Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

The Autopsy of Jane Doe (Blu-ray)
Titel The Autopsy of Jane Doe (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb Universum Film
Homepage www.facebook.com/theautopsyofjanedoe/
Veröffentlichung 20.10.2017
Laufzeit 86:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
"The Autopsie Of Janes Doe" ist fr mich einer der besten, jetzt schon klassischen Gruselfilme der letzten Jahre! Die Inszenierung ist ein klassisches Kammerspiel mit wenigen Darstellern die dafr alle berzeugen und einer wirklich gruseligen Leiche. An einem Abend als der junge Gerichtsmediziner Austin (Emile Hirsch) eigentlich mit seiner Freundin ins Kino will, bringt Sheriff Sheldon seinem Vater Tommy (Brian Cox) eine mysterise Frauenleiche die uerlich wie frisch verstorben, makellos und unversehrt aussieht. Gefunden wurde der Krper vergraben in einem Keller, alle Bewohner sind umgebracht worden und liegen verstreut im Haus. Vater und Sohn machen sich nun an die Autopsie der Frau ohne Namen die deshalb generell in Amerika Jane oder als Mann John Doe heit. Das ist trotz FSK 16 teils reich eklig und sieht verdammt echt aus. Dabei stellen die beiden Forensiker fest, dass die Leiche gefoltert wurde und diverse Verletzungen und Verstmmelungen hat die man von auen gar nicht sieht. Je weiter sie kommen umso mysteriser wird alles, das Radio ndert sich dauernd, zeitweise fllt der Storm aus, Tren schlieen sich und ffnen sich wie von selbst, whrend drauen sich ein Unwetter zusammen braut. Es wird immer gefhrlicher fr die Mnner je weiter sie Informationen ber die Leiche durch die Autopsie und andere Dinge bekommen. Sie erfahren, dass es um Hexen geht... Mehr will ich nicht verraten, da dies ein nervenzerfetzender Gruselstreifen ist der nicht mit Splatter oder bertriebenen Effekten ausgestattet wurde, sondern ehe die klassische Linie verfolgt und damit unheimlich bei mir punkten kann.
Die 70er Jahre Atmosphre und Ausstattung des Hauses ist sicherlich kein Zufall gewesen. Was ich auch gut finde ist die Geschichte an sich deren Infos sich der Zuschauer zusammen mit den Protagonisten zusammen erarbeiten muss und nach dem Film war mir dann auch klar, warum die Leiche so aus sah und die Leute aus dem Haus wo der Sheriff sie fand tot waren. In anderen Streifen wrde so etwas umstndlich erklrt, hier muss man selber drauf kommen und auch die Sache mit der Toten an sich im Kopf weiterspinnen. Als Extras gibt es Trailer, diverse Interviews und B-Roll.
<< vorheriges Review
USS Indianapolis-Men Of Courage (Blu-ray [...]
nchstes Review >>
Unlocked (Blu-ray)


Zufällige Reviews