Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

Bloody Sunday
Titel Bloody Sunday
Produktion/Vertrieb epiX
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 30.01.2009
Laufzeit 110:00 Minuten
Autor Jrgen Fleck
Bewertung 12 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Als am 30. Januar 1972 in nordirischem Derry eine, nicht durch die englische Regierung genehmigte, Demonstration fr Brgerrechte durch die Straen zieht, wusste diese Menge an berwiegend friedlichen Demonstranten nicht was sie erwarten wrde. Englische Fallschirmjger berwachen die Menschenmassen und sind geradezu hei auf eine Auseinandersetzung. Die Stimmung wird zunehmend explosiver und gewaltttiger bis die ersten Schsse fallen. Dieser Tag wird als der Blutsonntag in die Geschichte eingehen und den Nordirland Konflikt wieder aufflammen lassen.
Regisseur Paul Greengrass der uns mit den beiden jngsten Abenteuern des Jason Bourne deutlich gezeigt hat, dass er einen soliden Actionfilm drehen kann, zeigt mit "Bloody Sunday" dass er ebenfalls politische Brisanz als auch Glaubwrdigkeit auf die Leinwand bringen kann. "Bloody Sunday" besitzt durch die Bank weg glaubhafte und gute Schauspieler, die lediglich stellenweise eine flache Figurentiefe besitzen, was aber bei einer Laufzeit von 110 Minuten verstndlich ist und dem Film aber auch nicht schadet. Das stndige Wechseln der Perspektiven durch kurzes Ausblenden von Bild und Ton verleiht dem Film ein wenig dokumentarischen Charakter. So wird man schnell in den Trubel der Straenschlachten mit hineingezogen und kann Trauer, Wut, Hass und das dumpfe Gefhl der Sinnlosigkeit der Gewalt frmlich spren wenn es dem Ende zugeht. Ein sehr guter Film, der einen sehr schlechten Tag in der englisch/irischen Geschichte beleuchtet. Meinetwegen htte der Film ruhig noch 30 oder 40 Minuten lnger sein knnen, aber so kommt der kurze Schlag in die Magengrube auch sehr gut.
<< vorheriges Review
Vampire Party - Freiblut fr alle!
nchstes Review >>
The Fallen


Zufällige Reviews