Navigation
                
24. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

Armed Response - Unsichtbarer Feind (Bluray)
Titel Armed Response - Unsichtbarer Feind (Bluray)
Produktion/Vertrieb Concorde Video DVD
Homepage Homepage suchen ...
Veröffentlichung 16.11.2017
Laufzeit 94:00 Minuten
Autor Marco Fertig
Bewertung 8 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
John Stockwell ist bereits seit Anfang der 80er Jahre erfolgreich als Darsteller unterwegs, mit unter anderem prgnanten Rollen als Cougar in "Top Gun", in "Radioactive Dreams" oder auch der Erfolgsserie "Fackeln im Sturm". Seit nunmehr fnf Jahren sah man ihn nirgends mehr, wohl auch, weil er sich seinem zweiten Steckenpferd widmete, dem Regiestuhl. Auf ganze 16 Filme hat er es im Laufe der Zeit gebracht, darunter auch Werke wie "Into the Blue", "Turistas", "Code Name: Geronimo" oder zuletzt "Kickboxer: Vengeance". Nun erscheint "Armed Response - Unsichtbarer Feind" von Stockwell, und ich war gespannt, ob er es wieder schafft ein zumindest gut unterhaltsames Werk abzuliefern. Die Story handelt von einer militrischen Hochsicherheitseinrichtung, zu der kein Kontakt mehr besteht. Eine Spezialeinheit samt Programmierer wird dorthin entsandt, um nach dem Rechten zu sehen. Man findet Leichen, und das Gebude wird abgeriegelt. Von nun an beginnt der Kampf ums nackte berleben, denn es scheint noch etwas anwesend zu sein, was den Soldaten nicht freundlich gesinnt ist.

Stockwell scharte immerhin einige bekannte Namen um sich fr "Armed Response - Unsichtbarer Feind". Wesley Snipes, der nach seiner Haftstrafe wieder versucht Fu im Business zu fassen, Anne Heche, Gene Simmons und Seth Rollins. Letzterer drfte auch der Grund fr die Mitfinanzierung von WWE Films sein, die den Streifen zusammen mit Kiss-Mann Gene Simmons gestemmt haben. Doch leider machen Namen noch keinen guten Film. Zwar kann man dem Streifen einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen, aber insgesamt geht eine gefhlte Ewigkeit nichts voran, und am Ende ist dann alles recht schnell abgehandelt. Groe berraschungen erlebt man dabei nicht, und die Action selbst hlt sich bis auf kleinere Scharmtzel auch in Grenzen. Die Inszenierung ist also recht behbig, und auch der Lagerhallencharme und das ganze Interieur der Anlage sprechen eher gnstige Bnde. Schade fr einiges an verschenktem Potential, fr Stockwell war das ein Rckschritt in seiner Laufbahn, und was Anne Heche geritten hat hier mitzuwirken, wollen wir sicher nicht wissen. Alles in allem also ein mittelprchtiger Sci-Fi-Horror-Hybrid mit etwas Action, der vielleicht fr Snipes Fans am ehesten sehenswert ist. Mich hat es gefreut ihn wiedermal zu sehen, an grere Rollen kommt man damit aber wohl nicht. Die Blu-ray ist qualitativ in Ordnung, Bestwerte erzielt auch diese nicht. Neben den Trailern befindet sich noch ein kurzer Blick hinter die Kulissen an Bord der Scheibe.
<< vorheriges Review
Drone - Tdliche Mission (Blu-ray)
nchstes Review >>
Lutter - Die Gesamtedition


Zufällige Reviews