Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

USS Indianapolis-Men Of Courage (Blu-ray)
Titel USS Indianapolis-Men Of Courage (Blu-ray)
Produktion/Vertrieb KSM
Homepage www.ksmfilm.de
Veröffentlichung 23.10.2017
Laufzeit 130:00 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 7 von 15 Punkten
>>Als E-Mail versenden
Was hat Nicolas Cage in seiner langen Karriere doch fr geniale Filme als Hauptdarsteller gedreht! "Face Off-Im Krper Des Feindes" an der Seite von John Travolta, "Con Air" , "The Rock" zusammen mit Sean Connery, sogar "Ghost Rider" mit Toupet auf dem Kopf hatte seine Reize. Diese Liste an guten Streifen liee sich sicher noch lange weiter fortsetzen, allerdings kam in den letzten Jahren nicht mehr viel an sehenswerten Blockbustern mit dem Neffen von Francis Ford Coppola und ich wei wirklich nicht genau, woran das liegen mag. Die letzten beiden Filme, bei denen Nic mitspielte und die mir positiv im Gedchtnis geblieben sind waren der geniale "Lord Of War" (2005) und "Frozen Ground", immerhin auch schon vier Jahre alt.

Nun besetzte Regisseur Mario Van Peebles (u.a. "New Jack City" oder diverse Folgen von Fernsehserien wie "Sons Of Anarchy" oder "Empire") seine Umsetzung der berhmten Geschichte des amerikanischen Flugzeugtrgers USS Indianapolis mit Nicolas Cage als Kapitn Charles Butler McVai. Ihm zur Seite steht mit Tom Sizemore (u.a. "Der Soldat James Ryan") eine weitere charismatische Hollywood-Ikone. Doch machen ein erfolgreicher Regisseur und zwei erfahrene Mimen automatisch einen sehr guten Film? Die Antwort fllt mir nach den 130 Minuten des Weltkriegs-Dramas leicht: Auf keinen Fall! Okay, mit einem aus heutiger Sicht mittelmigen Budget von 40 Mio. US-Dollar ist vielleicht auch nicht viel mehr zu erwarten gewesen, doch machte Van Peebles bei der Inszenierung doch schon einige haarstrubende Fehler. Dabei bringt die Story ber das Schiff, das Teile der Atombombe von Hiroshima in einer geheimen Mission transportierte und auf dem Rckweg torpediert wurde, viel mehr her. Doch der berlebenskampf der havarierten Mannschaft, die 5 Tage lang im Meer treibend von Haien attackiert und dezimiert werden, ist nur ein kleiner Teil des Films, der zudem mit billig und damit unrealistisch wirkenden CGI-Effekten aufgebrezelt wurde. Viel zu viel Zeit wird damit verschwendet, die Vorgeschichte zu erzhlen und den Darstellern ein privates, eigentlich uninteressantes und fr die Hauptstory sinnloses Liebes-Dreieck aufzubrden. Das wurde z.B. bei "Pearl Habour" zwar fr uns Mnner schmalzig, aber letztendlich viel dramatischer und besser gemacht! Das Schlimmste kommt jedoch zum Schluss und Achtung, jetzt kommt ausnahmsweise mal ein Spoiler, wenn der oftmals typisch amerikanische Kitsch bzw. Pathos die Hauptrolle bernimmt. Bei der abschlieenden Verhandlung vor dem Kriegsgericht salutieren die ehemaligen gegnerischen Kapitne trnenerfllt voreinander! Ach du lieber Gott, da kommen auch mir die Trnen...allerdings vor Grausen!

So ist dieser Film fr diejenigen geeignet, die die wahre Geschichte bzw. den meiner Meinung nach besseren Film aus dem Jahr 1991 "Operation Haifisch-Lautlos Kommt Der Tod" nicht kennen sollten. Leider bleiben in diesem Fall die Schauspieler etwas blass, was jedoch auch an der berladenen dreigeteilten Story (Privatleben, Mission/ Untergang und Gerichtsverhandlung) bzw. der hlzernen Machart geschuldet ist. Es wurde einfach zu viel liegengelassen und das Ganze kommt letztendlich zwar ambitioniert, jedoch etwas berladen rber. So warten die Fans von Mr. Cage weiterhin auf eine Rolle ihres Lieblings, die sie von den Sitzen reit, so wie es etwa beim Trinker-Drama "Leaving Las Vegas" der Fall war.

Bild und Ton auf der Blu-ray sind dagegen absolut in Ordnung. Auch die Bonus-Sektion ist mit einem halbstndigen Making Of, Trailern und einer Bildergalerie ganz ordentlich gefllt.
<< vorheriges Review
Candice Renoir -Staffel 4
nchstes Review >>
The Autopsy of Jane Doe (Blu-ray)


Zufällige Reviews