Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

The Bone Eater
Titel The Bone Eater
Produktion/Vertrieb Sunfilm Entertainment
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 15.02.2008
Laufzeit 90:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Von der Verleihfirma als Trash Film bewusst vermarktet, ist "The Bone Eater" eigentlich eher ein TV-Film, der bei uns auf RTL II laufen wrde, mit abgehalfterten Ex-Serienstars wie Hauptdarsteller und Filmsheriff Bruce Boxleitner (Agentin mit Herz, Babylon 5), sowie Walter "Chekov" Koenig (Star Trek) in einer Minirolle. Der dritte im Bunde ist der fett gewordene Gil Gerard (Buck Rogers), den aber wirklich keiner mehr kennt. Die Story ist schnell erzhlt! Bei Ausgrabungen zum Bau einer Wohnsiedlung auf heiligem Indianerboden wird ein alter Dmon wieder belebt, der sich von Knochen ernhrt. Dieses Vieh ist ein Monster mit grnen Augen und einem Skelettkrper. Dabei hat es riesige Ausmae und irgendwelche seltsame Knochen auf dem Kopf, die wie Federn (es geht um Indianer, gelle!) nach oben stehen. Als Waffe hat er seinen Atem, ein Messer und seine Hnde. Wenn er ttet zerfallen die Opfer zu Knochenstaub und er nimmt diesen auf. Dafr FSK 16????
Fiese Bauspekulanten, gute Indianer, hbsche Indianer und eine dralle Sheriffstocher gehren ebenso zur Story wie unzhlige, langweilig erlegte Opfer des Bone Eaters. Die Tricks sehen aus wie bei einem PC Spiel und das Monster wurde einfach in den ansonsten ordentlich gedrehten Film einkopiert. Das Vieh wirkt echt lcherlich und ist gar nicht gruselig. Dass Sunfilm dieses Spektakel als Trash vermarktet ist ehrlich. Ich denke aber, dass die Intention der Macher nicht diese war und dieses gnstige B-Movie durchaus ernsthaft gemeint war. Auer dem Monster ist der Film eigentlich berhaupt nicht so lcherlich. Die Story wre sogar fast noch in Ordnung, wenn das Monster nicht so dermaen unwirklich wre. Stellt euch einfach mal "Halloween" mit einem schlecht gezeichneten Michael Myers vor und ihr wisst was ich meine. Der Brller des Filmes ist die Idee das Vieh auf einem Geisterpferd unterlegt mit Westernmusik reiten zu lassen, das ist dann wirklich komisch, genauso wie der Endkampf. Aber ich will nicht zu viel verraten. Im Endeffekt ist "The Bone Eater" ein Film, den man schauen kann, aber nicht muss. Fans obskuren Kses wie die Macher von www.trashzombies.de sollten aber unbedingt mit ein bis zehn Bier diesen Film sehen!
<< vorheriges Review
Lady Vengeance
nchstes Review >>
Timber Falls


Zufällige Reviews