist dies ein Problem wenn du Lieder schreibst?

Nun nicht weit entfernt in dem Sinne das alle Melodic Metal / Hard Rock spielen! Fr mich ist es sehr klar wer was spielt. Als Ghost Machinery spielen wir eher den Keyboard orientierten AOR Stoff. (Blood From Stone, Darkest Hours). Bei Stargazery geht es eher um Hard Rock mit etwas Blues (Painted Into a Corner, Angel Of the Dawn etc). Burning Point ist dann reiner Heavy Metal mit Power Metal Elementen (Find Your Soul, Queen Of Fire etc). Sicherlich gibt es ein paar wenige Liedern die vielleicht zu der einen oder anderen Band passen wrden aber die generelle Idee hinter den Bands ist komplett anders!

Des Weiteren habe ich gelesen, dass du nun auch in Ghost Machinery nach dem Ausstieg des Sngers singst. Hast du keine Angst das drei Bands bei drei Labels gefhrlich fr deinen Focus werden kann?

Nein nein, wir haben mehr als ein federfhrendes Mitglied in der Band. Ich mache nicht alles selbst! Das ist mehr oder weniger eine Gruppensache die uns erlaubt mehr als eine Sache zur gleichen Zeit zu tun.

Dann hoffen wir mal, dass Peter alles weiterhin so gut mit drei Bands gemanagt bekommt!

<< vorheriges Interview
MAGIC KINGDOM - Keine fnf Jahre ohne neue CD!
nchstes Interview >>
GLOOMBALL - Mannheim Rock City!




 Weitere Artikel mit/ber BURNING POINT: