Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
KRABATHOR
Mit Speck(mann) fängt man Mäuse!
Thorsten Dietrich
Homepage suchen ...




Krabathor sind eine der wenigen tschechischen Death-Metal-Bands , die schon lange dabei sind, konsequent touren und Platten veröffentlichen. Seit ein Ex -Mitglied Hypnos ins Leben rief, wurde der Platz durch Großmaul Paul Speckmann ( Ihr wisst schon, Master!) besetzt. Jetzt habe ich schon länger nix mehr von den Jungs gehört. Grund genug für mich, mich bei Christopher zu melden, um den Stand der Dinge zu erfahren.

Hi Christopher!
Ich falle mal mit der Tür ins Haus: Wie sieht es mit einer neuen Platte aus?

Wir haben schon eine neue CD aufgenommen, sie heisst "Desssuade Truth" und wird im Sommer von System Shock aus Deutschland veröffentlicht. Wir haben neun Songs geschrieben. Agressiver und brutaler Death-Metal. Wir haben das Album in der Tschechischen Rebublik aufgenommen, in einem Studio mit dem Namen Shaark. Es ist ein cooles Studio und wir hatten Glück, es ist nur eine Stunde entfernt von uns, so hatten wir keine Probleme dorthin zu gehen, wann immer wir wollten.

Das lyrische Konzept von Krabathor unterscheidet sich sehr von anderen Genrebands. Ist es für Dich schwierig mit Wörtern zu jonglieren?

Ich denke nicht, wir haben Texte über wahre Geschichten, Sachen, die um uns herum passieren. Wir sind von unserem Leben inspiriert, Dinge, die wir mögen und Dinge, die wir nicht mögen etc... . Ich schreibe die Texte in Englisch. Natürlich ist das nicht meine Muttersprache, aber manchmal hilft mir Paul Speckmann, er ist ja Amerikaner und weiss gewisse Dinge auszudrücken.

Wie ist die Beziehung zu Euren Ex- Migliedern von Hypnos?

Es ist in Ordnung! Ich denke nicht, dass zwischen uns Probleme stehen, und ich muss sagen, wir sehen uns nicht so oft! Wir sind dauernd an anderen Orten, da wir verschiedene Bands haben und wir spielen verschiedene Shows. Ich bin eine Person, die den Hass zwischen Menschen wegen Musik versteht, im Leben ist es etwas anderes. Du kannst dich über jemanden ärgern, was früher in der Band passiert ist, aber egal. Es ist natürlich, Menschen haben verschiedene Meinungen über Dinge in einer Band, aber es ist kein Grund jemanden zu hassen.

Die Einstellung kann ich verstehen. Erzähl doch mal über das jetzige Lineup?

Ich, Christopher: Gitarre, Gesang; Paul Speckmann: Bass; Skull: Schlagzeug


Ist die Situation als Metalmusiker so schlecht wie früher in Deinem Land?

Nein, ich denke nicht, da mein Land freier als vorher ist. Wir hatten einige Probleme mit unserer Art von Musik in der Vergangenheit, aber jetzt kann jeder machen, was er will. Es gibt keine Grenzen für alles, was Du machst. Auf der anderen Seite gibt es bei uns eine Menge guter Bands, die überall in Europa spielen.

Plant Ihr Aktivitäten mit Krabathor dieses Jahr?

Erst machen wir die System Shock Europa Tournee, dann machen wir Festivals und Einzelgigs in Europa.
SYSTEM SHOCK TOUR OVER EUROPE
26.04. Neukirch Jugendhaus-Germany
27.04 Bad Salzungen - Kalle Werk-Germany
28.04.Freiburg - Atlantik-Germany
29.04. Lübeck - Riders Cafe-Germany
01.05.Hannover - Labor-Germany
02.05. Hamburg - Headbangersballroom-Germany
03.05.Leipzig - Hellraiser-Germany
04.05. Berlin - k17-Germany
05.05.Lodz - Poland
06.05. Rzeszow Poland
07.05.Czech republic-t.b.a.
08.05.Litvinov-Kino Svet-Czech republic
09.05. Arnhem - Goudvishal Holland
10.05.Katwijk-Scum club-Holland
11.05. Eindhoven - Dynamo Café-Holland
12.05.Metz-France
Im September gehen wir wieder in die USA, wir planen eine weitere Tour. Im Moment sind wir noch in den Staaten in Phoenix/Arizona, aber Ende März gehen wir wieder zurück nach Europa und proben für die Tour.

Kannst Du mit dem Geld, was Du mit der Band verdienst über die Runden kommen, oder hast Du noch einen normalen Job ?

Wir haben keine normalen Jobs, da wir soviel touren und deshalb gibt Dir keiner einen Vollzeitjob, wenn er weiss, dass du dauernd Konzerte gibst. Aber das Geld von Krabathor reicht nicht aus, wenn wir Zeit haben müssen wir arbeiten gehen. Es ist kein Fulltimejob, aber Du musst tun, was du tun musst. Musik ist für uns wichtiger. Sicher haben wir auch manchmal frei, um auszuspannnen. Niemand will zuviel Stress haben wegen Musik. Wir müssen unsere Köpfe, Ohren und Hände reinigen, damit wir für neue Shows und Musik startklar sind!
Unsere Homepage ist www.krabathor.tk

Warum will Speckmann in einer europäischen Band spielen? Manche behaupten, dass er in Eurpoa lebt. Wenn das stimmt: Wie kams dazu?

Wir haben uns auf der Tour mit MALEVOLENT CREATION, MASTER und KRABATHOR getroffen.
Wir haben ein Projekt namens MARTYR gemacht.Dann haben wir ihm angeboten, sich uns anzuschließen und er hat zugestimmt und ist auch prompt nach Tschechien gezogen. Nun hat er da auch ´ne Freundin und will hier wohl für immer bleiben. Er mag´s hier.


Dann noch alles gute in den USA und viel Spaß.

<< vorheriges Interview
KOTIPELTO - Ägyptisches Konzeptalbum ohne Stargate
nächstes Interview >>
LABYRINTH - Ein neuer Anfang