Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
ELVENKING
Anders und speziell
Thorsten Dietrich
www.elvenking.org


Elvenking aus Italien waren die letzten Jahre sehr fleiig und haben regelmig gute bis tolle Alben mit superben Artworks verffentlicht. Auch 2014 geht das so weiter und man haut mit "The Pagan Manifesto" ein neues Werk raus, was sich etwas mehr an den Folkwurzeln der Sdeuroper orientiert. Snger Damnagoras, kurz Damna genannt, gab locker Auskunft ber den aktuellen Stand.


Was ist ein "Pagan Manifesto"?

Das ist Elvenkings Manifesto! Das ist dort wo sich all die besten und strksten Elemente unseres Sounds vereinen, nach vorne schauen aber von unseren texlichen und musikalischen Einflssen beeinflusst werden. Es ist ebenso ein Dank an unsere Fans und die Beziehung die wir mit ihnen haben, was uns die letzten zwei Jahre sehr gestrkt hat und uns positive Energie gab, um ein Album wie dieses zu machen! Fr uns bedeutet Pagan zu sein ein spirituelles Konzept, das weiter als die historische oder religise Bedeutungen dieses Namens geht. In wenigen Worten: Es ist eine Art, unseren Fans und Menschen zu sagen, dass man stolz darauf sein kann anders zu sein und nicht Opfer der Gesellschaft werden muss. Wir sind alle anders und speziell.

ELVENKING

Ihr habt immer tolle Artworks mit starken Farben. Dieses Mal ist es fr meine Augen ein typisches Metalcover mit einem maskierten Druiden. Warum dieses Cover?

Wir wollten das Konzept des Albums mit einem starken Bild reprsentieren und wir sind sehr froh mit dem Ergebnis. Nach zwei Alben bei denen wir poetische Artworks hatten, dachten wir es wre Zeit fr ein ikonisches Cover wie bei "The Scythe". Ich denke unsere Fans lieben es und ich bin sicher es war die beste Wahl fr ein sehr wichtiges Album wie dieses.

Fr meine Ohren klingt das neue Album nicht so modern wie die Vorgngerwerke, mehr am Folk und an euren Wurzeln orientiert.

Ich denke du hast absolut Recht! Nach einer Reihe von Alben bei denen wir experimentiert haben und verschiedene Lsungen angestrebt haben, fhlten wir es war an der Zeit, den alten Heavy Metal zu spielen, wie 1997, als wir begannen. Es war ein natrlicher Prozess, der schon beim letzten Album "Era" begann. Bei "The Pagan Manifesto" haben wir das komplette Album anders angepackt. Wir hatten diese Tr schon viel zu lange geschlossen.

Bitte gib uns eine kurze (ein oder zwei Stze) Meinung zu all euren Alben aus der Sicht des Jahres 2014! Beginnen wollen wir mit eurem guten und spter regulr verffentlichten Demo!


2000 - "To Oak Woods Bestowed"

Fnf Kids mit einer Menge Ideen und Trumen!

2001 "Heahtenreel"

Die erste Stufe des Traumes und ein Sprung in das reale Leben der musikalischen Welt!

2004 "Wyrd"

Harte Zeiten!

2006 - "The Winter Wake"

Eines unserer besten Alben. Mit einer besseren spielerischen Leistung und Produktion htte das vielleicht ein Metal Meileinstein werden knnen!

2007 - "The Scythe"

Unser hrtestes Album! Tolle Songs, aber eine kleine Enttuschung fr diejenigen die "The Winter Wake" Teil 2 erwartet haben.

2008 - "Two Tragedy Poets (...And a Caravan of Weird Figures)"

Unser Akustikalbum. Man sollte es nicht als normales Album ansehen, aber wir lieben es immer noch.

2010 - "Red Silent Tides"

Unser am meisten diskutiertes Album und das definitiv melodischste. Manche lieben es, viele hassen es!

2012 "Era"

Der erste Schritt in eine neue / alte Richtung. Eine neue ra hat begonnen.


ELVENKING

Der sich seit Jahren verndernde Musikmarkt erlaubt es ganz vielen Musikern nicht, von der Musik zu leben. Meist haben die Bands normale Jobs, spielen in Coverbands oder agieren als Sessionmusiker. Wie luft das bei euch in Italien so ab?

Es ist das Gleiche! Ich meine, wir haben alle normale Jobs, manche von uns in einem Bro, andere lehren Musik und so weiter. Wir knnen uns nicht mehr auf die konomische Seite des Musikbusiness verlassen, wir machen es noch wegen der Leidenschaft. Ich bin aber froh das du fragst! Vielen denken wir haben ein einfaches Leben und denken wir sind reich wegen der Band. Falscher kann man nicht liegen (lacht!) Um Elvenking am Leben zu halten sind wir bereit auf eine Menge Dinge zu verzichten. Aber es ist toll und wir sind dankbar fr den Level den wir als Band bis jetzt erreicht haben. Wir sind noch am Wachsen und hier um zu bleiben! Metaphorisch geht es im Song "King Of The Elves" genau darum, das ist auerdem der lngste und ambitionierteste Song den wir je gemacht haben.

Das letzte Mal habe ich euch mit Jon Oliva gesehen, nun spielt ihr auf Tour mit Gamma Ray, was kann man von euch in der Zukunft erwarten?

Wir sind sicherlich besser geworden seit dieser Zeit, aber das Spielen mit Jon Oliva war eines unser grten Errungenschaften. Dass wir bei All Access als Tourpromoter unterschrieben haben, gibt uns mehr Mglichkeiten aber das haben wir sicherlich auch dem Wachsen an musikalischer Gre in den letzten Jahren zu verdanken! Ich glaube fest daran, dass "The Pagan Manifesto" ein groer Schritt nach vorne sein wird!

Videoclips wie "The Loser" oder besonders "The Divided Heart" gefallen mir sehr. Der zweite Song ist gar euer grter Hit und bester Titel denke ich. Werden da 2014 neue Clips kommen und wie sieht es mit Livematerial auf CD/DVD aus?

Ja wir bringen ein neues Video in den nchsten Tagen heraus. Es wurde mit einer groen Produktion auf Kinoniveau gefilmt und eine Mege Schauspielersind dabei.Es gibt Kostme, Tiere und Feuer. Es ist echt gro, schau es dir an! In Sachen Live DVD: Wir wollen in naher Zukunft wirklich eine machen, aber es ist immer eine Frage von Budget und Mglichkeiten. Auf jeden Fall verfolgen wir das weiter, um den Leuten die uns nicht live sehen knnen unsere Liveseite zu zeigen und gleichzeitig dieses Lineup in Stein zu meisseln, da es echt toll ist. Wir hoffen das wird bald passieren!

Welche italienische Metalband oder Newcomer ist in deinen Augen strflichst unterbewertet?

Es gibt eine Menge unterbewertete Metalbands in Italien. Jedoch hat die Szene mit den Jahren bei uns an Reputation gewonnen. Einige Dinge werden besser, durch Bands wie Lacuna Coil oder die beiden Rhapsody Bands (lacht) zeigt man sich der Welt. Es gibt auch sehr coole Newcomer wie Destrage und "ltere" Bands wie Secret Sphere, Trick Or Treat, Stormlord, Death SS die immer noch weiter machen und gut sind. Hoffentlich wird die italienische Szene wachsen und gedeihen!

Amen!

<< vorheriges Interview
GAMMA RAY - Dmonen, abgebranntes Studio und Deadlin [...]
nchstes Interview >>
TANKARD - Metal, Bier und Endzeithymnen, Studiober [...]




 Weitere Artikel mit/ber ELVENKING: