Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Band
Titel
Autor
Homepage
>> Als E-Mail versenden
DRONE
Hammered, Fucked And Boozed!
Mario Loeb
www.dronemetal.com


Pnktlich zur Verffentlichung der neuen Drone CD am 25.04.2014 und dem gleichzeitigen Start der "HAMMERED, FUCKED AND BOOZED TOUR" haben sich die Jungs von DRONE die Zeit genommen um uns ein paar Fragen zur neuen Platte und der anstehenden Tour zu beantworten. Was Gemse und geheime Handschlge damit zu tun haben, erfahrt ihr hier :

Wenn man so lange mit einem Album beschftigt ist - mit Songs schreiben und Einspielen bis hin zum Endmix - hrt man seine eigenen Songs sehr oft. Nun kenne ich es von mir selbst,dass ich nach Studioaufnahmen lange brauche bis ich das eigene Werk dann wieder mit Ruhe hren kann, weil man so lange nichts anderes im Kopf hatte bis man zufrieden war. Knnt ihr eure eigene Scheibe zur Zeit noch selber hren oder braucht das bei euch auch erst einmal wieder etwas Zeit.

Drone

Felix (Felix Hoffmeyer / Schlagzeug) : Natrlich hngen einem nach einer Weile ein paar Songs ziemlich zum Hals raus. Nach mehreren Monaten Schreiben, Proben, dann Aufnahmen hat man das Ganze bestimmt ein paar hundertmal durchgekaut. Wir haben im Proberaum whrend des Schreibprozesses Voraufnahmen gemacht um die Sachen mit frischem Gehr nochmal zu berprfen. So konnten wir ohne Instrument in der Hand noch Feinheiten verbessern. Whrend die Scheibe gemischt wurde, habe ich mir strenges Droneverbot erteilt, also absichtlich nichts mehr von den Sachen laufen gelassen. Das war ganz sinnvoll um beim Sound wieder aufs Wesentliche achten zu knnen. Mittlerweile hre ich die Scheibe wieder richtig gerne. Ich bin stolz auf die Songs, die wir geschrieben haben und kann es kaum erwarten den Kram endlich Live zu prsentieren.

Oft tauchen bei Aufnahmen Probleme auf mit denen keiner gerechnet hat. Gab es das bei eurer jngsten Aufnahme auch oder war alles im Fluss?

Felix: Wir haben grundstzlich nach dem selben Muster wie bei der letzten Scheibe gearbeitet. Das war fr die Ablufe relativ gut. Wir lernen bei jeder CD dazu, versuchen alte Fehler auszubessern und mit jeder Aufnahme effektiver zu arbeiten. Natrlich kann man zum Beispiel Krankheitsflle nicht unbedingt vorher planen und eine Erkltung beim Snger zum Beispiel fhrt leider zu Verzgerungen.

Die Ballade "Hung And Over" kommt nach meinem Gefhl zu einem berraschenden Zeitpunkt auf der CD, was bei mir aber durchaus zu einem positiven berraschungseffekt gefhrt hat. Habt ihr euch um die Songreihenfolge lange Gedanken gemacht oder war es vom Gefhl her sofort klar welches Lied an welche Stelle kommen musste?

Felix :Wir haben jeder eine Wunschreihenfolge erstellt und die dann zusammen durchgehrt. Die Reihenfolge, die jetzt so auf der CD gelandet ist, hat fr uns alle am meisten Sinn gemacht. Es gibt einen Spannungsbogen und das Ganze wirkt in sich schlssig. Aber das muss wohl auch jeder fr sich selbst entscheiden.

"Hung And Over" ist nicht nur vom Zeitpunkt her eine sehr gute Abwechslung, sondern hat mich auch sonst sehr berzeugt. Wie kam es zu dem Song und steckt eine Geschichte dahinter

Felix: Das beantwortet Dir wohl am Besten Mutz selber. Moritz (Mutz) Hempel (Gesang, E-Gitarre) :Ich schreibe sehr viel auf der Akustik-Klampfe und mache ja auch in dem Bereich Solo sehr viel. Der Song hat allerdings sehr viel mit dem Livestyle der Kapelle zu tun und passte thematisch gut in das Plattenkonzept. Zudem ist er fr jeden, der der englischen Sprache mchtig ist auch unterhaltsam und mit nem Zwinkern zu verstehen. Ich habe versucht die totale Zerstrung nach einer fiesen Party in mglichst sanfte Tne zu fassen. Dieser Widerspruch in sich reprsentiert zudem die Vielseitigkeit der Scheibe, sowie die Position des Songs genau vor dem Rock`nRollercoaster.

Wenn ihr euer neues Album mit drei Worten selber beschreiben solltet, welche wren das?

Mutz : HAMMERED, FUCKED AND BOOZED!

Die "HAMMERED, FUCKED AND BOOZED" TOUR beginnt am 25.04.14 bzw. ist vielleicht zu dem Zeitpunkt, wenn ihr die Fragen erhaltet schon in vollem Gange. Gibt es bei den Stationen fr euch ein persnliches Highlight, auf das ihr euch besonders freut? Wenn ja, was und warum? Habt ihr vor auf der Tour einen (fest geplanten) Live Mitschnitt zu machen, den man dann auch als CD oder DVD erwerben kann?

Felix: Als Auskopplung ist das so erst einmal nicht geplant. Natrlich werden wir wieder viel mit Kameras mitschneiden, auch was so um die Gigs herum passiert. Das wird aber erst einmal als Videos im Netz landen. Eventuell wollte Fabian whrend der Tour an seiner Pornokarriere arbeiten, er dreht da so wirre Filme mit Obst und Gemse..vielleicht gibt es davon irgendwann eine DVD. Insgesamt freue ich mich einfach unglaublich wieder unterwegs zu sein. Das ist fr mich Highlight genug. Mit den Jungs auf der Bhne unsere Musik zu spielen ist immer noch der Grund, warum ich das alles mache. Da geht nicht viel drber.

Habt ihr ein Ritual oder einen Aberglaube, der niemals gebrochen werden darf, vor einem Auftritt oder habt ihr einen bestimmten Song oder eine CD, die ihr zur Einstimmung hrt?

Felix : So feste Rituale gibt es eigentlich nicht. Wir wrmen uns auf, meistens ist die Stimmung dann super, alle pushen sich gegenseitig. Und dann gibt es den geheimen Drone-Handshake, an dem wir auch immer die anderen Bandmitglieder erkennen knnen egal wo wir uns gerade auf der Welt aufhalten. Marcelo ( Marcelo Vasquez / Gesang, E-Gitarre ) sagt seit 10 Jahren vor jeder Show zu allen: "tight und souvern". Was das bedeuten soll, hat Mutz bis heute nicht verstanden.

Die armen Schlagzeuger mssen im Normalfall immer die meisten Witze in der ffentlichkeit ber sich ergehen lassen. Wer von uns kennt nicht mindestens einen Drummer-Witz? Felix, hier gebe ich dir jetzt die Chance dich einmal zu rchen und ber die (mehr oder weniger) liebenswrdigen, kleinen Ticks und Marotten deiner Bandkollegen zu reden. Gibt es unter ihnen auch welche, die dich vielleicht sogar wahnsinnig machen?

Felix : Marcelo wrde jetzt sagen: Was hat drei Beine und das Arschloch auf dem Kopf? Ein Drumhocker. Voll witzig. Wahnsinnig macht mich eigentlich nur der stndige Kadavergestank im Proberaum. Aber wenn wir schon einmal dabei sind: Wenn Marcelo einen ber den Durst getrunken hat, fngt er gerne an, andauernd seinen Bizeps zu kssen. Und will auch, dass alle andern das machen. Also bei ihm. Bei Mutz sind es eigentlich eher seine Ansprachen im Proberaum, die mir einfallen. Wir wollen schnell nochmal das Set durchspielen, aber Herr Hempel muss uns erst einmal die Welt erklren. Das kann dann auch mal eine halbe Stunde Monolog werden, den man auf 2 Minuten htte runter brechen knnen. Und Fabian (Fabian Harms / Bass, Gesang ) naja, der ist einfach manchmal ein bisschen zu sss. Wir sind ja immerhin eine Metalband. Nicht, dass ich total auf Klischees stehen wrde, aber er muss sich ja nicht unbedingt die Ngel feilen, bevor wir eine Show spielen wollen. Mal im Ernst, Ihr seid super Jungs. Ich knnte mir nicht vorstellen mit irgendwem anderen so viel auf einem Haufen zu hocken und Musik zu machen!

Drone

Was ist eurer Meinung nach die absolute Strke von Drone und wo wrdet ihr euch gerne noch verbessern oder weiterentwickeln?

Felix :Wir sind Live mittlerweile echt gereift. Das stndige Proben trgt seine Frchte. Das wrde ich als Strke beschreiben. Wenn wir so wie mit dem letzten Album unseren eigenen Stil immer weiter festigen, geht das erst einmal in die richtige Richtung. An unserer Kommunikation sollten wir vielleicht nochmal arbeiten.

Was wrdet ihr als Band gerne noch erreichen oder ausprobieren?

Felix : Platin

"Es geht darum Musik zu machen, die uns und die Leute kickt und Bock auf Feiern macht. Musik, zu der man einfach mal richtig eskalieren kann..." ist ein Zitat von euch auf eurem Infoblatt. Welche Songs bringen euch denn zum Feiern und Eskalieren?

Felix: Mein absoluter Eskalationssong ist, glaub ich, von Refused "New Noise". Aber das kommt natrlich auch immer auf die jeweilige Stimmung an. Feiern geht zu fast jeder Musik mit den richtigen Leuten.

Gibt es dieses Jahr Konzerte, auf denen man euch auch mal als ganz normaler Gast begegnen kann oder lsst das euer Terminkalender nicht zu?

Felix: Die nchste Zeit wird das wohl eher nix. Aber im Sommer sind wir sicherlich auch ganz privat auf verschiedensten Festivals anzutreffen!

Zum Abschluss: Welche Schlagzeile wrdet ihr gerne einmal ber euch in den angesagten Metal Magazinen lesen?

Felix :70- jhriges Bhnenjubilum von Drone

Ich bedanke mich dafr, dass ihr euch die Zeit genommen habt und wnsche euch weiterhin viel Erfolg und Glck fr eure Tour und die Zukunft. Und wer wei, vielleicht knnen wir ja, wenn ihr Bock habt, in Kln zusammen ein Bier oder zwei trinken, denn ich habe fest vor euer Konzert im Underground zu besuchen.

<< vorheriges Interview
PLACE VENDOME - Die Metalszene ist nicht so bel!
nchstes Interview >>
GAMMA RAY - Dmonen, abgebranntes Studio und Deadlin [...]




 Weitere Artikel mit/ber DRONE: