Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
21 OCTAYNE
Vorschusslorbeeren
Peter Hollecker
www.21octayne.com


Lange drei Jahre hat es gedauert, bis nun das hei erwartete Debt von 21Octayne endlich auf das wartende Publikum losgelassen wird. Und dieses Album hat es wahrlich in sich, denn es ist enorm druckvoll und musikalisch vielfltig ausgefallen, richtig geile Rockmucke halt. Kein Wunder, schlielich besteht die Band aus erfahrenen Musikern, die schon in anderen, sehr erfolgreichen Konstellationen ihr Knnen unter Beweis gestellt haben. Als da wren Snger Hagen Grohe (Joe Perry Project), Klampfer Marco Wriedt (Axxis), Drummer Alex Landenburg (Luca Turillis Rhapsody) und Spitzen-Basser Andrew Lauer (u.a. JUNO 17), der nicht umsonst "The Bullet" genannt wird und wie alle seiner Mitmusiker auch einen ausgezeichneten Ruf geniet. Zeit fr uns also also, sich nher mit 21Octayne zu beschftigen und zu ergrnden, ob die hohe Erwartungshaltung berechtigt ist. Shouter Hagen Grohe ist dabei unser Fragen Beantworter fr seine Band!

21 OCTAYNE

Hagen, erlutere doch bitte zunchst einmal, wie es zu der Zusammensetzung von 21Octayne kam?

Marco (Wriedt, Gitarre) und Alex (Landenburg, Drums) haben sich bereits 2008 kennengelernt, als Alex neu zu Axxis kam, wo Marco ja bereits Mitglied war. Beide uerten damals direkt nach ihrem ersten Treffen schon den Gedanken, irgendwann eine "eigene" Band zusammen zu grnden, da sie sich auf Anhieb gut verstanden und beide musikalisch auf einer Wellenlnge waren. Sie sind seither die besten Freunde. Als es dann 2010 konkreter wurde mit den Plnen fr eine eigene Band, brachte Alex seinen langjhrigen Freund Andrew (Lauer, Bass) mit ins Spiel und sie trafen sich zunchst als Trio zum ersten Mal zum jammen und stellten sofort fest, dass die musikalische Chemie stimmte. Nach kurzem berlegen, wo sie denn einen passenden Snger finden knnten, brachte Andrew meinen Namen ins Spiel, da wir uns schon von ein paar gemeinsamen Cover-Gigs kannten. Ein erstes Treffen zum Kennenlernen und Jammen, bei dem bereits die ersten Songideen entstanden, und der Rest ist Geschichte. Wir wussten sofort, dass wir uns gesucht und gefunden hatten!"

Wer war fr das Songwriting verantwortlich?

Wir alle gemeinsam! Alle 12 Songs unseres Debtalbums sind auf die "altmodische" Art, nmlich gemeinsam beim Jammen im Proberaum entstanden. Natrlich war es meist so, dass Marco als Gitarrist die Riffs und grundlegenden Harmonien lieferte, aber jeder fgte dann seinen Teil des Puzzles hinzu, brachte Ideen mit ein, und wir arrangierten so lange gemeinsam, bis wir am Ende eine komplett fertig Songstruktur entwickelt hatten. Dieses fertige, aber noch instrumentale Songgerst, nahmen wir mit einem Mikro im Proberaum live auf! Diese Demo-Versionen habe ich mir dann zuhause und unterwegs immer wieder angehrt, und dann nach und nach Texte dazu geschrieben und Gesangsmelodien entwickelt.

Was sind deiner Meinung nach die Grnde, weshalb sich euer Debt so unglaublich vielseitig, aber dennoch wie aus einem Guss anhrt?

Mit Sicherheit unsere lange Erfahrung in den verschiedenen Bands und der damit zusammenhngende musikalische Background! Aber auch der persnliche Musikgeschmack von uns allen zusammengenommen ist sehr breit gefchert und reicht von Pop und Soul ber Heavy Metal bis hin zu Klassik. Im Querschnitt stehen wir aber natrlich alle auf gut gemachten ROCK und so sind wir eine Rockband aus vier recht unterschiedlichen Musikern, die die Einflsse, Vorlieben und Talente jedes einzelnen vereint. Unsere Musik lsst sich im Ergebnis bestimmt nicht in eine bestimmte Schublade stecken. Ich beschreibe sie mal als melodisen Hardrock mit Einflssen von Prog und Metal oder so hnlich, (lacht).

In der Szene wird schon lange ber euch gesprochen und ihr wurdet mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht. Wieso hat es denn so lange gedauert, bis ihr jetzt auf der Bildflche erschienen seid?

Nun ja.Wir haben 2011 schon angefangen, die Songs aufzunehmen und waren sogar Anfang 2012 schon so gut wie fertig damit, als es zu einem immensen Rckschlag fr uns kam und wir uns pltzlich zu einem kompletten Neuanfang gezwungen sahen. Nher will ich darauf gar nicht eingehen. Im Nachhinein gesehen allerdings eine mehr als positive Wendung! Denn nach einer Phase der Neuorientierung haben wir uns dann entschlossen, das Album nochmal komplett neu in Eigenregie aufzunehmen, in meinem eigenen Studio. Ich habe selbst produziert, gemixt und gemastert. Lediglich Schlagzeug und Gesang haben wir in den Studiorumen eines Freundes aufgenommen, Jens "Bubbes" Steffan, der uns seine Untersttzung angeboten hatte und dem wir dafr immens dankbar sind. Auch die Zusammenarbeit mit unserem neuen Manager Robert Schiefer hat uns nicht nur wieder auf den richtigen Weg, sondern auch unglaublich nach vorne gebracht! Und nachdem wir nun als letztes Puzzleteil mit AFM Records am Ende den passenden Labelpartner gefunden haben, wird die Scheibe nun ENDLICH am 23. Mai weltweit auf den Markt kommen und wir knnen es genauso wenig erwarten wie unsere Fans.

Letzte Frage an Hagen: Mit Joe Perry von Aerosmith war die Musik eher im Blues und klassischen Hardrock ausgerichtet. Freust du dich darauf, mit 21Octayne endlich wieder die berhmte Sau rauslassen zu drfen?

Wieso, das tu ich doch immer (lacht).

Dem ist nichts mehr hinzuzufgen.

21 OCTAYNE
<< vorheriges Interview
MIRACLE MASTER - Neuer Name, neuer Snger!
nchstes Interview >>
STORMWARRIOR - Jedes Album erscheint auf Vinyl!