Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
FOREIGNER
Nur alte Kamellen oder doch von der schnellen Truppe?
Martin Stark
www.foreigneronline.com


Kelly Hansen (Ex-HURRICANE) ist nicht nur ein auerordentlich talentierter Frontmann sondern auch ein netter und unkomplizierter Zeitgenosse. Wahrlich nicht jeder Snger einer derart groen Band gibt wenige Stunden vor einem Auftritt bereitwillig Interviews. So wird die Garderobe des Amerikaners im ehrwrdigen Hamburger CCH Schauplatz eines kurzen, netten, aber auch teilweise aus der Sicht eines Musikfans erschtternd ehrlichen Interviews.

Kelly, eure neue Live-Platte ist erst vor wenigen Wochen aufgenommen, steht aber schon fr einen unmittelbaren Release in den Startlchern. Das nenne ich mal schnell...

Foreigner

Ja, wir spielten Anfang Oktober eine Reihe von Konzerten im Burgata Hotel Music Theatre in Atlantic City, New Jersey und nahmen diese mit bestem Equipment auf. Der Plan war aber von Anfang an nicht das komplette Album zu spielen, sondern die besten Nummern, von denen einige seltsamerweise noch nie live dargeboten worden sind. Das Ganze haben wir noch um die eine oder andere Pflichtnummer von anderen Alben ergnzt. Warum also warten? Wir sind hochmotiviert.

Als du mittlerweile vor ber zehn Jahren Teil von Foreigner wurdest und ihr nach langer Abstinenz endlich mal wieder Konzerte auch hier in Europa gabt, war es von vornherein klar, dass es neue Platten geben und diese Konstellation dauerhaft Bestand haben wrde?

Ja, zunchst einmal gab und gibt es offenbar ein Verlangen nach den Songs der Band. Zuvor ist aus verschiedenen Grnden das Ansehen der Band beschdigt worden und es galt die Band in dieser wie ich finde sehr starken Besetzung behutsam wieder aufzubauen. Wir sind die letzten Jahre meist im Sommer bei euch gewesen, zumal ihr sehr viele wunderschne Open-Air-Locations besitzt.

Wie stehen denn die Chancen in absehbarer Zeit nach diversen Live- und Akustik-Platten noch mal neue Studio-Songs von Foreigner zu hren?

Ich bin mir nicht sicher ob es in der heutigen Zeit noch Sinn macht, eine ganze neue Platte herauszubringen, denn das bedeutet mindestens ein Jahr harte Arbeit im Studio. Am Ende laden sich sehr viele dann vielleicht einen Song herunter. Da stellst du dir schon dezent die Sinnfrage. Es wird aber sicherlich immer mal wieder hier und da ein oder zwei neue Songs von uns geben. Aber wie schon in der jngeren Vergangenheit legen wir unser Augenmerk mehr auf unterschiedliche Arrangements des vorhandenen Materials, sei es jetzt in akustischer Form oder hnlichem. Wichtig ist uns zudem den Fans immer wieder mit wertigen Packages mglichst viel fr ihr Geld zu bieten. So sind wir immer bemht einer CD beispielsweise eine DVD oder hnliches beizufgen. So wird es auch bei der aktuellen "The Best Of Foreigner 4 & More" zustzliches, exklusives Bonus-Material als Download oder eine Box mit einer Foreigner-Mtze geben. [Es steht schlielich der harte Winter vor der Tr, Anm. d. Verf.]

Chef im Ring bei Foreigner ist Gitarrist Mick Jones, der in jngster Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kmpfen hatte und beispielsweise Gigs nur anteilig spielen konnte. Wie ist euer Verhltnis und vor allem wie geht es ihm aktuell?

Die Beziehung ist schlecht, Martin, er ist ein totaler Diktator. Nein, Spa beiseite. Er ist derjenige der zwar in Sachen Foreigner das letzte Wort besitzt, aber er hrt zu und nimmt Vorschlge an. Wir liegen jedoch bei vielen Angelegenheiten, die die Band betreffen, auf einer Wellenlnge. Gesundheitlich ist er soweit wieder auf dem Damm, muss aber bestimmte Symptome beobachten und bewusst leben. Jeden Abend mit dieser Band auf der Bhne zu stehen und aus einem Pool von Klassikern und neueren Nummern schpfen zu knnen ist aber die beste Medizin. Aktuell ist gerade diese Akustik-Tour genau das Richtige, er wird aber auch wieder richtig rocken, das kannst du mir glauben! Er kann einfach nicht stillsitzen.

Foreigner

Wie stehst du heute zu den Platten die du mit der Band Hurricane aufgenommen hast. Das krzlich leider eingestampfte "Firefest" in England wre doch ein perfekter Ort fr eine Reunion gewesen. Kennst du dieses Festival berhaupt?

Ja, ich kenne es und ich gebe dir recht, dass es eine gute Gelegenheit gewesen wre. Aber mal ehrlich, wie hoch wre alleine der Aufwand fr eine Handvoll Shows in bersee und wie viele Leute wrden auftauchen? Denn nur fr einen Gig lohnt der Aufwand einfach nicht. Du bist wahrscheinlich einer von fnf Anhngern, die diese Platten besitzen. Ich bin stolz auf diese Zeit, aber realistisch betrachtet ist es sicher ein Teil der Vergangenheit der nicht mehr wiederbelebt werden kann. Zudem ist es eine groe Ehre, aber auch sehr zeitintensiv ein Teil von Foreigner zu sein. Ich mache jetzt schon seit fast fnfunddreiig Jahren professionell Musik und es gab viele Phasen in denen es einfach nicht zum Leben gereicht hat

Der beilufige Blick des Tour-Managers in die Garderobe signalisiert dezent, dass es Zeit wird noch schnell ein Foto zu schieen und dann den Altmeistern des Melodic Rock und AOR die Bhne fr einen denkwrdigen Abend zu berlassen. Danke Kelly! Und ich glaube an Wunder und hoffe doch eines Tages nochmal neues Material von euch in den Hnden zu halten! Ein sympathisches Lcheln huscht ber das Gesicht des Amerikaners.

<< vorheriges Interview
EDEN CIRCUS - Fnf Soundfetischisten aus Hamburg
nchstes Interview >>
DRAGONSFIRE - Wahre Fans, echte Bands!




 Weitere Artikel mit/ber FOREIGNER: