Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Albino Farm
Titel Albino Farm
Produktion/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage www.albinofarmthemovie.com
Veröffentlichung 24.07.2009
Laufzeit 84:00 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Die vier Studenten Melody, Sanjay, Brian und Stacey begeben sich auf eine Reise in den tiefsten Sden der USA, genauer gesagt ins Ozark Gebirge von Missouri. Ihren eigentlichen Plan, Fakten ber das ursprngliche Amerika zu sammeln, geben sie aber bald auf. Denn durch eine Autopanne sind sie in einem kleinen Nest gelandet, in dem immer wieder das Wort Albino Farm fllt. Neugierig machen sich die vier Studenten auf den Weg, um mehr ber diesen ominsen Ort zu erfahren. Eine Legende besagt, dass hier im 19. Jahrhundert missgebildete und verkrppelte Menschen eine Zuflucht fanden.
Doch die Nachkommen dieser Farm haben jegliche menschlichen Zge verloren, und schon bald merken die Vier, dass sich lieber nie auf den Weg zur Albino Farm gemacht htten.
Ein typischer Vertreter des sogenannten Backwood oder Hinterwldler Horrors, wie er zur Zeit in Massen in unsere Videotheken und Kaufhuser gesplt wird. Leider hebt sich der Film "Albino Farm" nicht von dieser Masse ab, und so bekommt man die bliche Geschichte um Jungendliche und ihr Verderben in irgendeiner gottverlassenen Gegend serviert. Der Film beginnt uerst trge und erst nach knappen 40 Minuten nimmt die Geschichte etwas Fahrt auf. Bis dahin kommen die vorhersehbaren und bekannten Probleme wie Panne des Reisegefhrtes und das die Handys nicht funktionieren. Weiter geht es mit den gutgemeinten Warnungen der gottesfrchtigen Bewohner des letzten Dorfes, die natrlich in den Wind geschlagen werden, sowie drfliche Reiseleiter, die in keiner Weise vertrauenswrdig sein.
Als geneigter Horror Fan kommt einem das alles irgendwie bekannt vor, auch die Darsteller knnen nicht wirklich auftrumpfen. Einzig und allein ein paar blutige Effekte und die obligatorischen weiblichen Geschlechtsmerkmale zum Ende des Films knnen den Zuschauer begeistern.
Nichts neues, aber auch nicht wirklich schlecht umgesetzt, so bleibt eine mittelmige Wertung fr einen mittelmigen Film.
<< vorheriges Review
Il Divo
nchstes Review >>
WWE - The Best Of Smackdown 10th Anniver [...]


Zufällige Reviews